Halbanprobe oder Hosenanpassung mit System, Teil 4

Half-Fitting or Pants Fitting Shell Part 4

Wir sind ein wenig weitergekommen und als nächstes stand ein Schritt auf dem Programm, den ich recht ungewöhnlich finde. Eine halbe Hose wird anprobiert, also quasi ein Bein.

Anprobe vorneWe made some progress on the pants. The next step was something quite strange for me. A fitting with one leg… half the pants.

Sinn dieser Anprobe ist, einmal den Umfang an Taille und Hüfte zu kontrollieren und zum anderen die Schrittnaht zu überprüfen.

Ich muß gestehen… das Konzept überzeugt mich nicht so ganz. Einmal ist es zumindest bei Menschen mit nicht ausgeprägter Taille nicht so einfach, die Hose mit dem Gummi in der Taille zu befestigen. Oder die Taille überhaupt wiederzufinden.

Und wie tief der Schritt ist, sieht man eigentlich auch nicht. Weiterhin ist es doch recht schwierig, die vordere und rückwärtige Mitte einer halben Hose an der richtigen Stelle zu positionieren.

I have to admit, that I am not convinced by this concept. It is, at least on people with a not very clear waist, not easy to attach the pants to the waist with the string. Or even find the waist to start with.

And then you do not really see well how deep the crotch is. Also it is not easy to attach the front and back middle on the right place on the body if you have only half a pant.

Halbe Hose hintenDa die Hose, obwohl sie laut den Maßen eher weit sein sollte, recht eng anlag, haben wir (wie die Anleitung vorgesehen) an der Seitennaht noch zwei Zentimeter rausgelassen. Und das meiste davon wieder zurückgenommen, weil dadurch vor allem eine Beule in der Seitennaht entstand.

Ich denke, was hier fehlt, wird wohl eher durch die Abnäher zugegeben werden müssen.

Was aber besonders spannend ist, ist die Rückansicht: Hier zeigt sich nämlich, daß das Hosenbein „hängt“, genau wie wir das von anderen Versuchen kennen. Aber… da die Hüftlinie angezeichnet ist fällt auf, daß diese hinten abfällt. Zieht man die Hose so hoch, daß die Hüftlinie parallel zum Boden ist, verschwinden die Falten. Allerdings ist dann die Schrittnaht zu kurz.

Laut Anleitung sollte man jetzt einfach noch mal mit einem Stoffstück Länge einfügen. da die Länge der Seitennähte jedoch durchaus paßt und zudem der Schritt nur an der Hinterhose kneift, haben wir uns hier entschlossen, die Anleitung zu ignorieren und diesen Punkt später über die Form der Schrittnaht zu korrigieren.

According to the ease of the pattern and the measurements the pants should be quite wide. Which they were not. So we added 2cm via the side seams, as the instructions tell to do. Just to take out most of it in the next step, because this only created a bump on the side seam.

So what is missing there will probably have to be corrected by letting out the darts.

But what I found more interesting was the back view. Here we found (as we know that from other pants) the back leg sagging. But the marked hipline on the fabric shops, that this also is not parallel to the floor. If you pull the pants up, until the hipline is straight, the sagging disappears. Only then the crotch becomes uncomfortably tight.

The instruction tell to add length by inserting a straight piece of fabric. But the length of the side seam is okay, we do not need more fabric there. Also the front is fine, we only need more room on the back. So we decide to skip the fitting instructions here. We will (hopefully) correct that later via the shaping of the crotch seam.

Beim nächsten Mal haben wir dann hoffentlich eine ganze Hose zur Anprobe, dann werden wir sehen…

Next time we’ll have (probably) the whole pants for the first fitting, then we’ll see…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.