Huch, ein Award…

Oops, I got an award…

Kaum fährt man mal ein paar Tage weg und ist blogmäßig nicht auf dem Laufendem, schon verpaßt man was… die liebe Bärbel hat mich nämlich mit dem Kreativ Blogger Award geehrt.

Kreativ Blogger AwardAs soon as I am away and offline for some days I am about to miss something. Dear Bärbel decided to give the Kreativ Blogger Award to me.

Wobei Bärbel auch ein großes Vertrauen darin hat, daß ich in ihrem Blog nichts verpasse, denn mitgeteilt hat sie es mir nicht. Was wiederum nicht so verwunderlich ist, denn die Regeln für den Award hat sie auch nicht abgedruckt. 🙂 Aber nachdem ich die Award-Kette einige Stufen zurück gelaufen bin, habe ich sie gefunden:

„Hier sind noch die Regeln:
Das Ziel dieser Aktion ist, dass wir unbekannte, gute Blogs ans Licht bringen. Deswegen würde ich euch bitten, keine Blogs zu posten, die ohnehin schon 3000 Leser haben, sondern talentierte Anfänger und Leute, die zwar schon ne Weile bloggen, aber immer noch nicht so bekannt sind.

Erstelle einen Post, in dem du das Award-Bild postest und die Anleitung reinkopierst (=dieser Text). Außerdem solltest du zum Blog der Person verlinken, die dir den Award verliehen hat und sie per Kommentar in ihrem Blog informieren, dass du den Award annimmst und ihr den Link deines Award-Posts hinterlassen.

Danach überlegst du dir 3 – 5 Lieblingsblogs, die du ebenfalls in deinem Post verlinkst und die Besitzer jeweils per Kommentar-Funktion informierst, dass sie getaggt wurden und hier ebenfalls den Link des Posts angibst, in dem die Erklärung steht.“

Ehrlich gesagt weiß ich nicht mal, wie viele Leser ich habe, weil ich nicht mal eine Statistikfunktion mitlaufen habe. Und ich weiß auch nicht, wie viele Leser andere Blogs haben, weil ich mich nirgendwo als „Follower“ oder so eintrage. Doch daß Bärbel mir diesen Preis zuerkennt, das freut mich sehr. Danke schön!

Bei der Auswahl anderer Blogs geht es mir ein wenig wie Bärbel: Auch wenn meine Blogroll hier länger als ihre ist, da stehen nur Blogs drin, die ich persönlich aus dem einen oder anderen Grund interessant finde. Und ich finde es schwierig, eine Auswahl zu treffen.

Aber Spielregel ist Spielregel und so habe ich mir drei meiner Lieblingsblogs rausgesucht:

Ikke Tikke Theo für die hemmungslose Mischung bunter Farben und Retro-Muster.

Kiki-Tomato weil sie eine der wenigen ist, deren Mustermix und deren Stickmotive ich so verwenden würde, wenn ich Kinder hätte.

Moonstitches für ihre ruhigen Designs und in der Hoffnung, daß sie die Lust am Bloggen irgendwann wieder findet.

Was die drei Blogs sicher eint ist, daß jede Bloggerin einen sehr eigenen Stil hat der sich auch stark von meinem unterscheidet. Und genau deswegen finde ich sie interessant. 🙂

I feel very honored that Bärbel choose me for that award. The rules say to pass it on to 3-5 bloggers and preferably to those who are not so well known yet. Which I found difficult because my blogroll only shows blogs I like a lot and there are more than five. And the second difficulty is to find out whose blogs are well known or not. I don’t „follow“ any blogs by registering, so I don’t know who else reads them. And I don’t even have a statistic for my own blog. Well… I managed to choose three, you’ll find the links above.

They all have a distinctive style which is very different from mine. Which makes it interesting for me to read them. I like to see ideas that are different from mine. 🙂

2 Gedanken zu „Huch, ein Award…

  1. Hallo Marion,

    Du hast mir mit diesem Award eine ganz besondere Freude gemacht. Gerade von Dir diese Anerkennung zu bekommen finde ich es eine ganz besondere Ehre ♥

    Liebe Grüße
    …ich melde mich bald bei Dir

    Kristina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.