Kekstäschchen 2012

Christmas Treat Bag 2012

KekstäschchenUnd das ist die diesjährige Parade meiner Keks-Verschenke-Täschchen… zumindest ein Teil davon. (Die will ich ja auch noch zeigen, bevor die Weihnachtssaison vorbei ist. ;-) )

These are some of my edition of 2012s treat bags.(So I can show them before Christmas Season is completely over. ;-) )

Ich habe versucht, die Form eines Teebeutels zu imitieren, war nicht ganz einfach, kam aber ganz gut an. Ob wegen der Form oder wegen dem Inhalt weiß ich nicht genau. ;-)

I tried to give them a tea-bag shape. Was not so easy, but so far everyone liked them. Not sure if they do this for the shape of the bag or because of the cookies inside… ;-)

9 thoughts on “Kekstäschchen 2012

    • Ja, sie haben einen Boden, aber keine Doppelkammer. Ein etwas größeres Volumen erschien mir sinnvoller, als zwei kleine. (Es mußte ein Beutel Kamillentee dran glauben, um die Bauweise zu erforschen. :D )

  1. Ich hätte Pfefferminztee genommen^^
    Mir gefallen die Beutelchen auch sehr gut. Ich glaub, das macht auch der anscheinend dicht gewebte Stoff. Ist das oben wie der Überschlag beim Hotelverschluss?

    • Nein, oben ist einfach ein bunter Stoffstreifen dran, der doppelt liegt. Und dann werden zuerst “Ecken” eingefaltet und gebügelt und danach einmal umgeschlagen, halbe Breite des bunten Teils. Und dann mit einer Büroklammer verschließen, an die das “Tab” geknotet ist. (Pfefferminztee mag ich, der wird hier getrunken. :o ) )

      • Ah danke! Und die obere Beutelkante entspricht jetzt der Faltkante des bunten Streifens, nehme ich an. Aber wo hast du den hinten angenäht? Ca 2cm (halbe Streifenbreite) unter der oberen umgenähten Beutelkante?
        Der Beutel sieht im Prinzip aus, wie eine Blasebalgtasche, finde ich.
        Frohes Neues :)

        • Der bunte Streifen ist an beiden Seiten des Beutel angenäht. Und das Prinzip entspricht tatsächlich einer Blasebalgtasche, nur quasi nach beiden Seiten… (Ich sollte mal eine Anleitung schreiben, ich glaube, ich habe ein paar Bilder gemacht. Aber da die “innenecken” doch nicht so fallen, wie ich das gerne gehabt hätte, wollte ich keine Anleitung draus machen. Weil zu… naja, paßt noch nicht ganz eben.)

  2. Ah danke, jetzt hab ichs verstanden: Der Streifen ist vielleicht 4cm breit (+Saumzugabe) auf beiden Seiten und wird dann doppelt umgeklappt mit dieser Innenecke. Jetzt ist die bunte Oberkanten nur noch ca 2cm breit. (hoch). Danke :)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>