Das Pariser Rockbarometer

The skirt barometer of Paris

Nach zwei Wochen in Paris kann ich für die Rocklänge dieses Winters zumindest eine eindeutige Tendenz feststellen: Das Rock-Barometer steht auf „hoch“. Rocksäume zwischen halbem Oberschenkel und Pomanschette. Selbst die eine oder andere Mamie (Oma) läßt mindestens die Knie frei. (Die Anzahl der kniebedeckten Röcke die ich innerhalb von zwei Wochen gesehen habe läßt sich ziemlich an den Fingern abzählen.)

After two weeks in Paris I can say that as far as skirt length is concerned there is a very clear trend: The skirt barometer is on „high“. Skirts end halfway on the thighs or just cover the bottom. Even mamies (Grannies) show their knees. (The number of knee covering skirts I’ve seen within those two weeks I could count on my fingers…)

Weniger eindeutig ist, was man dazu kombiniert. Von Chucks und Ballerinen bis zu oberschenkelhohen Stiefeln mit Absatz war alles dabei. Auch die Strümpfe gab es von transparent bis blickdicht und in allen Farben. (Wobei die blickdichten häufig schwarz waren.)

Und der Rest? Trägt Hosen. Was im Winter ja auch ein paar Vorzüge hat.

What to wear on feet and legs was more ambiguous. Footwear went from chucks and ballerina flats to high heel overknee boots. Legs were anything from skin hose to tights. Though tights mostly in black I’d say.

And the rest? Wears trousers. Which has some advantages in winter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.