Was auf die Reise ging

What started travelling

Ich weiß, daß einige Leute neugierig sind, was für Sachen ich für die Challenge auf Reise geschickt habe. Andere wollen es lieber nicht vorher wissen. Deswegen stelle ich die Bilder der Sachen hier ins Blog, dann muß es keiner sehen.

Some people are curious what I sent out for the Recycling-Challenge. Others don’t want to see before. So I“m putting the pic not in the forum, but here in the blog, so everybody has the choice to look or not.

Weißer Rüschenrock aus Spitze, trotz extrem dehnbaren Bundes inzwischen zu klein.

Herrentrench, beige, wurde vor zehn Jahren gereinigt in den Schrank gehängt, bis die zerbrochene Gürtelschnalle repariert wäre. Inzwischen fehlt der ganze Gürtel.

Damenhose im Cargostil, hellbeige, letzten Herbst gekauft, getragen, gewaschen, noch mal getragen, gemerkt daß die Schrittnaht eingegangen war und die Hose nicht mehr paßt.

A white lace skirt that doesn’t fit any longer.

Mens Trenchcoat in beige, was put in the closet while the belt with the broken buckle was supposed to get repaired. Not the belt is missing.

Pants in cargo-stye, I bought them last fall, wore them, washed them, wore them, found out the crotch seam has shrunk while washing, end of story.

Kleidung

Handstrickpullover aus weißer Baumwolle. Paßt lange schon nicht mehr, aber das Lochmuster gefiel mir immer noch gut.

Himbeerrote Seidenbluse.

Antike Herrensocken, rot, 100% Polytierchen. Ungetragen und mit Banderole. Vermutlich vor über 25 Jahren von meiner Schwiegermutter für ihren Sohn gekauft.

Handknitted sweater from white cotton. Couldn’t separate because I still liked the pattern.

Silk blouse in raspberry red.

„Antique“ mens socks in red, new, about 25 years old (or more) original design from the 80th in 100% polyamid.

Kleidung

Gefütterte Cordweste in beige, passte mal zu einem Pulli, verbrachte aber die letzten zehn Jahre im Schrank.

Süßer Erdbeerbody aus meiner Vergangenheit.

Ärmelloses Baumwoll-Leinen Top in weiß, mein erster Versuch mit Patrones Tallas Grandes, der mir die Erkenntnis brachte, daß die Proportionen gar nicht zu meinen passen und ein Top, das ich zwei oder drei Mal getragen habe. (Da heute bereits das erste Mal getauscht wurde, ist das auch schon weg.)

Lined corduroy vest in beige. I used to wear it with one sweater but it spent the last about 10 years in my closet.

Cute strawberry leotard from a long ago and cute past.

White top from a cotton linen blend, my first encounter with a „Patrones Tallas Grandes“ pattern which led to the knowledge, that teir proportions do not fit at all on my body and to a top I wore like two or three times. (That has already been picked today.)

Kleidung

Asymmetrischer weißer Rock aus Baumwoll-Leinen mit Baumwollspitze. Gehörte zum Top im Bild oben und ist ebenfalls bei Hasilein07 gelandet.

Dunkelblaues Jersesykleid aus einem Seide mit irgendwas Gemisch.

Miederkleid, gekauft als die ganz neu auf den Markt haben aber gemerkt, daß es bei mir immer fürchterlich hochrutscht und sich als dicker Bollen genau an der Taille anlagert. Danach über zehn Jahre in die Schublade geknüllt geschlafen.

Asymmetrical white skirt of linen-cotton blend with cotton lace, belonged to the top above and has also already gone to Hasilein07.

Knit dress from a silk-melange jersey in blue.

Figure-forming dress, purchased when it was quite new in Germany. Found out quickly that I end up with the whole dress „draped“ around my waist while walking so it got crumpled in a drawer for more than ten years.

Kleidung

Kurzärmelige Jacke und passender Rock in grauer Seide. Stammt noch aus meiner Pariser Zeit und müßte ein Butterick-Schnitt gewesen sein.

Bikini und Badeanzug in „lächerlich klein“, wie bei mir meist irgendwann mal einen Urlaub lang getragen.

Jacket with short sleeves and skirt in grey silk. From my time in Paris and probabely sewn after a Butterick pattern.

Black and white swimsuits (one piece and tow piece) in size „ridiculously small“, worn for one holiday, as usual for my swimsuits.

Kleidung

Rotes Wickelkleid aus einem kuscheligen Strickstoff mit Angora. Schnitt noch aus Carina, also wirklich uralt.

Cognac-brauner Rock aus stretchigem Lederimitat.

Handstrickpullover aus türkiser Baumwolle.

(Bis ich die Sachen aussortiert und alle so nebeneinander liegen hatte war mir nicht klar, wie stabil ich in meinen Farbpräferenzen in den letzten Jahrzehnten war…)

Red Wrap-dress in a cozy knit in an angora-wool-blend. From my times when I still was a student at the university. Really loooong ago.

Cognac coloured „supposed to look like suede“ skirt.

Turquois sweater, handknitted from a cotton yarn.

(Until I had all those garments laying together I had not really realized, how much my prefered colours have remained the same over the last 20 years…)

Kleidung

Rote Samtweste im klassischen Stil.

Zweilagiges Sommerkleid aus Seide, eine Lage handbemalt.

Rotes T-Shirt von Tchibo, letztes Jahr gekauft in der irrigen Ansicht, wenn Gr. 46/48 ganz gut passt und nur an der Hüfte etwas knapp ist, könnte Gr 48/50 genau richtig passen. (Die größere Größe ist an der Hüfte enger, dafür sind die Schultern ungefähr 5cm breiter…)

Red velvet vest.

Two layered silk dress, upper layer hand painted.

Red T-Shirt, purchased last year from Tchibo. The fact that their size 46/48 tops fit my quite okay, only are a bit tight at the hips gave me the idea, the new plus-line in 48/50 might just fit that tad better. The idea proved wrong, the hips are to tight but in recompensations the shoulders are about 5cm to large (each).

Das war also in dem Päckchen. Ich bin gespannt, was im Oktober in Aachen daraus geworden sein wird!

That’s the content the Recycling-Challenge started with. I looking forward to see what all this will become until october!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.