Schnitt ganz anders

Adam hatte ja nach der Jacke gefragt…. Ein Bild vom Gesamtoutfit kommt noch, aber ich habe mir überlegt, daß ich einmal zeigen möchte, wie ich den Schnitt verändert habe. Denn wenn man einen Schnitt einmal passend gemacht hat, dann ist es eigentlich viel einfacher, die Details zu verändern, als einen anderen Schnitt neu anzupassen. Wenn man weiß wie es geht…

Schnitt McCall\'sAusgangspunkt für meine Jacke ist dieser McCall’s Schnitt. Ich habe die Jacke schon mehrfach verwendet, auch den Mantel schon einmal genäht. Größe 22 mit meinen üblichen und nötigen Figuranpassungen.

Der Schnitt ist als Basisschnitt gut geeignet, weil er simpel ist: kragenlos, Längsteilungsnähte von der Schulter zum Saum und kragenlos. Zu beachten ist einzig, daß der Halsausschnitt etwas unterhalb der Halslinie liegt. Die anderen Nähte verlaufen genau da, wo man sie bei einem Grundschnitt haben möchte.

As altering one fittet pattern into another design is easier than fitting another pattern I’ve decided to show some of the steps for the cropped jacket I’ve made to go with my neckholder. Most things are really simple if you know how to do them…

This pattern from McCalls is my starting point. I’ve sewn the coat once and the vest several times. Size 22, with my usual fitting alterations.

The pattern is very suitable because it is a very basic pattern: Collarless and princess seams from shoulder to hem. Only thing to keep in mind is that the neckline of the pattern is a little below the neckline of the body. All other seams go with the body, where you want them to be for a basic pattern.

Jacke hintenHier ein Bild vom Rücken der letzten Jacke die ich nach diesem Schnitt genäht habe. Man erkennt dieTeilungsnähte gut, das mittlere Rückenteil ist im Stoffbruch zugeschnitten. Vorne hatte ich bei dieser Variante einen sichtbaren Reißverschluss eingearbeitet, die an sich überlappenden Vorderteile also entsprechend zurückgeschnitten und die Besätze geändert.

I’ve found a picture from the last vest I did after the pattern. You can see well the princess seams, the middle back is cut on fold. In the front I had cut away the overlap for the buttonstand and made a visible zipper in the front middle instead. (And changed the facings according to that…)

Ziel meiner Veränderung ist eine Jacke die zum Jeans-Stil der Leinenhose paßt. Daher soll sie eine Schulterpasse bekommen, ähnlich einem Herrenhemd oder eben einer klassischen Jeansjacke.

Außerdem natürlich einen Bund unten, eine breit abgesteppte Knopfleiste vorne und die Teilungsnähte sollen erhalten bleiben. Als sportliches Element habe ich mir noch kleine Schulterklappen überlegt.

Zudem soll die Jacke einen kleinen Stehkragen bekomme und sie soll sehr kurz sein, knapp unter dem Busen enden, und nur ganz kurze Ärmel haben. Ist ja für den Sommer…

KurzjackeLeider habe ich keine Zeichnung und bei der Photosession war es so sonnig, daß die weiße Jacke alle Details verschluckt hat. Daher habe ich die wichtigsten Elemente mit einer schwarz gepunkteten Linie nachgefahren. Ich hoffe zusammen mit meiner Beschreibung kann man erkennen was gemeint ist.

(Und natürlich gibt es kein Photo von hinten, wo man die Passe besser erkennen könnte. Ich bin doch so doof…)

What I wanted was a vest that would fit the style of the linen pants (that are cut after my five pocket jeans). So most important element is a back yoke that goes a little over the shoulder into the front. Like in a classic dress shirt. Or a jeans jacket.

Also I wanted a „waist“band (quite above the waist because it’s supposed to be a cropped jacket), a large topstitched buttonstand and the seams in front and waist. Another element according to the casual style were small epaulets.

To complete the vest I need a small stand up collar and cup sleeves. It’s supposed to be for summer…

I apologize for having no drawing (most of my designs happen in my head and as I’m not able to draw I have to sew them directely…) and I also apologize for the picture. It was so sunny (and hot) the the white fabric lost all the details. I’ve tried to mark all important design elements with the black dotted lines. So I hope this and my description together will help you to understand what I mean.

(And of course no pic from the back where the yoke would be much more visible. Stupid me…)

Der erste Schritt zur Veränderung war die Jacke anzuziehen und direkt an der angezogenen Jacke die gewünschte Endlänge sowie die Ärmellänge markieren. Ich habe es mit Nadeln gemacht.

Was ich in nächster Zeit zeigen will ist wie man die Passe bastelt und wie man den Ärmel kürzt. Von den anderen Schritten habe ich keine Bilder, weil die Zeit zu sehr drängte…

My first step was putting on the existing jacket and marking the length of jacket and sleeves of the new jacket with pins. (Another pair of hands was very helpfull for that task, but you can do it alone, too.)

What I intend to show you in the next time is how to construct the yoke from the existing pattern and how to do the sleeves. From the other steps I do not have pictures, because I had to really speed up sewing…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.