Lebensarbeit?

Life time project?

Bloomsbury meinte ja angesichts meiner Häkel Grannies, daß ich damit ein Lebensprojekt vor mir hätte. Nun, ich hoffe deutlich länger zu leben als die Vollendung des Werks dauern wird und ich hoffe, damit nicht Jahrzehnte zu brauchen, aber… ich glaube ich habe da was, was für den Job qualifiziert… (Bis ich meine Indienerfahrung sortiert habe, dauert es noch etwas, aber das hier  wollte ich auch schon seit einiger Zeit erzählen.)

Bloomsbury qualified my Crochet Grannies as a life time project. Well, I hope to life much longer than this project is supposed to take and I also hope it won’t take me decenies, but… there is something that might qualify… (It will still take a while until I’ll have sorted out my India experience, but this is something I’d already wanted to tell/show you for a while.)

PatchprojektHier muß ich etwas länger ausholen, schätze ich.

Mein Mann ist ein Fan von Müller Maßhemden. Einmal ausgemessen muß er nie wieder ein Hemd anprobieren. Und da Müller eine Filiale in der Nähe meiner Mutter hat muß er seit Jahren nicht mal mehr Hemden kaufen. Vor Geburtstag und Weihnachten gibt er grob an, welche Farbe und ob uni oder gemustert mal wieder sinnvoll wäre, meine Mutter sucht was passendes aus und zum Fest trudelt ein neues passendes Hemd ein. Da man vor Ort außerdem auch noch aus verbilligten Restecoupons wählen kann kostet es meistens nicht mal mehr als ein gutes Konfektionshemd, das eh nicht gut paßt.

Maybe I have to explain some things…

DH is a big fan of Müller Maßhemden. Have your measurements taken once and you’ll never have to try on a shirt again. And since my mother lives close to one of their shops he doesn’t even have to buy shirts. Before birthday or Christmas he tells her what colors would be useful and if he wants solid, striped, checks,… and she chooses a fabric and a new shirt is delivered to him. They also have some discounted rest over coupons in the stores so very often it isn’t even more expensive than a rtw shirt which does not fit well.

Dadurch sind wir aber in der Kartei und bekommen immer kleine Stoffstücke der jeweils aktuellen Kollektion oder zu Aktionen zugeschickt.  So was kann ich doch nicht wegwerfen, oder? Also werden sie so wie sie kommen aneinander genäht und zu Patchwork Streifen verarbeitet. Das hier ist die Ausbeute mehrerer Jahre, denn so oft kommen keine Stoffe. (Mein Bruder sammelt auch mit, seither geht es etwas schneller…)

Mal sehen, ob ich in zehn oder zwanzig Jahren aufgebe und ein paar Meter Hemdenstoff am Stück kaufe, um die Decke zu vollenden. :o )

So we are customers there and since they do a lot of business on mail order we get pieces of fabric to choose from. And I can’t throw that away, can I? So I am sewing them into strips of fabric, randomly as they arrive. What you see here has been collected over several years. (My brother gives me his also, since then it’s going a bit quicker…)

Well, let’s see if in ten or twenty years from now I’ll go and buy some shirt fabric from the bolt do finish the quilt. :o )

8 thoughts on “Lebensarbeit?

  1. Sie tragen sich langsam ab… aber für die habe ich schon einen anderen Projektplan. :o

    (Irgendwie… für jemanden der offiziell gar nicht patched und quiltet habe ich eine Menge diesbezüglicher Pläne. Hm…? )

  2. Tja, so fängt es langsam an…
    Ich finde es doch immer erstaunlich, wie “wenig Lebenszeit” einem noch zugetraut wird…
    Ich höre schonmal, dass meine Stoffvorräte meine Lebenszeit übersteigen würden… ich hoffe nicht!
    Wenn ich “brav” alles mal vernähen würde, wäre das bei meinem Nähtempo ca. 2-3 Jahre… ich bin doch noch so jung… ;)

    Liebe Grüsse
    Scherzkeks

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>