Und jetzt? (Hosenanpassung mit System, Teil 6)

What next? (Pants fitting shell, part 6)

Hose hintenNach einer längeren Pause habe wir uns diese Woche wieder ma-sans Hose zugewandt.

Beim letzten Mal hatten wir ja eine neue Nahtlinie für die Schrittnaht bestimmt und sie hatte die Hose inzwischen so wieder zusammengenäht.

Nun, irgendwie sind die Falten zwar weniger geworden, aber die Hüftlinie verläuft immer noch etwas schräg.

This week we finally went on with ma-san’s pants.

Last time we had tried to find a new seamline for the crotch seam and she meanwhile assembled the pants with the new crotchline.

Well… there are probably less wrinkles, but the hipline of the pants isn’t straight yet. (You can see that the checks are not straight.)

Hose hintenAber wenn man die Hose hinten hochzieht, so daß die Hüftlinie wieder gerade ist, dann verschwinden die Falten.

Dummerweise schneidet die Schrittnaht dann wieder ein, also muß sie wohl noch tiefer ausgeschnitten werden.

But if you pull the pants up in the middle back, the hipline is straight again and the wrinkles are gone, too.

But this makes the crotchseam to tight again. So we should sew even deeper…

Die Schrittnaht noch tiefer zu nähen macht es noch etwas besser, aber es bleiben Falten. Außerdem fängt die Hose an, vorne auch etwas seltsam auszusehen, weil die Schrittnaht auch vorne ein Stück an den neuen Verlauf angeglichen werden muß.

Zudem wird die Hose über dem Po etwas eng, denn es verschwindet ja eine Menge Stoff in der Schrittnaht.

Also geben wir an der Seitennaht der Hinterhose 2cm zu.

So we’ve sewn the crotch seam even deeper. This improves the situation, but wrinkles remain. Also the front of the pants start to look a bit strange, because we also had to change the front crotch seam a bit, to fit the changes on the back part.

Also the pants become a bit tight over the back, because sewing the crotch seam deeper and deeper takes away width.

Therefore we are adding 2cm to the side seams but only on the back of the trousers.

Hose hintenUnd wieder bleiben Falten in der Hinterhose…

Wieder könnte man die Hose hinten so hoch ziehen, daß die Falten verschwinden, aber allmählich rutscht die Schrittlinie auf die Hüfte hoch… der Oberschenkel der Vorderhose wird immer enger. (Vor allem beim Bewegen.) Und die Schrittnaht hinten noch weiter ausschneiden?

Das Bild zeigt eine andere Variante: Die Hose runter ziehen. Auch das verbessert die Falten. Und der Oberschenkel paßt auch weitgehend wieder. Aber… es bleiben Falten.

Und nun? Irgendjemand eine Idee, was wir noch tun können? (Klicken auf das Bild macht es größer. Ich entschuldige mich für die schlechte Qualität, aber ich mußte ohne Blitz photographieren, denn mit Blitz waren die Falten nicht mehr sichtbar. Und es war schon dunkel…)

HILFE!

After those alterations there were still wrinkles…

We tried to pull up the pants even more, that made the fabric straight, but the crotchline was moving up, nearly on hip level. Also the front part of the pants got to tight on the thighs (only when moving). And should we really cut out the crotch line deeper again?

The pic shows what we tried then: pulling the pants down, not up. The wrinkles got better, also the thighs do fit again. But still… wrinkles on the back.

I am runnig out of ideas. What can we do? Any ideas anybody? (Clicking on the pic shows a larger version. I apologize for the pic, but I had to take it without the flash, because the flashlight shows different wrinkels and it was already getting dark when we finished…)

HELP!

8 Gedanken zu „Und jetzt? (Hosenanpassung mit System, Teil 6)

  1. Hallo Nowak,
    ich verfolge Eure Hosenanpassung gespannt. Danke, dass Ihr das hier zeigt!
    Mein Vorschlag zur Änderung ist, dass Du an der Schrittspitze der Hinterhose die Spitze nach außen um ca 2 cm verbreiterst. (Wenn die Nahtzugabe nicht aussreicht, müsstest Du einen Zwickel annähen.)
    Dadurch erhälst Du mehr Länge in der Gesäßnaht und die Hose lässt sich hinten leichter hochziehen, damit die Hüftlinie gerader werden kann.
    Die Falten müssten dann auch besser werden.
    Den weiter gewordenen Oberschenkel kann man außen an der Seitennaht korrigieren. Aber erst nach dem Versuch.

    Viel Erfolg

    LG Ursula Hurth

  2. Danke, für den Hinweis, Ursula!

    Du meinst also, wir sollten die Hose tatsächlich noch weiter hochziehen?

    Ein bißchen mehr Weite auf Höhe der Oberschenkel wäre ja nicht wirklich ein Problem, die wäre eher nötig. Vor allem, wenn wir die Hose hoch ziehen.

  3. Nowak,
    durch die Verlängerung der Gesäßnaht im Schritt lässt sich die Hose dann hinten in der Mitte anheben. Dadurch müsste die Hüftlinie gerader liegen.

    Aber an den Seiten kann/ soll sie weiter unten bleiben.

    Einen Versuch wäre es sicher wert.

  4. Hallo Nowak,
    über Deine Versuche, eine Hose nach Maß perfekt passend zu gestalten, könnte ich mich kringeln. Aber nur deshalb, weil meine Versuche 1:1 gleich sind. Es ist so, als ob Du über mich und meine Bemühungen schreiben würdest.
    Für das Geld, das ich in Bücher, Kurse, angebliche Maßschnitte und nicht passende Hosen gesteckt habe, hätte ich mir wahrscheinlich einen Maßschnitt eines Designers machen lassen können.
    Aber wie heißt es so schön: Der Weg ist das Ziel.
    Auf jeden Fall werde ich interessiert Deine weitere Suche begleiten.
    Ich drücke sämtliche Daumen, dass am Ende DIE Hose rauskommt.
    LG, Inge

  5. Uns ist schon klar, daß Monika mit ihrem Problem nicht alleine steht. Deswegen beschreiben wir es ja so ausführlich. *g*

    (Und die Bücher und den Maßschnitt haben wir auch schon durch… aber im Ganzen waren unsere Versuche vermutlich noch etwas billiger. *gg* )

  6. also, ich persönlich bin gegen noch höher! Denn mit jeden Ruck höher kneift es mich nicht nur weiter in den Hintern sondern die Oberschenkel werden immer enger (und die Beine immer kürzer) und der Taillenbund kann mittlerweile nicht nur meinen ganzen Bauch sondern bald auch noch meinen Busen mitbedecken! (Ja, ich habe einen ziemlich kurzen Oberkörper). Irgendwie scheint mir das eine ungesunde Entwicklung zu nehmen…
    Die Schrittspitze ist übrigens schon einen Zentimeter vorverlegt.
    Any more ideas?
    Derzeit sind wir bei nur Hinterteil an der Seite 2 cm rauslassen und dann evtl die inneren Schrittnähte aufzutrennen und da weiterprobieren.
    Wir sind jetzt übrigens bei Freihandändern, denn mein Problem gibt es bei Vogue nicht … Seltsam nur, dass soviele hier die gleichen Falten bemängeln.
    In diesem Sinne: the show will go on
    mhs

  7. Hallo,
    Schaut mal hier:

    http://good-times.webshots.com/photo/2706906070049590158sRJJHI

    2 Kommentare von Fashion incubator:

    ………..go with the Vogue pattern. Looking at that back leg, I think it has the worst fit. It is very close to the McCalls’ horrible crotch curve. Considering if I were purchasing the patterns and making them up, I am sure the Palmer Pletsch pattern would give a much better direction on fitting/fixing these rather than Vogue’s “vague” directions.

    Vogue offers a flappy baggy back upper thigh area which is going to pull into the leg so sharply it will make you look like you have a fat bottom but will be a bit better in the crotch than the McCalls.

    Es kommt halt schon auf den Schnitt drauf an. Interessant?

    LG
    heidi

  8. Das ist interessant.

    Daß es auf den Schnitt ankommt war uns allerdings schon klar. Die Erfahrung hatte ich schon gemacht. Aber so genau hatte ich sie mir nicht im Vergleich angeguckt.

    Wobei wir Hosenänderung nach Palmer Pletsch schon ausprobiert hatten, die hatten nicht das gewüschte Ergebnis gebracht. Allerdings nicht mit einem Hosenschnitt von Palmer Pletsch.

    (Und mit Burda sind wir auch schon durch. *g*)

    Aber falls es diesmal wieder nicht klappt, dann haben wir ja noch mal einen Ansatzpunkt… *hüstel*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.