Und schon wieder schwach geworden…

I am so weak…

… wenn es um Stoffgeschäfte in Paris geht.

… when talking about fabric stores in Paris.
Stoff von Malhia Kent
Ich habe keine Ahnung, was daraus werden soll, aber diesen Stoff bei Malhia Kent konnte ich mal wieder nicht liegen lassen. (Das heißt… doch, ich habe eine Idee, was daraus werden könnte, die Frage ist nur, ob die Menge reicht. Und wann ich Zeit dafür habe. 😮 )

I have no idea what this is supposed to become, but this fabric at Malhia Kent I could not leave alone. (Okay… I do have an idea what I would like to make of it. The problem might be the yardage that is available. And when I might have the time for that. 😮 )
Stoff mit Panels
Dann entdeckte ich in der Nähe von République einen mir noch unbekannten Stoffladen, Eurotissus. Und Polyester oder nicht… diesen Panelstoff mußte ich dann auch haben. Die Blüten sind so angeordnet, daß man sowohl die dunkle, als auch die helle Seite nach oben nehmen kann.

Then I detected a new to me fabric store close to République, Eurotissus. Normally I do not like polyester, but this panel fabric had to become mine. If you take a close look on the flowers you can see that you can use the fabric either with the dark or with the bright side up.
Webmuster
Der zweite Stoff ist dann Viscose mit Polyester. Daß er in Wirklichkeit ein tiefes Dunkelblau ist müßt ihr mir jetzt glauben… Aber hier hatte ich die Wahl, entweder die Farbe oder das Muster zu treffen. Und ich habe mich für das Muster entschieden. Einfarbige Stoffe mit kleinen Webmustern sind ja nicht so einfach zu bekommen. Hier habe ich ob des günstigen Preises mal sechs Meter mitgenommen… das reicht für egal was.

The second fabric is a viscose-poly blend. That the color is a beautiful deep navy… take my word for it! But I had the choice of showing the color or the weave and decided for the weave. Uni fabrics with small woven patterns are rather hard to get and since the price was really good I got six meters. That will be enough for whatever I am going to make with it.
Webband Paris
Tja, und das Webband von Maison Sajou mußte dann auch noch mit. Das hatte ich auf der h&h schon gesehen und jetzt ist es auch im Laden zu haben. Im Grunde überteuert, aber als Parisfan mußte das sein. Immerhin nimmt ein Meter Band nicht so viel Platz weg. 🙂

Well… the ribbon by Maison Sajou had to come with me also. I had already seen it on the h&h trade fair and now it is available in the shop also. It is maybe too expensive but as a Paris fan I needed to have it. Okay, one meter does at least not take so much storing space… 🙂

Paris Fashion Week

In Paris ist mal wieder Fashion Week und das ist natürlich (gefühlt) für jeden ernstzunehmenden Style und Fashion Blogger Grund genug, was darüber zu schreiben und coole Bilder mit Pariser Street-Styles ins Netz zu stellen. Nun ja, da ich gerade zufällig in Paris bin, ist das ja Anlass genug, auch mal dazu zu senfen. 😉

It’s Fashion Week in Paris again and that means that every serious style and fashion blogger has to write about it (at least if feels like that) and showing pictures with cool and innovative Parisian street styles. Well, I am right now in Paris and it is Fashion Week now, so that should qualify me sufficiently to write about it, right? 😉

Zunächst mal…. in ungefähr 95 Prozent der Stadt bekommt man von dem Event schlichtweg gar nichts mit. Das Leben geht seinen normalen Gang. Mir ist es auch nur aufgefallen, weil ich am Sonntag in den Tuilerien war und sie da große Zelte aufgebaut haben. Ebenso wie auf der Place de la Concorde. Das war dann irgendwie nicht zu übersehen.

First… in about 95 percent of the city you will not even get a hint of this event. Life goes its normal way. I only noticed because I was at the Tuileries on Sunday and they were about to install big tents. As they have huge tents on the Place de la Concorde. They could not be missed somehow.

Einem sehr genauen Beobachter fällt vielleicht auf, daß in den letzten Tagen mehr gestylte Mädels unterwegs waren, die sich wahlweise vor neutralen Mauern, typischen Pariser Haustüren oder in etwas heruntegekommenen Gassen von ihren Freundinnen knipsen ließen. Schließlich will das eigene Mode Blog ja gefüttert werden, könnte ja jemand das passende Suchwort eingeben. Außerdem sieht man im Innenstadtbereich gelegentlich sehr dünne Mädchen mit absurd langen Beinen und unproportioniert langen Schienbeinen auf flachen Schuhen zügig durch die Gegend düsen.

A very accurate observer might have noticed some highly styled girls that are posing in front of neutral walls, typical Parisian doors or in a bit run down alleys and have a friend taking pictures of them. You need to feed your own fashion blog for the event, might be someone is searching exactely for you on google. Also the observer might notice a certain number of very thin girls with absurdly long legs and unproportionally long shins who are pacing quite fast on flat soles through the central arrondissements.

Wenn man dann zufällig zum passenden Zeitpunkt in der passenden Straße (etwa im Marais) vorbei kommt, dann beobachtet man gelegentlich mal eine Traube kreativ gekleiderter Menschen, die irgendwo rumlungern und irgenwelche photographierfähigen Geräte (vom Handy bis zur Spiegelreflex mit Stativ ist alles dabei) dabei haben. Das sind die unwichtigen Leute und Photographen, die man daran erkennt, daß sie draußen stehen. Ist aber eine gute Gelegenheit für die Fashion Blogger, sich wenigstens gegenseitig zu knipsen. Dabei ist es völlig okay, gelegentlich in Schreie des Entzückens auszubrechen. Die echten Photographen erkennt man dann daran, daß sie in unauffälliger Kleidung und gelangweilten Blocks eine Plastikwerkzeugkiste auf Rollen hinter sich herziehen. Und daran, daß sie einen Ausweis umhängen haben und problemlos von den Herren im schwarzen Anzug reingelassen werden.

If you then hit the right space (maybe a street in the Marais) at the right time, then you can observe a bunch of creatively dressed people who are standing somewhere outside and have all kind of photographic devices (from smartphone to SLR, everything is possible). That are the highly unimportant people and photographers which are easily recognizable by the fact they are outside. Though fashion bloggers can at least take pictures of each others styles. And some screams of excitement are fully on order. The real photographers are those who wear simple and comfortable clothes, have a slightly bored look and are dragging plastic tool boxes on wheels behind them. And of course your recognize them by the badge they are wearing and by the fact that the black suited guys open the entrance doors for them.

Grob gesagt treibt sich das ganze Völkchen in einigen Gassen des Marais und im Bereich Grand Palais, Concorde, Tuilerien und Rue St. Honoré rum. Da sieht man dann all die „kreativen“ Styles, die eine Pariserin nie und schon gar nicht in der Stadt tragen würde. Und schon gar nicht bei unpassendem Wetter. (Okay, daß es gestern 24°C bekommen würde, war vor einigen Monaten vermutlich nicht zu ahnen… und für den Style kann man auch dann mit dem Leopardenplüsch rumlaufen. Oder muß man dann.)

Basically all those people remain in a relatively small area, mostly in some streets of the Marais and the area Grand Palais, Concorde, Tuileries and Rue St. Honoré. That is where you then see all those „creative“ styles a Parisian woman would never wear or at least not in town. And not at a completely unsuitable weather. (Okay, when they planned their styles months ago they probably could not know that it would be 24°C yesterday… and if that’s the IT piece of the season then you will wear fake fur in leopard pattern. Or you have to wear it, to be part of it.)

Kurzum: Der Zirkus ist in der Stadt und photographiert sich selber. So lange man das im Auge behält, kann man sich auch an den diversen Blogs und Photostreams in der nächsten Zeit erfreuen. Und muß nicht enttäuscht sein, wenn man zu einem anderen Zeitpunkt nach Paris kommt und niemand sieht so aus. 😉

To sum it up: circus is in town and is taking pics of itself. As long as you have that in mind you can have fun with street style pics from the event in blogs and photostreams and you need not to be disappointed when you come to Paris at any other time and find no one who looks like that. 😉

Öko-Clown?

Clown pants for the organic minded?
Hose mit großen Punkten
Das war jedenfalls so mein spontaner Gedanke, als ich diese großgepunktete Hochwasserhose in Naturtönen in einem Pariser Schaufenster gesehen habe. Da tut es mir ja gerade gar nicht leid, daß es das nicht in meiner Größe gibt…

„Must be a disguise for a clown who does not want to use dyes“ was my spontaneous thought when I saw that in a shop window in Paris. Wide and cropped pants with huge dots in natural hues. No way. One of those moments when I am very happy that this is not even offered in my size…

Maßvolle Messeshopping in Paris

Modest shopping in Paris

Auf der L’Aiguille en Fête in Paris war ich ja in erster Linie zum „arbeiten“, also um einen Bericht für Hobbyschneiderin24 zu schreiben, aber ein bißchen eingekauft habe ich doch…

Going to L’Aiguille en Fête in Paris was basically „work“ because I went to write an article for Hobbyschneiderin24, but there was a bit of shopping for me also…

Mohair GarnGeplant war der Wollkauf. In Frankreich gibt es eine Organisation Le Mohair des Fermes de France, die die Fasern vieler kleiner Züchter von Angoraschafen verarbeitet und an die einzelnen Züchter zur Selbstvermarktung zurückgibt. Und an einem dieser Orte habe ich vor vielen, vielen Jahren (2007 sagt mein Blog) nach ausführlichem Streicheln kleiner Ziegenbabies sechs Knäuel Wolle in rot gekauft. Mehr ging nicht, weil ich nicht mehr Bargeld dabei hatte.

What I had planned for was buying that lovely yarn. In France there is the organization Le Mohair des Fermes de France who takes the fibers from small breeders of mohair goats, spins and dyes it and gives it back to the breeders so they can sell it on their own. And a long, long time ago (2007 says my blog) on one of those farmes I’ve bought six fluffy skeins of yarn. (After playing with the baby goats…) I could not buy more because I did not have more cash.

Ursprünglich wollte ich ein Tuch daraus stricken, aber je länger ich das Garn hatte, desto sicherer war ich mir, daß es eher eine Tunika werden will. Nur hatte ich dafür nicht genug Garn. Das sind fluffige 25g Knäuel… Und das Garn gibt es natürlich nicht im Wollgeschäft, ist ja nur Selbstvermarktung. Aber ich hatte im Ausstellerverzeichnis gesehen, daß jemand das Garn auf die Messe mitbringen würde. 🙂 (Es waren dann sogar mehrere da.) Also habe ich eines meiner roten Knäuel mitgenommen und bei La Ferme d’Amalthée noch sieben braune dazu gekauft. (Gleiche Farbpartie bekommt man ja nach so vielen Jahren nicht mehr. :o) ) Mal sehen, ob es 2016 oder 2017 verarbeitet wird. Noch mal so lange soll es aber auf keinen Fall liegen.

My plan was to knit a shawl, but the longer I had the yarn the more I was sure I wanted to become a tunic. Only I did not have enough yarn for that. One ball is just 25g… And of course you can’t buy it in yarn shops, its for the individual farmers to sell it. But when studying the list of the exhibitors I saw that the yarn would be on sale on the fair. 🙂 (In the end there were several exhibitors who carried it.) So I took one of my red skeins with me and choose seven brown ones at La Ferme d’Amalthée. (No chance to get the same dye lot after so many years. :o) ) Not sure if I will knit it in 2016 or 2017. But I do not intend to let it sit for so many years again.

StiftNicht ganz so geplant war dieser Stift. Sieht auch nicht so besonders aus. Kann aber mit dünner Spitze dauerhaft auf Stoff schreiben. So was hatte ich zum Markieren schon länger mal gesucht und da war die Gelegenheit gerade günstig…

Not so well planned was buying this pen. Doesn’t look any special. But it can write with a fine tip on fabric. I’ve already had the idea that something like that would be useful, so I took it when I saw it.

Danach hielt ich es für besser, die Messe zu verlassen… bevor ich noch mehr gekauft hätte, als in den Koffer gepasst hätte. 😉

Then I decided it was time to go home… before I would shop more than my luggage could hold… 😉

Paris Weihnachtslichter

Paris Christmas lights

Statt zu nähen oder meine fertigen Sachen endlich mal zu photographieren bin ich mal wieder ständig unterwegs… diesmal in Paris, wo ich vor Weihnachten schon lange nicht mehr war. Daher gibt es jetzt mal wieder ein paar mehr oder weniger kitschige Bilder mit vielen Lichtlein.

Instead of sewing or finally taking pictures of my finished items I am traveling… for example to Paris. It’s a long time since I’ve been there at the pre-Christmas time. So here are some kitschy pics with many lights…

WeihnachtsbaumDer Weihnachtsbaum in den Galeries Lafayette ist irgendwo zwischen sachlich und edel, der gefällt mir ganz gut.

The christmas tree in the Galeries Lafayette is quite stylish, I quite like it.

Spiegelung in BaumkugelUn Spiegelungen mag ich ja immer…

And I love mirror effects.

WeihnachtsbeleuchtungDie Außenbeleuchtung hingegen… ist eher etwas dünn. Und das ist schon die Langzeitbelichtung, die alle der wechselnd leuchtenden Lampen gleichzeitig zeigt…

The lights on the outside on the contrary… they are a bit thin. And the pic is a long time exposure so it shows all the lights than are lit one after the other.

PrintempsPrintemps nebenan verkündet stolz sein Jubiläum.

Printemps, the next building, proudly announces the jubelee.

Place da la ConcordePlace de la Concorde.

ObeliskObelisk aus einem anderen Blickwinkel.

Obelisk from the other side.

Champs-Elysees Und natürlich die Champs-Élysées.

And the Champs-Élysées, of course.

Das Wetter war recht warm, Schnee ist zwar romantischer, aber wir haben es auch so genossen. 🙂

The weather was quite warm. Snow is more romantic, but we enjoyed ourselves. 🙂

Heiß in Ketten

Hot chain mail

Kleid Vielleicht nicht absolut alltagstauglich, aber definitiv heiß fand ich dieses Kleid. Zu sehen war es bei einer Aktion im Parc de la Villette in Paris. Es war nicht ganz klar, zu welcher Aktion es genau gehörte, ich vermute aber Débrouille, denn die zeigten an ihrem Stand andere Werke aus dem gleichen Material.

Maybe not for everyday wear but absolutely hot is this special neckholder dress. I’ve spotted it at a event at Parc de la Villette in Paris. It was not completly clear to which booth it belonged, but I suppose Débrouille, because they were showing other items from the same material.

Nahaufnahme KettenkleidDie Besonderheit zeigt sich, wenn man näher hin geht. Das Kleid ist aus den kleinen Ösen zusammengesetzt, mit denen man Getränkedosen öffnet. Da muß man erst mal drauf kommen. Das moderne Kettenhemd, sozusagen. 🙂

What is special becomes evident when you are getting closer. The dress was pieced together from the small rings you find on beverage cans. Pretty smart idea.  Kind of a modern chain mail. 🙂

Ein frohes neues Jahr… der Ziege!

Happy New Year… of the Goat!

Nein, ich habe mich nicht im Kalender geirrt. Es ist chinesisches Neujahr und da das auch in Paris eine Woche lang gefeiert wird gibt es heute mal viele Bilder und wenige Worte. (Leider sind die Bildern nur mäßig gut. Die Spiegelreflex wurde letzte Woche „gegrillt“ und wir waren noch auf eine Antwort des Reparaturservices. So mußte das alte Knipserle ran. Und hat mich bei der Gelegenheit auch wieder dran erinnert, warum die andere angeschafft wurde…)

No, I did not check the wrong page of the calendar. It’s Chinese New Year and since this is also in Paris celebrated for one week you’ll get a lot of pics and few words. (The pics are not too good, though. My SLR got „grilled“ last week and we are still waiting for an answer ot the repair service. So the old P&S had to do. And reminded me again why I had bought the other one…)

yogoat1501yogoat1502In der Nähe des Boulevard Voltaire konnten wir diese Gruppe Löwentänzer beobachten, die vor und in verschiedenen Geschäften ihren Tanz aufführten.

In the vicinity of Boulevard Voltaire we saw this group of lion dancers performing there dance in front of or inside different shops.

yogoat1503Dazu gehört es auch, einen Salatkopf zu „fressen“. (Der im Übrigen mit einem Umschlag mit Geld verbunden ist.) Nicht überall ist er so schwer zu erreichen, aber da die Tänzer offensichtlich aus einer Kampfschule kamen, klappte das mit der Artistik dann doch.

Part of it is catching a lettuce. (Which comes with an envelope with money attached.) It is not everywhere so hard to get, but the dancer were evidently coming from an martial arts school so they managed.

Die folgenden Bilder stammen von der Neujahrsparade im Marais. Einige habe ich auch an der Place de la République bei der Aufstellung schon geschossen und ein paar auch von Gruppen, die auf dem Weg dort hin waren.

The following pics were taken at the New Year Parade in the Marais. Some also on the Place de la République, where the groops were gathering before. Others from groups I caught when they were on there way there. yogoat1508Auch hier dürfen die Löwen nicht fehlen, allerdings im Nebel…

Lions there, also. A bit foggy…

yogoat1509Weil die Chinesen mit Knallern gar nicht sparsam umgehen. (Was im Übrigen auch bedeutet, daß ich mir einen neuen Trenchcoat werde nähen müssen. Der andere hat jetzt ein Brandloch…)

Because the Chinese do not save on those. (Which also means I’ll have to sew a new trenchcoat. The other one has a burned hole now…)

yogoat1511yogoat1510Nicht fehlen dürfen da natürlich auch die Drachentänzer….

Also dragon dancers…

yogoat1507yogoat1518yogoat1519Eine Gruppe Pandas…

A group of panda bears…

yogoat1505Andere beeindruckende Gestalten…

Other impressive guys….

yogoat1506yogoat1512yogoat1504(Die Schilder helfen nicht immer weiter….)

(The signs are not always helpful…)

yogoat1514Bunter Tänzerinnen….

Colorful dancers….

yogoat1520yogoat1515yogoat1513Und wer Glück hat, kann sein Musikinstrument oder Kostüm auch als Regenschutz einsetzen…

And if you are lucky you can use your musical instrument or your costume to protect you from rain….

yogoat1516yogoat1517Die Feiern gehen noch einige Tage weiter, wer also in Paris ist, sollte gerne die Augen aufhalten. Sonst vielleicht nächstes Jahr?

Festivities are going on for some more days. So if you are in Paris keep your eyes open. Or maybe next year?

Pöses Mädchen… ;)

Such a bad girl… 😉

Meine Selbstbeherrschung in Bezug auf Stoffkäufe hat in Paris leider mal wieder völlig versagt. Und ich habe nicht mal die Ausrede, daß ich das für ein aktuelles Projekt brauchen würde…

My self-control when it comes to (not) shopping for fabric in Paris had another epic failure. And I cannot even claim that this will be for an urgent project.

Stoffe aus Paris Okay, dem Newsletter von Malhia Kent zu folgen (extra Rabatte auf Coupons, Meterware und Garnspulen) war dann wohl der erste Fehler. Immerhin habe ich mich mit einem einzigen Copuon begnügt. Aber dies Schreibmaschine….. die mußte doch sein. (Ich brauche ein neues Ultrabook und das wird ein Sleeve brachen. Und welcher Stoff wäre dafür stilvoller?)

Okay, following the Newsletter from Malhia Kent (extra sale prices on coupons, meters from the rolls, yarn bobbins) was probably the first mistake. Still I managed to leave with only one precut. But those cute type writers had to come with me, didn’t they? (And I need a new notebooks which will need a protective sleeve. What could be cooler for that than a typewriter?)

Wenig spekatkulär sind die Weihnachtsstoffe, von der Déballage St. Pierre. (Reichliche Auswahl an billigen Weihnachtsstoffen…) Und dann war da diese Seide, um die ich schon seit Monaten herumschleiche… Liegt nur 90cm breit und eigentlich sind es Tücher am Meter. Was für ein Futter nun wahrlich nicht stört.

Knöpfe Not so spectacular are the Christmas-themed cotton prints. They are from Déballage St. Pierre. (I like to buy those in Paris, because they have a nice choice and cheper than I would pay in Cologne.) And then there was this silk I haven’t seen for the first time… Also great price, but the pattern ends every 90cm, because it’s foulards, just uncut and unseamed. But that will not disturb when used as a lining one day.

Tja, da  ich dann schon mal am Viaduc des Arts war, bin ich auch noch zu Bonheur des Dames. Die derzeit einiges an Vintage und auch modernen Knöpfen haben. Von diesen Bärchen mußten einfach auch sechs mit…

Well… since I had already been at the Viaduc des Arts I could not avoid going into Bonheur des Dames… It were vintage buttons that had attracted me first, but then I left with some modern ones. Those cute teddy bears had to come with me…

 

 

Projektplanung – Teil 2

Project planning – Part 2

Und so bin ich dann am Montmartre zwischen den Stoffgeschäften hin und her gehöppelt, hier gefummelt, dort geprüft, Stöffchen dagegen gehalten, Materialien verglichen…. und das kam dabei raus.

And so I went to Montmartre and jumped between the farbric stores, touched some fabric here, tested there, matched with my scraps, compared materials… and that is the result.

StoffeEinfach ist der Rock, den kann ich wohl komplett aus Eigenmittel bestreiten: Zu dem Sweat (sogar schon vorgewaschen, den wollte ich wohl schon mal verwenden) habe ich noch einen Rest Venezia, der über den Po reichen sollte (es gibt nur ein Teilfutter). Ein dunkelblauer Naht-Reißverschluss ist auch noch da. Außerdem Schrägstreifen aus Seide, den ich für das Einfassen der Nahtzugaben nehmen kann. Nur das Nähgarn von Alterfil habe ich gekauft.

Easy the skirt, which I will be able to make from material I already have. There is the sweatshirt fabric (I can see that it is pre-washed, so I had probably intended to use it for something long ago) and I also have a bit of Venezia lining that should cover my bum. (There will be no full lining.) I even had a navy seam zipper and some bias cut silk I want to use for the seam allowances. Only the sewing thread from Alterfil is a fresh buy.

StoffZu meinem Jackenstoff hätte ich ja gerne pinkfarbenes Leder gehabt, aber da fand ich nur völlig überteuertes Kunstleder, das überdies zu steif für meine Zwecke war. (Mal ehrlich… 70€ für den Meter steifes Plastik, nur weil „Nina Ricci“ dran steht…? Nö.) Also wurde es ein unterschiedliche strukturiertes Leinen. (Sacré Coupons) Auch in Pink. Der hellrosa Stoff ist mein Unterlegstoff. (Marché Saint-Pierre) Billige Baumwolle. Mein Stoff ist ja lose gewebt, das ist unterlegen besser. Außerdem soll das Futter auch pink werden, das kommt aber auf hellem Hintergrund besser zur Geltung. Auch hier ist das Nähgarn von Alterfil schon da, die Reißverschlüsse fehlen noch, die werde ich auf Maß machen lassen, aber erst, wenn ich den Schnitt fertig habe. Auch das Futter fehlt noch. Ich überlege noch, ob ich es teuer in passender Menge kaufe oder gleich 10m und dafür billiger…

The perfect fit for my jacket fabric would have been a strong, pink leather. But I couldn’t find that. (Not a real surprise…) There was some pleather, perfect color but too expensive and way to stiff. (Really, 70€/m for stiff plastic, only because it is labelled „Nina Ricci“…? Not really.) So I choose a structured linen fabric, and the right color. (Sacré Coupons) The pale pink is a cheap cotton that will be the underlining. (Marché Saint-Pierre) My jacket fabric is very loosely woven, so it will get a complete underlining. Also I want to use pink lining and that will look brighter against a lighter background. The sewing thread vom Alterfil already arrived, the zippers are still missing. Those will be made to measure, so I will have to make the definitve pattern first. The lining is also missing. I am still thinking if I buy the amount I need or if I better take 10 meters cheaper…

StoffBei den geplanten Oberteilen stand der pinke Wolljersey von Sacré Coupons schnell fest. Aber ein Blusenstoff, der mich ansprach… der wollte nicht auftauchen. Das für dann das blau in blau Leomuster bei Tissus Reine. (Auch ein Jersey.) Also wird es zwei Varianten des Hoodies geben. 🙂 (Nähgarn kommt auch wieder von Alterfil.)

For the tops I had planned it was soon clear I wanted the pink woolen knit from Sacré Coupons. But then I could not find a woven for a blouse I liked. Instead there was this blue in blue leo pattern, also a knit. So I will make two hoodies instead. 😉 (Sewing thread is from Alterfil.)

Dann brauche ich jetzt nur noch Zeit, um zu nähen….

So then I mostly need time to sew all that….