„Ducks“ von Frankie Brown, die Übersetzung

„Duck“, German only.

This entry will not be translated for the simple reason that this post IS a translation. Frankie gave her freindly permission to translate her pattern to German. Everyone who speaks English can use the original pattern.

Wie versprochen kommt die Übersetzung des ultraniedlichen Entenstrickmusters von Frankie Brown. Das Strickmuster ist für den privaten Gebrauch kostenlos, aber nicht, um danach gestrickte Sachen zu verkaufen. Frankie würde gerne davon erfahren, wenn jemand ihre Enten für wohltätige Zwecke strickt und auch ein Gebrauch zu Lehrzwecken ist generell möglich, in diesem Fall möchte sie aber vorher kontaktiert werden. Das ist über ihre ravelry Seite möglich.

Wem das Strickmuster gefällt, der ist herzlich eingeladen, eine Spende für die Children’s Liver Disease Foundation zu machen.

Der Text der jetzt kommt ist die Übersetzung der wesentlichen Teile der Anleitung, die Bilder sind von mir, ich habe einige Zwischenschritte meiner Ente photographiert, vielleicht hilft das beim Zusammenbauen. Die Ente wird nicht in Runden, sondern flach gestrickt und dann zusammengenäht.

Enten von Frankie’s Knitted Stuff/ Frankie Brown

Eine Ente misst etwa 8cm von Brust bis Schwanz wenn sie mit 2mm Nadeln und 4fädigem Garn (entspricht dem typischen Sockengarn) gestrickt wird. Bei dickerem Garn und 3mm Nadeln wird sie 13cm lang.

Vorbemerkung: Überall in der Anleitung gibt es Anweisungen für Zunahmen. Manchmal am Anfang und am Ende einer Reihe, manchmal nur am Anfang oder am Ende. In allen Fällen wird für die Zunahme der Querfaden zwischen zwei Maschen auf die Nadel genommen und dann verschränkt abgestrickt und zwar entweder nach der ersten Masche der Reihe oder vor der letzten Masche der Reihe. Zunahmereihen sind immer rechts gestrickte Reihen.

Körper: Der Körper ist seitlich in einem Stück gestrickt. Er beginnt und endet am Schwanz und wird glatt rechts gestrickt.
4M anschlagen und eine Reihe linke Maschen stricken.
Am Anfang und am Ende jeder rechten Reihe zunehmen, bis 8 Maschen erreicht sind.
Dann nur am Anfang jeder rechten Reihe zunehmen bis 10 Maschen erreicht sind.
Jetzt wieder am Anfang und am Ende zunehmen, bis 18 Maschen erreicht sind.
6 Reihen glatt rechts stricken, beginnend mit einer Reihe linker Maschen.

8 Maschen für den Kopf dazu anschlagen und die nächste Reihe links stricken. (26 Maschen) Wer es sehr genau nimmt, kann die 9. Masche verschränkt abstricken, um ein kleines Loch zu vermeiden.
Am Ende jeder rechten Reihe zunehmen bis 30 Maschen erreicht sind.
Eine Reihe links stricken.
Eine Reihe rechts stricken.
1/2 EnteAm Anfang der nächsten Reihe 2M rechts zusammenstricken. In jeder zweiten Reihe wiederholen bis wieder 26 Maschen erreicht sind.
Eine Reihe stricken.
Die erste Masche abheben, 8 Maschen abketten am Anfang der nächsten Reihe. (18 Maschen)
Wieder die erste Masche abheben und 3 Maschen am Reihenanfang abketten. Dies noch in den nächsten vier Reihen wiederholen.
Jetzt sollten 6 Maschen auf der Nadel sein, eine halbe Ente ist schon fertig!

Jeweils 3 Maschen am Anfang der nächsten 4 Reihen anschlagen. Beim Stricken jeweils die erste Masche jeder Reihe abheben. (18 Maschen)
Eine Reihe rechts.
8 Maschen anschlagen und die nächste Reihe links stricken. (26 Maschen)
Am Ende jeder rechten Reihe zunehmen bis 30 Maschen erreicht sind.
Eine Reihe links.
Eine Reihe rechts.
Am Anfang der nächsten Reihe 2M links zusammenstricken. Das in jeder zweiten Reihe wiederholen, bis wieder 26 Maschen erreicht sind.
Eine Reihe rechts.
Erste Masche abheben, 8 Maschen abketten, die Reihe fertig stricken. (18 Maschen)
Ente flach6 Reihen glatt rechts stricken, beginnend mit einer Reihe rechts.
Jetzt am Anfang jeder Reihe abnehmen, 2M rechts überzogen zusammen stricken in den rechten Reihen und 2M links zusammen stricken in den linken Reihen. So lange, bis 10 Maschen erreicht sind.
Ab da jeweils am Anfang der rechten Reihen abnehmen bis 8 Maschen erreicht sind.
Dann wieder am Anfang jeder Reihe abnehmen, bis 4 Maschen erreicht sind.
Diese mit linken Maschen abketten.

Den Körper ausarbeiten:

Ente zusammengenähtDie linken Seite aufeinanderlegen, stecken und die Ente mit Matratzenstich nähen.

Dabei eine Öffnung fürs Stopfen lassen.

Die Ente fest stopfen (Anmerkung: Ich habe Füllwatte benutzt) und dabei den Körper runden sowie die Basis flach machen.

Die Öffnung schließen.

Hals abgeteilt(Noch eine Anmerkung: Ich habe beim Anschlag und beim Abketten sehr lange Fäden hängen lassen und habe diese dann zum zusammennähen verwendet.)

Eine Schnur fest um den Hals (arme Ente!) ziehen und befestigen, damit der Kopf besser herauskommt.

Ein Stück Garn etwas vor dem Schwanz befestigen, zur Basis durchziehen und vor dem Befestigen und Abschneiden fest anziehen, um den Schwanz zu formen.

Schnabel: 7 Maschen anschlagen.
Eine Reihe links.
Schnabel, flachZu Beginn jeder Reihe abnehmen (2 M rechts überzogen zusammen stricken in den rechten Reihen und 2M links zusammen stricken in den linken Reihen.) bis 3 Maschen erreicht sind.

Jetzt am Ende jeder rechten Reihe zunehmen, bis wieder 7 Maschen erreicht sind.

Eine Reihe links.

Abketten.

Ente mit Schnabel und AugenDie beiden Seitennähte des Schnabels nähen und den Schnabel in das Gesicht der Ente nähen.

Die Augen mit einigen geraden Stichen aufsticken.

Flügel: (2 mal stricken).

Die Flügel werden im Perlmuster gestrickt. (Das bedeutet, daß sich rechte und linke Maschen abwechseln.) Man muß darauf achten, das Muster während der Zu- und Abnahmen korrekt fort zu führen. Das bedeutet, das eine Reihe manchmal mit einer rechten und manchmal mit einer linken Maschen beginnen. Für die Flügel sollten die Zunahmen gemacht werden, indem man die erste Masche der Reihe einmal normal und einmal verschränkt abstrickt. Dabei dann jeweils auf den Musterverlauf achten.

Es beginnt mir der Vorderseite eines Flügels: 3 Maschen anschlagen.
Zu Beginn jeder Reihe eine Masche zunehmen, bis 5 Maschen erreicht sind.
Zu Beginn der nächsten Masche eine Masche zunehmen und dies dann in jeder zweiten Reihe, bis 11 Maschen erreicht sind.
11 Reihen im Perlmuster stricken.
Zu Beginn der nächsten Reihe abnehmen (2M rechts überzogen oder 2M links zusammenstricken, wie der Musterverlauf es erfordert) und dann in übernächsten noch einmal. (9 Maschen)
Ente mit Flügeln daneben

Jetzt zu Beginn jeder Reihe eine Masche Abnehmen, bis alle Maschen aufgebraucht sind.

Die Flügel an die Seiten der Ente nähen, die geraden Seiten am Boden.

Das war’s. Man kann die Ente auf vielfältige Weise personalisieren. Gestreifte Enten, gepunktete Enten, bestickte oder anderweitig dekorierte Enten, Blumen, Herzen, Sterne.

Wie wäre es mit einer Piratenente mit Totenschädel und gekreuzten Knochen an der Seite? Einer Punk Ente mit aufgestellten Haaren und Sicherheitsnadeln? Oder, in einer romantischen Variante, mit Schleier und einigen Blüten als Braut!

gestricktes BadeentchenNun, meine ist in simplem Orange, kommt also der typischen Badenente schon recht nahe.

(Und weil es so schön ist, auch noch mal ein Bild davon. 😉 )

Vielen Danke, liebe Frankie, für die schöne Strickanleitung!

In case you read it: Thank you again, dear Frankie, for that cute pattern!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>