Bänder und Borten Shopping in Paris: shindo

Shopping for braid, trim and ribbon in Paris: shindo

Eigentlich ist das ja der Showroom eines Herstellers, aber sie verkaufen explizit auch „en detail“. Und an Bändern und Borten haben sie mehr, als ich mir hätte vorstellen können.

Fassade von shindo

Ein großer, heller Showroom mit hohen Regalen, Rolle an Rolle… Bänder, Borten, Paspeln. Zackenborte in 40 oder so unitönen, Falzgummi in glänzend oder lieber matt? Stricktresse, Satinbänder in allen Farben und Breiten sowieso.

Ausschließlich uni-Bänder füllen den Raum. Und der ist groß.

Aber Borten mit verschiedenen Motiven gibt es auch, es liegen nämlich viele dicke Kataloge herum. Leider weiß ich nicht, ob man die dann bestellen muß, oder ob sie auch vorrätig sind.

This is not a normal shop, it’s the showroom of a producer. But they luckily also do retail. And they have more different trims and braids and whatever than my imagination had dreamt of.

A clear showroom, high, white shelves, spools in any colour: Trim, ribbon, piping, rickrack in like 40 different colours, elastic knitted bindings in shiny or matte… satin ribbons in all colours and different widths… you name it not, they have it anyhow. 😮

The space is filled exclusively with plain coloured items.

But that is not all they have… the woven tapes are in thick sample books. I don’t know whether they have them all in stock, too, but it’s so amazing what they have!

Adresse: shindo, 2 Rue d’Aboukir, 75002 Paris (Métro Bourse oder Sentier)

Und wer nicht hin kann, es gibt eine Webseite/ They have a website: www.shindo.com

4 Gedanken zu „Bänder und Borten Shopping in Paris: shindo

  1. Pingback: nowaks nähkästchen » Blog Archive » Aus dem Blogarchiv

  2. Ich kenne die Firma Shindo von der Premiere Vision Paris und weil die Firma in der ich arbeite schon Geschäfte mit Shindo gemacht hat.
    Im Shop in Paris war ich noch nicht – möchte ihm aber demnächst einen Besuch abstatten. Aus meiner Erfahrung mit der Firma Shindo ist es leider so, daß sie relativ große Abnahmemengen haben. Sprich möchte man Artikel aus den Katalogen (Artikel die im Geschäft nicht lagernd sind) muß man bestellen. Und das nicht wenig. Das können dann schon mal Rollen mit 200 Meter sein.
    Für Letztverbraucher also nicht wirklich hilfreich. Abgesehen davon braucht man einen Gewerbeschein um bestellen zu können.
    Ich habe im Februar auf der Messe gesehen, daß Shindo jetzt auch ganz tolle Lederbänder hat!
    Ich hoffe, diese auch im Shop in Paris wiederzufinden – denn die Abnahmemengen sind auch hier hoch und die Bänder werden erst bei Bestellung eingefärbt.
    Summa sumarum – Shindo hat echt tolle Bänder und ich bin jedes mal begeistert von der Vielfalt die sie bieten.

    • Das mit den großen Abnahmemengen ist leider üblich in der Branche. Dafür sind sie halt ein Hersteller und kein Kurzwarenladen. Aber im Geschäft findet man wirklich sehr viel, was sie dann auch da haben. Und dann geht es zum Glück meterweise. (Der Laden ist nicht schwer zu finden…. Place des Victoires und dann an der Ecke. 🙂 )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.