Verstrickt & Zugenäht – Die Frage der Woche 34/2006

Nähfreundin will wissen:

Nach welchen Kriterien kaufst Du deine Stoffe? Nimmst Du Stoffreste von evtl.Komplementärstoffen zum Einkauf mit, damit alles ein bißchen zusammenpaßt oder wandert – fast – jeder in Frage kommende Stoff in deinen Einkaufskorb? Erzähl mal.

Theoretisch kaufe ich ja nur noch für bestimmte Projekte Stoffe, wobei ein “Projekt” mehr oder weniger ein ganzes Outfit ist, also z.B. ein Hosenanzug mit mehreren Oberteilen oder so. Und da kaufe ich die Stoffe auch zusammenpassend. Und trage kleine Schnipsel mit mir herum, bis ich alles beieinander habe.

Praktisch werde ich gelegentlich doch mal schwach und kaufe was außer der Reihe. Da ich aber “meine” Farben habe bzw. durchaus weiß, was in meinem Kleiderschrank noch so hängt und einer Ergänzung bedarf, passt es meistens auch.

Ach ja, schöne Jerseys für Shirts, die kaufe ich auch “einfach so”, aber die vernähe ich ja auch schnell. Und irgendwas, wozu das Shirt dann paßt, findet sich eigentlich immer. Denn, siehe oben, ich habe ja “meine” Farben…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.