Wir haben eine Hose! (Schnittanpassung mit System, Teil 10)

We have pants! (Pants fitting shell, part 10)

Berechtigterweise tauchte kürzlich auch mal die Frage auf, was denn aus der Hose von Frau mhs geworden ist.

Erste HoseNun, eine Hose!

Der Schnitt wurde das erste Mal auf einen tragbaren Stoff übertragen. Dabei hat Frau mhs die Beine von der Hüfte bis zum Knöchel etwas erweitert, weil die Fitting Shell am Knöchel doch etwas arg schmal ist. Taschen hat die Hose noch keine, aber ein korrekter Hosenschlitz vorne ist schon dran. Auf dem Bild ist nur der Bund noch nicht endgültig, den haben wir angesteckt, um die Bundhöhe an der Hose zu bestimmen.

Someone wanted to know some time ago what happend to the pants fitting process of Frau mhs.

Well….. pants did happen!

She used the pattern now on a wearable fabric. She altered the fitting shell a bit, making the legs wider from hipline to the ankles (the fitting shell is quite narrow on the bottom). There are no pockets yet, but she constructed a front closure. On the pic the waistband isn’t sewn yet, only pinned, to determine the right heith on the pants.

Hose hintenWir sind uns beide einig, das ist die bisher bestpassendste Hose, die sie seit Jahren hatte!

Zumindest so lange sie sich nicht bewegt.

Beim Laufen spannt nämlich der Stoff am Oberschenkel und wirft Falten. Mal sehen, ob wir das durch zugeben am Vorderteil an der inneren Beinnaht beheben können. In den Büchern steht zu diesem Problem nämlich teilweise, daß man die Schrittnaht verändern müßte.

Was wir ganz sicher nicht tun werden, denn die muß so aussehen, damit sie an Frau mhs paßt.

Aber wenn noch jemand Vorschläge hat, wie man dem Problem beikommen kann OHNE die Schrittnaht zu verändern…. immer her damit!

(Und ein bißchen länger muß die Hose noch werden….)

We both agree that this is the best fitting pants she had in years!

At least as long as she does not move.

Because when she walks the pants are to tight on thigh-level and make ugly wrinkles. We hope this can be fixed by adding to the inner leg seam of the front pant. Some of the books suggest to alter the crotch seam, which is definitely not an option. Because is took us some time to find the right form of the crotch seam to fit the body of Frau mhs.

Any suggestions what to change WITHOUT touching the crotch seam? We’d love to hear it!

(And the legs will have to be lengthened again a bit… but that’s really a minor problem.)

5 Gedanken zu „Wir haben eine Hose! (Schnittanpassung mit System, Teil 10)

  1. und laut Frau N. sind die Falten hinten ganz weg, wenn die Hose hinten noch ein bisschen höhergezogen wird. (Ich kann mich ja nur auf Fotos von hinten sehen.) Also kommt über die hintere Naht ein Stück Gummi rein, das dafür sorgen soll, dass alles am Platz bleibt.
    Sieht doch schon mal nicht schlecht aus, oder?

  2. Als eine Möglichkeit, noch mehr Stoffweite in die Vorderhose zu bekommen, fielen mir noch Bundfalten ein…
    Es müssten ja nicht diese Brecher aus den 80-er Jahren sein, sondern vielleicht eher in der Form von kleinen Biesen..???

  3. und laut Frau N. sind die Falten hinten ganz weg, wenn die Hose hinten noch ein bisschen höhergezogen wird. (Ich kann mich ja nur auf Fotos von hinten sehen.) Also kommt über die hintere Naht ein Stück Gummi rein, das dafür sorgen soll, dass alles am Platz bleibt.
    Sieht doch schon mal nicht schlecht aus, oder?…

  4. Das ist wohl genau das Porblem, das meine bisher beste Hose hat:
    http://www.hobbyschneiderin24.net/portal/showthread.php?t=107475

    Bei mir ist es auch so, dass ich mit der frisch gewaschenen Hose kaum gehen kann. Ist der Leinen dann fertig gedehnt, kann ich mit Trippelschritten voran kommen – oder ich muss raffen …

    Mehr Weite willl ich an sich nicht geben – die Hose ist nicht wirklich eng – der Winkel stimmt eben nur im Stehen, nicht mehr in der Bewegung!

Schreibe einen Kommentar zu sewing-gum Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.