Patentantes Kommunionanzug: Massen bändigen

Die Jagd auf die Kurzwaren war ja weitgehend erfolgreich, wenngleich mich das fehlende Futter noch ausbremst. Denn die Nahttaschen müssen ja ziemlich am Anfang rein. Allerdings ist Abhilfe in Sicht, denn der nette Kurzwarenhandel hat mir auf Anfrage angeboten, mir die Venezia-Farbkarte zu schicken. Wenn das dann auch klappt wäre ich dieses Problems wohl langfristig ledig.

ZuschnittDamit fehlt mir aber auch die Ausrede, einer der mir verhasstesten Arbeiten anzugehen.

Der Zuschnitt.

Ich mag Hosenanzüge, aber die Stoffmassen, die zu bändigen sind, sind nicht lustig. Fünf Meter Stoff, das kann ich nicht mal im Wohnzimmer ganz auslegen. Und Stoff erst mal quer zu teilen ist bei meiner Größe auch nicht mehr ratsam, denn ein kleines Eckchen entscheidet oft über „reicht“ und „reicht nicht mehr“. Zumal wenn die Anleitung 150cm Stoffbreite vorsieht, mein Stoff aber nur 140cm breit ist. (Obwohl der das Waschen gut überstanden hatte.)

Außerdem tun mir beim Auflegen, austarieren und ausschneiden auf dem Parkett doch immer ziemlich die Knie weh… aua Doch für einen fünf Meter langen Tisch, der die ganze Wohnung blockiert, gibt es keinen Familienkonsens… 😉

Naja, ich habe es erfolgreich hinter mir.

Fehlt die noch unbeliebtere Aufgabe: Vlieseline aufbügeln.

Denn das besteht zu großen Teilen aus warten und das ist echt öde… Zumal ich keinen Fernseher in Blickweite habe, sondern das Bügelbrett einen spannenden Blick auf die Wand bietet. 🙁

2 Gedanken zu „Patentantes Kommunionanzug: Massen bändigen

  1. I always wondered why the blog sceen became so popular, so quickly and admired the dedication people poored into these blogs. We are in a new age now. Loyal readers subscribe to your blog via RSS feeds and have new content pushed to them. They will remain loyal because they have subscribed, not because you post frequently. that being the case, make certain to add an RRS feed for your loyal readers.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.