Geschenkboxen

Giftboxes
box1504Ich hatte dieses Jahr ja keine Zeit, irgendwelche Verpackungen zu nähen, aber stattdessen habe ich mich mal im Papier falten versucht.

I didn’t have any time to sew gift bags, but I tried a bit of paper folding.

Die Anleitung für diese hübsche Box fand ich in diesem Video. Zwar habe ich all diese schicken Faltwerkzeuge nicht, aber mit Nähzeug geht es genauso… Ich habe mein festes Papier auf die Schneidmatte gelegt, mit dem großen Patchworklineal ausgemessen und die Falzlinien mit einer Zopfnadel markiert. Statt eines Falzbeins habe ich dann meinen Clover „Hera Marker“ benutzt. Geklebt habe ich mit Streifen von meiner doppelseitigen Klebefolie. Gekauft habe ich nur eine kleine Stanze in Sternform. (Für 1,99 bei Hema in Paris… gibt es die in Deutschland auch?) Und festes Papier brauchte ich, da hatte ich nicht mehr genug.

I got the instructions for that nice box from this video. I don’t work with paper normally, so I do not have all those cool folding tools, but my sewing tolls did that as well. I placed the paper on my cutting mat, measured with my big patchwork ruler and used a small cable knitting needle to mark the fold lines. To create sharp folds I used my „Hera Marker“ by Clover. To tape it together I used small strips from the double sided film I have. I only needed to buy a punching tool. Since it was Christmas I choose a star shaped punch. (Only 1,99 EUR at Hema in Paris… do they exist in Germany also?) And I needed some strong paper, I hadn’t enough left.

Box(Und so schön bedrucktes Papier hatte ich auch nicht… das mußte ich auch kaufen.)

(And I didn’t have paper with such nice prints, I had to buy that, too.)

Natürlich gab es die Boxen nicht leer, sondern ich habe selbergemachten Fudge reingefüllt. Ich habe ja jetzt ein Zuckerthermometer, das muß genutzt werden. :-) (Die erste Variante war ein wenig zu süß, aber die anderen drei waren lecker, Geschmacksrichtung Karibik, Weihnachten und Canada. 😉 )

geschlossene BoxOf course the boxes were not gifted empty. I filled them with my home made fudge. I have a sugar thermometer now, that wants to be used. :-) (The first attempt was a bit over sweet, but the other three turned out just right and delicious. I made the tastes Caribic, Christmas and Canada. 😉 )

Danach kann man die Lasche einfach einschlagen und die bunte Hülle überstreifen.

Then you can just fold the box closed and pull the cover over it.

boxen Hübsch, oder?

Aren’t they nice?

Einige davon haben übrigens sogar den Postversand überstanden. Da habe ich noch einen Streifen Pergamentpapier über den Fudge gelegt und eine Schicht Noppenfolie rumgewickelt. (Und dann, je nach dem, als Beilage in ein Päckchen oder in einen Polsterumschlag.)

Some of them even survived shipping by post nicely. For that I added a strip of greaseproof paper over the fudges and then wrapped a bit of bubble foil around. (And then some went into bigger boxes with other things, others went into a padded envelope.)

Normalerweise bin ich mit Papier ja nicht so geschickt, aber die Boxen waren wirklich einfach zu falten und machen was her.

Normally I am not very good with paper, but those boxes were easy to make. And they look really great.

Nähen geht gerade nicht…

Sewing not possible….

PaketeDenn diese Pakete stehen vor der Nähmaschine.

Because all those parcels are in front of my sewing machine.

Unsere Socken für Obdachlose Aktion war recht erfolgreich und viele Strickerinnen haben ihre Socken schon an mich geschickt.

Our socks for the homeless campaign was quite successful and many knitters have already sent their socks to me.

Jetzt stehen die Pakete alle vor meiner Nähmaschine. Ich hoffe, ich komme am Wochenende dazu, möglichst viele davon in einen Rollkoffer umzupacken. Damit ich wieder an die Nähmaschine komme. :-)

Now I have all those parcels in front of my sewing machine. I hope I get to pack them into a big bag on wheels. So I can get back to sewing. :-)

Heiß in Ketten

Hot chain mail

Kleid Vielleicht nicht absolut alltagstauglich, aber definitiv heiß fand ich dieses Kleid. Zu sehen war es bei einer Aktion im Parc de la Villette in Paris. Es war nicht ganz klar, zu welcher Aktion es genau gehörte, ich vermute aber Débrouille, denn die zeigten an ihrem Stand andere Werke aus dem gleichen Material.

Maybe not for everyday wear but absolutely hot is this special neckholder dress. I’ve spotted it at a event at Parc de la Villette in Paris. It was not completly clear to which booth it belonged, but I suppose Débrouille, because they were showing other items from the same material.

Nahaufnahme KettenkleidDie Besonderheit zeigt sich, wenn man näher hin geht. Das Kleid ist aus den kleinen Ösen zusammengesetzt, mit denen man Getränkedosen öffnet. Da muß man erst mal drauf kommen. Das moderne Kettenhemd, sozusagen. :-)

What is special becomes evident when you are getting closer. The dress was pieced together from the small rings you find on beverage cans. Pretty smart idea.  Kind of a modern chain mail. :-)

Neue Heimat…

Now Home…

graue Freunde in Bibliothek… für meine grauen Freunde.

… for my gray friends.

Die sind nämlich nach Niedersachsen gezogen und wohnen jetzt in Quakenbrück, in der Bibliothek der Samtgemeinde Artland.

They’ve moved to Lower Saxonia and live now in Quakenbrück, in the library of the  Samtgemeinde Artland.

Ich würde sagen, sie sehen so aus, als würden sie sich dort sehr wohl fühlen. :)

Püppchen in der BibliothekI’d say they look as if they would belong there. :)

Und ich bekam dafür von der lieben Sabine Sockenwolle mit Baumwollanteil. Da bin ich nämlich etwas „aufgebraucht“.

And I got sock wool with cotton from Sabine in return. That is something my stash is a little low.

(Die Bilder sind übrigens auch von Sabine, danke dafür!)

(The pics are also from Sabine, thank you for that!)

Interessante Facebook-Seite? Das geht ja doch…

Interesting Facebook Page? Surprisingly it is possible….

Ich bin ja nicht der Fan von Facebook und bislang war mir nicht klar, wozu man das braucht. Natürlich surfe ich gelegentlich auch Seiten von Firmen an, aber normalerweise findet man da gerade mal Selbstbeweihräucherung oder platte Werbung. Bestenfalls mal Öffnungszeiten (die man aber genauso gut auf einer statischen Webseite darstellen könnte). Und eine Menge Dinge, die ich nie wissen wollte…

I am not a big fan of facebook. Mostly because I never understood what it was good for. Of course I am sometimes surfing facebook pages of companies, but I never found more than boring self-praise, most primitive adds and if I am lucky something like opening hours. (Though nothing a simple static web page couldn’t do as well.) Plus a lot of things I never wanted to know.

Aber es geht auch anders, nämlich bei Alterfil. Die können nicht nur gutes Nähgarn, sondern auch eine abwechslungsreiche Facebook-Seite. Mich persönlich interessieren natürlich die Beiträge zu technischen Textilien und Textilkunst besonders. Ich hoffe, sie behalten die Linie bei, dann gibt es immerhin eine sinnvolle Facebook Seite. 😀

But you can do better, as Alterfil does. They do not only make good sewing thread but also a varied facebook page. My personal favorites are the articles about technical textiles and art with thread. I hope they keep it up like that. Then there will be at least one meaningful face book page. 😀

Das Hobbyschneiderin24-Forum ist down…

… aber nicht für immer!

Es hat nur ein Stück Hardware die Grätsche gemacht und muß ausgetauscht werden.

Das wird noch eine Weile dauern, aber die Arbeiten laufen bereits.

Also genießt die Zeit, die ihr ungestört an der Nähmaschine verbringen könnt. 😉

Und wenn ihr auch ein Blog habt: Wäre schön, wenn ihr die Nachricht auch posten könntet. Dann müssen nicht so viele arme Hobbyschneiderinnen und Hobbyschneider am Monitor kleben und im Minutentakt den „neu laden“ Knopf drücken. :o)

Update: so gegen Mitternacht wird das Wiedererwachen erwartet!

Spitze, aber Zackzack!

Lace, and make it quick!

Wir wissen alle, daß schnelles Nähen nicht meine Spezialität ist, aber manchmal geht es doch. Wenn es muß.

We all know that fast sewing is not what I am an expert in, but sometimes I can. If I have to.

SpitzenrockSpitze ist ja dieses Jahr wieder ein heißes Modethema und da ich vor einiger Zeit auf eine Vernissage eingeladen war, hatte ich Lust, mir dafür einen Spitzenrock zu nähen. Ich habe nämlich seit 2008 einen großen Rest dunkelblauer Spitze liegen, von der ich damals ein wenig für die Baumarktchallenge gebraucht hatte.

Lace is a hot fashion topic this year and one I like. When I was invited to a vernissage some time ago I thought this would be a great occasion to sew a lace skirt. Because there also was a piece of navy lace in my stash that I had bought for a Challenge in 2008. I had used a tiny bit and didn’t know what to do with the rest at that time.

Jetzt war aber die Zeit knapp, daher kam die übliche Verarbeitung von Spitze mit Zwischenfutter und Futter nicht in Frage. Also habe ich eine „Abkürzung“ genommen, die aber dennoch ein sauberes Resultat hervorbringt. Das Prinzip besteht darin, daß man das Zwischenfutter weg läßt und die Nahtzugaben mit dem Futter sauber einfasst. Wer das nicht kennt, kann die ausführliche Anleitung mit vielen Bildern im Hobbyschneiderin24 Forum anschauen.

Now time was a bit tight and working lace requires a interlining and a lining, which takes time. Time I didn’t have. So I took a kind of „shortcut“ which still creates a clean result. Basically you leave out the interlining and use your lining to bind the seam allowances in one step. If you don’t know this technique you can  check my tutorial on Hobbyschneiderin24. Which is, I am sorry, in German only. But if there is really a request to have it in English I can do it here.

Als Schnitt habe ich meinen selbsterstellten Rockschnitt nach dieser Anleitung verwendet, ein passender Schnitt beschleuningt den Nähprozess natürlich auch ungemein.

As pattern I’ve used my self drafted skirt pattern after these instructions. Having a TNT pattern helps to speed up the process also.

Und weil der Rock so fix fertig war, hatte ich noch die Zeit für einen besonderen Akzent von Hand: Auf der h+h 2013 hatte ich von der italienischen Firma Roncari Piero ein paar Produktproben bekommen. Bisher verkauft das in Italien produzierende Unternehmen nur an Designer und Hersteller, aber sie wollen jetzt auch Kurzwarenhersteller ansprechen. Ich hoffe nur, daß es gelungen ist, denn ich hatte noch selten Soutache, die sich so wunderbar in Form legen lies.

Since sewing went fast I had some time left for a bit of handmade embellishment. On the h+h 2013 the company Roncari Piero had distributed some samples. And what shall I say… this is really professional material. You can see how well I could shape it in all angles. The company produces in Italy and so far they have only sold to designers and fashion lables. But now they are offering there wonderful soutache also to „normal“ dealers. I hope many ordered there, because I want to be able to buy that lovely stuff from my local dealer.

FuturoTextiles…

… ist eine Aussstellung in Paris, die sich mit unserer textilen Zukunft befasst.

… is an exhibition in Paris that shows us our textile future.

Von technischen Geweben über leuchtende Mode bis zu Fasern die uns schlank machen oder bräunen können gibt es allerhand zu sehen und sogar anzufassen. Manches davon ist sogar schon auf dem Markt, anderes… wird kommen oder vielleicht auch nicht.

From technical wovens to glowing fabric to fibers that help us to loose weight or tan our skin… there is a lot to see and even better: to touch. Some of the materials are already in the stores. Others… may come or not.

Es sorgt aber für ein unterhaltsames Stündchen in der Cité de la Science et de l’Industrie. Noch bis Juli.

And it will give you an entertaining hour at the Cité de la Science et de l’Industrie. Until July.

Da ich meine eigenen Bilder nicht zeigen darf, habe ich Pressematerial bekommen das in diesem Artikel zu sehen ist.

I am not allowed to show the pictures I’ve made myself, but I got press material that I can show in this article.