Exotische Weihnachtsbäckerei

Exotic christmas cookies

Zumindest habe ich bei der Suche nach Zutaten den Eindruck bekommen. Selbst im großen und ansonsten got sortieren Supermarkt wurde ich nicht fündig. Also nächster Versuch in der Apothke.

Die mußten erst mal rausfinden, was das ist.

Und dann bestellen.

Allerdings hatte es der Großhändler auch nicht vorrätig, weswegen es erst mit der Nachtlieferung für heute Morgen kam.

Seems that my christmas cookies must be something highly exotic. At least I got that impression when I tried to buy the ingredients. They didn’t have it in the supermarket (and I went to a big on which in general has a lot of things.)

BackzutatThen I tried the pharmacie.

It took them a while to figure out what I wanted, but then they promised delivery the same day. This was before they fount out even their dealer didn’t have it on stock.

So I finally got it that morning.

Was ich außergewöhnliches wollte?

Pottasche, für Honiggebäck.

Vermutlich sollte man im Rheinland einfach nicht nach dem Bayerischen Kochbuch kochen… 😉

What the unusual ingredient was?

Simply potassium carbonate for gingerbread.

Maybe one shouldn’t make recipes from the Bavarian Cookbook in the Rhineland… 😉

6 Gedanken zu „Exotische Weihnachtsbäckerei

  1. hallo Marion,
    ich denke nicht,das es am bayrischen Kochbuch lag 🙂
    Aber in den Supermärkten habe ich Pottasche schon gesehen,zusammen mit Anis,Gewürzmischung für Lebkuchen u.s.w.Steh meistens in so einem extra Stand.Vielleicht bist du nur einfach viel zu früh drann.Die Plätzchenbackzeit für Weihnachten kommt ja jetzt erst so langsam.:-)))
    liebe Grüße
    Melanie

  2. Wattene Quatsch!
    Natürlich solltest du dein bayrisches Rezept hier auch backen können.
    Das Problem ist nur, dass Pottasche nicht mehr oft gekauft wird. Früher TM gab es das von Ostmann, wie auch Lebkuchengewürz und Hirschhornsalz, aber wer ausser uns macht sich noch die Mühe, wo doch die Läden seit September mit dem daraus gebackenem Zeug voll sind, seuffz.
    Und Apotheken, naja, da sag ich jetzt mal gar nix zu.
    LG
    mhs

  3. @Melanie: Früh dran??!!?? Honiggebäck muß drei bis vier Wochen liegen, damit es weich wird, da bin ich eher spät dran.

    Und das Lebkuchengewürz hatte ich schon gefunden, Anis auch, nur keine Pottasche. (Und kein Hirschhornsalz, aber das brauche ich dieses Jahr nicht.)

  4. Da hab ich aber Glück, dass ich vom vergangenen Jahr noch was übrig hab….
    Und Pottasche und Hirschhornsalz muß wohl auch auf die Liste: Einkaufen in der Heimat!!!

    Ich sag ja immer: wer Lesen kann, lernt immer mal was dazu!

    Danke!
    Angelika

  5. Hallo Marion,
    in der noch sträflicher versorgten Eifel gibt es Pottasche und andere „exotische“ Back-Zutaten von Ostmann im Supermarkt.
    Könnte evtl. daran liegen, dass man hier in manchen Dingen etwas zurück *gg* und daher traditioneller eingestellt ist.

    lg von AnneQ

  6. Mir geht es seit Jahren ähnlich, weil ich für mein Lieblingsrezept Farinzucker brauche. Nicht Kandisfarin, das ist ja nur braun gefärbter Zucker, sondern echter Farinzucker; das ist Zucker, der nicht so stark raffiniert ist. Das kennt irgendwie auch kein Mensch mehr, und ist nur mit Glück vor Weihnachten in manchen Reformhäusern erhältlich. Ich hoffe und bete, dass die Zuckerraffinerien hierzulande das noch viele Jahre herstellen…

Schreibe einen Kommentar zu mhs Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.