Schwester Plattfuß grüßt von der Shopping-Tour

Shopping

Der Fortschritt an der Probejacke ist noch nicht so weit, wie ich ihn gerne hätte, weil ich heute den ganzen Tag unterwegs war. (Und noch etwas länger als geplant, weil ich die Büroschlüssel vergessen hatte und erst mal wieder nach Hause fahren mußte, um sie zu holen. Blöderweise kann ich dafür nicht mal jemandem die Schuld geben… *grr*)

There is less progress on my test jacket than I’d like, but today I was „on the road“ all day. (And even longer than planned, since I had forgotten to take the keys for the office. So when I arrived there I had to go back home to fetch the keys. And I cannot blame anyone for that than me. Stupid…)

Und danach bin ich wieder quer und schräg durch die Stadt für den Großeinkauf. In jedem Laden ein Artikel (und nicht nur Nähsachen.) Aber immerhin habe ich jetzt die meisten Zutaten beieinander. Stoff Müller hatte die Watteline und Futter für die Probejacke. Karstadt den Seidenorganza für die Einlage. dann links abbiegen zu Plissee Becker, wo der geniale Inhaber meine Frage nach großen Druckknöpfen nicht mit dem Griff zum Prym Päckchen beantwortete, sondern dunkel brünierte aus einer seiner unzähligen Schubladen zog. Die kann ich dann verwenden, ohne sie überziehen zu müssen. (Von Prym habe ich auch welche mitgenommen, die brauche ich für die Testjacke.)

After doing some printing in the office I ran again front and back, left and right through the city. Stoff Müller had my batting, Karstadt the silk organza, then turning left to Plissee Becker where the owner answered my request for big snaps not with the standard silver ones from Prym but with one of his amazing wooden drawers where he took some in a dark and warm metallic colour. So I will be able to use them without covering. (I bought some from Prym also for my test jacket.)

Ja und dann kehrt Marsch in die entgegengesetzte Richtung… ne, da habe ich die U-Bahn genommen… und außerdem hatte mein Besuch bei der Maschenkunst jetzt nichts mit dem Nähprojekt zu tun. Ich gestehe, stricken tu ich trotzdem noch…

And then I turned on my heels, walked to the opposite direction… no, I took the metro… and my visit at Maschenkunst had nothing to do with this sewing project. I have to confess that I haven’t stopped knitting.

Leider habe ich immer noch nicht alles zusammen, denn das Futter, das ich für die Jacke gerne haben wollte ist gerade nicht vorrätig, meine Ersatzfarbe auch nicht… also wird es wohl das gleiche blau werden wie für das Kleid. Aber es muß, zusammen mit dem Reißverschluss, erst losgeschickt werden. Aber ich habe genug, um mindestens eine Woche lang arbeiten zu können. (Und sollte bis Ende der Woche eigentlich auch alles erledigt haben, was geht… So weit der Plan…)

(But I still need some notions. The lining I wanted for the jacket is not on stock, neither the second colour…. so I will have to take the same blue I choose for the dress. But it’s not on it’s way yet, neither the zip for the dress. But I have enough material for at least one week. And should habe done everything that is already possible until next week. Well… so far the plan…)

Ein Gedanke zu „Schwester Plattfuß grüßt von der Shopping-Tour

  1. Danke für den Hinweis auf Plissee Becker. Ich suche gerade Druckknöpfe für einen Mantel und bin schon etwas verzweifelt, aber vielleicht werde ich dort ja fündig! (Tolle Jacke übrigens!)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.