ottobre design woman, 5/2009, Modell 1/Bloom Print Camisole (Unterhemd)

The English version is on Pattern Review.

Camisole aus ottobre„Das sieht nett aus“ dachte ich mir beim Erscheinen des Heftes und jetzt hatte ich endlich Zeit, den Schnitt aus auszuprobieren. Und ein Schnitt für ein etwas „geformteres“ Unterhemd fehlt mir noch.

Material ist orangefarbener Dessoustoff von Ela, unschwer zu erraten aus der gleichen Lieferung wie der orangene Haufen. Genäht auch wieder mit Alterfil S.

Schnittgröße habe ich brav nach der Tabelle gewählt, nämlich 48 an der Brust und dann zur Hüfte auf 50 ausgestellt. Oberhalb der Taille habe ich 1,5cm gekürzt.

Beim Nähen habe ich mich im Großen und Ganzen an die Anleitung gehalten. Die Längsnähte wollte ich flach und habe daher mit der Nähmaschine eine Flatlocknaht gearbeitet. Dabei habe ich die „auffälligere“ Seite nach außen genommen, so daß man das etwas hellere Garn gut sieht.

Das Oberteil habe ich statt mit Framilon mit einem aufgefalteten farblich passenden Falzgummi gerafft. Dem Bild nach scheint meine Variante etwas weniger stark gerafft zu sein, ob das am Gummi oder am Stoff liegt ist nicht festzustellen. Denn im Original wird Modal verwendet der in der Regel sehr weich ist. Mein Stoff hingegen ist etwas fester, weil eigentlich für BHs gedacht. Hätte man beim Aufnähen wohl stärker dehnen können. Falzgummi habe ich auch als Abschluss für den Ausschnitt bzw. die Träger genommen und habe das auch etwas stärker gedehnt aufgenäht.

Statt der Zwillingsnadel habe ich für die Träger/Ausschnitt einen normalen Zickzackstich genommen, für den Saum den Wabenstich. Ich finde beides elastischer als die Zwillingsnaht und an einem Unterhemd kann ich damit auch gut leben.

Was mich an der Anleitung wie schon bei anderen ottobre Anleitungen irritiert ist die gestrichelte Linie auf den Schnitteilen am Saum. Laut Anleitung soll man ja 1 cm Naht- bzw. Saumzugabe zugeben. (Am Saum habe ich 1,5cm gewählt.) Wenn diese Linie eine Nahtlinie wäre, dann würde sie ins Leere laufen, denn man hätte 1 cm Saum und eine Naht, die 1,5cm von der Kante entfernt wäre. Sprich sinnlos. Und falls das schon die Saumzugabe wäre, dann stünde es falsch in der Anleitung, daß man selbige noch zugeben soll. Nachdem die Zeitschrift doch inzwischen einige Jahre am Markt ist, hätte man das ja mal ausmerzen können…

Camisole nach ottobreDas Ergebnis ist… sagen wir tragbar und ausbaufähig.

An der Brust sitzt es stramm, was aber bei einem Unterhemd gut ist, der Ausschnitt hingegen ist vorne einfach ein bißchen zu weit. Obwohl ich ihn schon mit dem Falzgummi eingehalten habe. Da muß ich beim nächsten Versuch einfach vorher am Schnitt schon was rausnehmen. (Ottobre hat bei mir offensichtlich die Tendenz, an der Brust sehr wenige Mehrweite zuzugeben.)

Wirklich unschön finde ich, daß das Hemd auch unter der Brust sehr weit ist. Wenn man das Photo im Heft betrachtet liegt es da nicht an (ist ja auch kein BH Hemd, muß also nicht), aber bei mir beult es da beinahe. Steht quasi ab. Als Unterhemd ist das trotzdem tragbar, aber bei der nächsten Version werde ich da auch was rausnehmen.

Denn eine nächste Version wird es geben, den Schnitt bekomme ich noch dahin, wo ich ihn haben will…

5 Gedanken zu „ottobre design woman, 5/2009, Modell 1/Bloom Print Camisole (Unterhemd)

  1. Hallo,

    die gestrichelte Linie kennzeichnet die Stelle, an der der Saum nach innen umgeschlagen werden soll. Die Saumzugabe (1cm) ist dann das Stück, was nochmal nach innen geklappt wird. Ähm, das ist jetzt saublöd erklärt. Aber für gewöhnlich faltet man den Saum ja doppelt ein, die gestrichelte Linie ist der Saumumbruch, sprich das eigentliche Ende des Kleidungsstücks, wenn man fertig ist mit Nähen.

    Ach, Du verstehst das schon, was ich meine. Mir fehlen die richtigen Begriffe. Aber Du hast ja ausreichend Erfahrung.

    Klar geworden ist mir das, als ich mal eine gefütterte Jacke genäht habe und es da hieß, dass das Futter überhaupt nur bis zu dieser Linie und ohne weitere Zgaben an der Stelle zugeschnitten wird. Und nachher dann im Saum des Oberstoffs mitgefasst wird.

  2. Hallo,

    diese gestrichelte Linie kennzeichnet den Saumumbruch. Die weitere Saumzugabe brauchst Du dann noch, um den Saum das zweite Mal „falten“ zu können.
    Gemerkt habe ich das, als ich das erste Mal eine gefütterte Jacke genäht habe und da das Futter exakt bis zu dieser Linie zuzuschneiden war und dann zwischen den Saum des Außenfutters gefasst wurde.

    Bei anderen Herstellern ist die Saumzugabe größer, dafür ist diese Linie nicht eingezeichnet. Das Resultat ist das gleiche.

    Viele Grüße
    Alex

  3. Pingback: nowaks nähkästchen » Blog Archive » Ottobre Camisole zum zweiten

  4. Pingback: Dessous in Brombeer | nowaks nähkästchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.