Grüne Weihnachten

Green Christmas

Grüne Socken„Grüne Weihnachten“ traf dieses Jahr ja auch das Wetter. Und obwohl ich die Feiertage bei meiner Mutter in Oberfranken verbracht habe, war von Schnee nichts zu sehen. Aber nicht nur das Wetter war grün, die traditionellen Socken für meinen Bruder waren es auch.

„Green Christmas“ was a good description for the weather this year. And even though I’ve spent the holiday at my mothers place in Northern Bavaria there was no snow to be seen. But not only the weather was green, the traditional socks for my brother were also.

grüne Socken mit HEbemaschen, DetailaufnahmeDa ich letztes Jahr festgestellt habe, daß mein Bruder eh lieber bunt mag, fing ich über das Jahr ein Knäuel Schachenmayr Regia 4fädig „Relax Color“ in grün ein. Damit das Stricken nicht so fad war, gab es ein dezentes Muster mit Hebemaschen.

Since I discovered last year that my brother prefers colors over „typical“ male gray, brown and navy I fetched a skein of Schachenmayr Regio 4ply „Relax Color“ in green. To make knitting more interesting I created a bit of a pattern with lifted stitches.

Dieses Jahr wird dann eine neue Herausforderung, diesmal Socken passend zum Hobby. Dann brauche ich wohl irgendwo ein Einstrickmuster für Fluttershy oder Rarity…

This year will be a challenge. Socks fitting his hobby. Guess I’ll need charts for Fluttershy or Rarity…

Die harte vorweihnachtliche Wahrheit…

The hard pre-Christmassy truth or why my blog will never become a much searched for chique style blog.

… oder warum mein Blog nie ein super beliebtes, schickes Style Blog werden wird.

Ja, in den Blogs sieht man allenthalben die genähten, gestrickten, gebastelten Werke, anmutig mit Tannenzweigen, Strohsternen, Kerzen oder Elchtischdecken arrangiert. Gemütlichkeit verbreitende Photos…

Yes, everywhere in Blogworld you see those crafted products, presented lovingly amongst green twigs, golden stars, candles or on rendeer themes table cloths, showing a cosy world…

Dafür habe ich leider im Dezember einfach keine Zeit. (Ein heftiger Virus seit einer Woche machte das nicht besser, zumal ich zumindest meine Kundentermine noch wahrgenommen habe.) Immerhin habe ich es noch geschafft, meine kleinen „Boxen“ zum Kekse und so verschenken fertig zu bekommen. (Die Kekse kamen in kleinen Zellophantütchen rein.) Aber da war nichts mit Kerzenschein und Tannenzweig, die Vorstufe hatte ich hier schon gezeigt, da wurde als Produktionsstraße an der Nähmaschine gearbeitet und die fertigen Boxen dann da aufgestapelt, wo Platz war und ich mit einem Griff hin kam. Das war das Fensterbrett.

Sorry, but in December I have no time for that. (A heavy virus since last Saturday didn’t improve the situation. Even less since I did not cancel any of my clients because there is no replacement…) But I managed to finish all my „boxes“ to give away cookies and chocolates. (I put the cookies in small cellophane bags which sat in the boxes.) But there are no fir twigs, no candles… (I’d shown the in between stage here.) … but a production street on the sewing machine and putting the finished boxes at the next available space within reach. Which was the window sill.

Da die ersten Boxen schon verschenkt waren, als die letzten fertig wurden für die Statistik: Es waren 16. 15 waren geplant und mit einem Boden aus Bosal „In-R-Form“ zugeschnitten, dann kam noch ein Probestück von einem ähnlichen Vlies von Freudenberg, das ich ebenfalls zum Vergleich verarbeitet habe. (Urteil: weniger stabil und für den Zweck etwas weniger geeignet.)

The first boxes had already been gifted when the last ones were finished, so for my statistics: It were 16 boxes. 15 had been planned and the bottom was cut from Bosal „In-R-Form“. Then I got a sample of a similar product by Freudenberg and made one more box to compare. (Result: The Freudenberg product is a bit less stabile and a bit less suited for that purpose.)

Ein paar sind (wie jedes Jahr) noch übrig, der Rest durfte schon Freude bereiten. 🙂

Some are left (like every year) the rest has been given an made people happy. 🙂

Vorweihnachtlicher Nadelblick: Dezember 2017

Pre-Christmas overview: December 2017

Utensilos für KekseDas Nähen steht nicht überraschend im Zeichen von Weihnachten. Die Kekse die ich so an Kollegen und so verschenke gibt es dieses Jahr in kleinen Utensilos. Davon habe ich vier fertig, elf sind noch zu machen und von den vier fertiggestellten gehen drei morgen schon wieder weg. Wie ich das mit den restlichen rechtzeitig schaffen soll weiß ich noch nicht so recht, denn ich brauche die natürlich nicht erst an Weihnachten, sondern schon vorher…

My sewing is Christmas-related which is probably not a big surprise. I usually give some home made cookies to colleagues and friends and this year they will be arranged in little sewn boxes. Four are done, eleven more to go and I do not really know how to make that in time. Three of the finished ones will be gone by tomorrow and the rest well not be needed on Christmas day but before….

Immerhin habe ich es geschafft, mal eine Näherei zu finden, bei der ich einen Teil meiner Jerseyreste verwenden kann. Der Boden ist mit Bosal In-R-Form verstärkt, die Seiten stehen von selber.

At least I managed to create a project where I can use a part of my knit and jersey remnants. The bottom of the boxes is interfaced with Bosal I-R-Form, the sides keep up by themselves.

handgewickeltes GarnknäuelDie Weihnachtssocken für meinen Bruder sind schon fertig, die letzten Obdachlosensocken auch. Das nächste Projekt sollen mal wieder Stulpen werden, hier habe ich immerhin das Garn (AslanTrends „DEL CERRO“) gewickelt und passende Stricknadeln gesucht. Das war es dann aber auch.

The Christmas socks for my youngest brother are already finished, also all socks I did for the socks for the homeless campaign. The next project will be fingerless mitts. The yarn („DEL CERRO“ by AslanTrends) came in a hank, now it’s a ball. But that’s all I did so far.

BücherNicht viel besser sieht es auf meinem Nachttisch aus… Herr von Hirschhausen hat bisher kein Glück, ich schaffe Zeitschriften zu lesen, das Buch kommt irgendwie nie dran, bis die nächsten Zeitschrift geliefert ist. Dafür gibt es auch wieder Rezensionsexemplare… hier ein neues Lehrwerk zum Thema Makramee. Die Modelle sind sehr anders, als ich das mal gelernt habe. Also interesssant.

Books on my nightstand do not do better… I did not get even one page further on the book, because I hardly manage to read the magazines. And once I am finished usually the next magazine is already there. But I got new craft books for a review on the  Hobbyschneiderin24 Website. This one is about Makremee. The projects have quite a different style from what I learned in the early 1980s, so it’s interesting.

Weihnachtsbasteln 2016

Christmas Craft 2016

WerkzeugDieses Jahr war mein Weihnachtsbasteln ausgesprochen untextil… stattdessen habe ich meinen kleinen Akkuschrauber mit dem Bohrfutter versehen, einen 2mm Hartholzbohrer genommen und Walnussschalen. Die halben Schalen bekamen oben je ein kleines Loch. (Die geriffelte Bangkirai Diele ist mein Bohrunterlage, da kann man so eine Nußschale gut drin festhalten.)

Weihnachtsamhänger
This year my christmas craft was not textile at all. Instead of I used my Bosch ixo accu drill and a 2mm drill for hard wood and drilled small hole in nut shells. (The piece of Bangkirai wooden flooring was good as a basis for the drilling operation, because the nut shell can well be stabilized against it.)

Der Rest war einfach, Ringe und Kleinteile aus dem Schmuckbedarf werden eingehängt und ein Stück Alterfil S35 bildet den Aufhänger. Danach kann man es entweder an den Baum hängen oder irgendwo hin, wo man etwas Weihnachtsstimmung haben möchte.
WeihnachtsanhängerThe rest was easy. Rings an small Christmas themed items get hanged in, a string of Alterfil S35 makes the hanger. Afterwards you can hang it to the Christmas tree or anywhere else where you want a bit of Christmas feeling.

Die Nußschalen hatte ich schon vor mehr als zehn Jahren mal für ein ganz anders Projekt gesammelt… Wer das für nächstes Jahr nachmachen möchte, kann dann jetzt noch Nüsse knacken und dann in der Vorweihnachtszeit loslegen. 😉

The nut shells I had already collected more than ten years ago for another project… so if you want to make some of those for yourself you can already collect some nut shells now and then start crafting in the time before Christmas. 😉

Geschenkboxen

Giftboxes
box1504Ich hatte dieses Jahr ja keine Zeit, irgendwelche Verpackungen zu nähen, aber stattdessen habe ich mich mal im Papier falten versucht.

I didn’t have any time to sew gift bags, but I tried a bit of paper folding.

Die Anleitung für diese hübsche Box fand ich in diesem Video. Zwar habe ich all diese schicken Faltwerkzeuge nicht, aber mit Nähzeug geht es genauso… Ich habe mein festes Papier auf die Schneidmatte gelegt, mit dem großen Patchworklineal ausgemessen und die Falzlinien mit einer Zopfnadel markiert. Statt eines Falzbeins habe ich dann meinen Clover „Hera Marker“ benutzt. Geklebt habe ich mit Streifen von meiner doppelseitigen Klebefolie. Gekauft habe ich nur eine kleine Stanze in Sternform. (Für 1,99 bei Hema in Paris… gibt es die in Deutschland auch?) Und festes Papier brauchte ich, da hatte ich nicht mehr genug.

I got the instructions for that nice box from this video. I don’t work with paper normally, so I do not have all those cool folding tools, but my sewing tolls did that as well. I placed the paper on my cutting mat, measured with my big patchwork ruler and used a small cable knitting needle to mark the fold lines. To create sharp folds I used my „Hera Marker“ by Clover. To tape it together I used small strips from the double sided film I have. I only needed to buy a punching tool. Since it was Christmas I choose a star shaped punch. (Only 1,99 EUR at Hema in Paris… do they exist in Germany also?) And I needed some strong paper, I hadn’t enough left.

Box(Und so schön bedrucktes Papier hatte ich auch nicht… das mußte ich auch kaufen.)

(And I didn’t have paper with such nice prints, I had to buy that, too.)

Natürlich gab es die Boxen nicht leer, sondern ich habe selbergemachten Fudge reingefüllt. Ich habe ja jetzt ein Zuckerthermometer, das muß genutzt werden. 🙂 (Die erste Variante war ein wenig zu süß, aber die anderen drei waren lecker, Geschmacksrichtung Karibik, Weihnachten und Canada. 😉 )

geschlossene BoxOf course the boxes were not gifted empty. I filled them with my home made fudge. I have a sugar thermometer now, that wants to be used. 🙂 (The first attempt was a bit over sweet, but the other three turned out just right and delicious. I made the tastes Caribic, Christmas and Canada. 😉 )

Danach kann man die Lasche einfach einschlagen und die bunte Hülle überstreifen.

Then you can just fold the box closed and pull the cover over it.

boxen Hübsch, oder?

Aren’t they nice?

Einige davon haben übrigens sogar den Postversand überstanden. Da habe ich noch einen Streifen Pergamentpapier über den Fudge gelegt und eine Schicht Noppenfolie rumgewickelt. (Und dann, je nach dem, als Beilage in ein Päckchen oder in einen Polsterumschlag.)

Some of them even survived shipping by post nicely. For that I added a strip of greaseproof paper over the fudges and then wrapped a bit of bubble foil around. (And then some went into bigger boxes with other things, others went into a padded envelope.)

Normalerweise bin ich mit Papier ja nicht so geschickt, aber die Boxen waren wirklich einfach zu falten und machen was her.

Normally I am not very good with paper, but those boxes were easy to make. And they look really great.

Weihnachtsstricken…

Xmas knitting….

Mütze… zum ersten und zum letzten.

… first and last.

Da mich ja seit Mitte November diese fiese Erkältung im Griff hatte, gab es dieses Jahr tatsächlich nur ein einziges selbergestricktes Weihnachtsgeschenk. Und das auch  nur, weil ich sie im Oktober schon gestrickt hatte und vor Weihnachten dann nur noch Fäden vernähen mußte. Genäht habe ich gar nichts, auch keine Geschenksäckchen.

Since I was fighting this persistent cold since mid November I made only one Christmas gift myself this year. And that’s this knitted hat. And that did happen only because I had knitted the hat already in October so there were only the thread ends to weave in December. No sewing at all, not even gift bags.

Das Muster habe ich von den Biohazard Socks übernommen, die mein Bruder 2013 zu Weihnachten bekommen hatte. Leider bekam ich das Neon-Garn nicht mehr, also wurde es „normales“ Orange. Die Wolle ist „Sockenwolle 6fach“ von Woll Butt, das war das leuchtendste was ich gefunden habe. Für die Mütze habe ich vier Rapporte des Musters verwendet. (Und es steht wieder auf dem Kopf, ich merk mir das doch nie…)

The pattern I picked from Biohazard Socks, which had been the Christmas present of 2013. I couldn’t get the neon yarn, so I took the brightest „normal“ orange I could find. This was „Sockenwolle 6fach“ by Woll Butt. I used four repeats of the pattern. (And it’s again upside down… I’ll never learn it…)

Mein Bruder trägt sie, hätte es aber gerne in leuchtendem Neon gehabt… 😉

My brother wears that hat, but had preferred to have it in bright neon orange… 😉

Paris Weihnachtslichter

Paris Christmas lights

Statt zu nähen oder meine fertigen Sachen endlich mal zu photographieren bin ich mal wieder ständig unterwegs… diesmal in Paris, wo ich vor Weihnachten schon lange nicht mehr war. Daher gibt es jetzt mal wieder ein paar mehr oder weniger kitschige Bilder mit vielen Lichtlein.

Instead of sewing or finally taking pictures of my finished items I am traveling… for example to Paris. It’s a long time since I’ve been there at the pre-Christmas time. So here are some kitschy pics with many lights…

WeihnachtsbaumDer Weihnachtsbaum in den Galeries Lafayette ist irgendwo zwischen sachlich und edel, der gefällt mir ganz gut.

The christmas tree in the Galeries Lafayette is quite stylish, I quite like it.

Spiegelung in BaumkugelUn Spiegelungen mag ich ja immer…

And I love mirror effects.

WeihnachtsbeleuchtungDie Außenbeleuchtung hingegen… ist eher etwas dünn. Und das ist schon die Langzeitbelichtung, die alle der wechselnd leuchtenden Lampen gleichzeitig zeigt…

The lights on the outside on the contrary… they are a bit thin. And the pic is a long time exposure so it shows all the lights than are lit one after the other.

PrintempsPrintemps nebenan verkündet stolz sein Jubiläum.

Printemps, the next building, proudly announces the jubelee.

Place da la ConcordePlace de la Concorde.

ObeliskObelisk aus einem anderen Blickwinkel.

Obelisk from the other side.

Champs-Elysees Und natürlich die Champs-Élysées.

And the Champs-Élysées, of course.

Das Wetter war recht warm, Schnee ist zwar romantischer, aber wir haben es auch so genossen. 🙂

The weather was quite warm. Snow is more romantic, but we enjoyed ourselves. 🙂