In Paris ist alles Mode

Everything is fashion in Paris

Schaufenster in ParisWas mich immer wieder fasziniert ist, daß in Paris am Ende doch wieder alles auf Mode rausläuft.

Schaufenster in ParisWhat always fascinates me in Paris is, that in the end everything is fashion.

Und wenn es nur darum geht,  Bettzeug oder Geschirrtücher zu verkaufen. Egal, machen wir Mode draus. Zumindest an den Schaufensterpuppen.

We’re selling dishcloth and bedding? No problem, we’ll make it fashion. At least on the mannequins in the shop windows.

Leider ließen sich diese Schaufenster am BHV in Paris im Januar nicht wirklich gut ablichten, aber ich wollte es euch nicht vorenthalten. (Wenn man auf die Bilder klickt, bekommt man eine etwas größere Version. Sie ist nicht wirklich besser, aber größer. 😉 )

Schaufenster in Paris.Vielleicht ist das eine oder andere ja auch eine Idee für Karneval? Zumindest die Variaten aus Kissen und Decken sehen doch kuschlig und warm aus.

I wasn’t able to take better pictures but still I wanted to show you those shop windows at BHV in Paris in January. (If you click on the picture you get a version that is not really better, but at least bigger. 😉 )

Maybe that can inspire you for a carneval costume? At least the ones with the bedding look cosy and warm.

7 Gedanken zu „In Paris ist alles Mode

  1. JA, mir haben die hübschen Klamotten in den Auslagen von Paris auch sehr gut gefallen. Die oben gezeigten sind echt eine tolle Karnavalsvariante. Und die anderen Auslagen versprechen auch ein buntes Frühjahr! Was mich aber schon interessieren würde: wer in Paris all die edlen Teile auch trägt? Auf der Straße das übliche Einheitsgedöns??? Genauso wie in Köln oder Wien….. Mit Ausnahme der Kinder: Je kleiner umso aufgerüschter! Selbst heute morgen im 16. Arr. gesehen: Tochter etwa 3-4 Jahre ganz in blaßrosa vom Stiefel über Mantel bis Mütze, inklusive farblich passenden Kuschelbären im rosa Puppenwagen und die Mutter dazu: helle derbe Schuhe, Jeans und dicke graubraune Steppjacke, alles etwas schmuddelig, inklusive ungewaschener Haare…

    LG
    Angelika

  2. Och, geh mal ins Marais und guck die die Männerkleidung an. (Besonders Abends unter der Woche, wenn die meisten Touris weg sind. *g*)

    16tes ist ja eher BCBG, also langweilig. (Außer russischen Touristinnen auf den Champs in HighHeels und Leopard, die sich dann wieder eher im Preis, als in Stil von den Damen in der Rue St. Denis unterscheiden. *g*)

    Ich hoffe, du hattest trotzdem schöne Tage!

  3. Ich finde es irgendwie schon ein wenig bescheuert. Aber wo, wenn nicht in Paris, verbindet ein Betten Geschäft so etwas mit einer Schaufensterpuppe ;-).

    Die Kombination ist natürlich der Brüller, vielleicht rennt ja auch bald ein Promi mit einer Bettdecke um die Hüfte herum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.