Nicht unbedingt noch mehr rosa…

It needn’t be more pink…

… sagte der Vater auf die Frage, welche Farbe denn Babygeschenke haben sollten.

said the father when he was asked which colors were okay for baby gifts.

BabykleidUnd ich würde sagen, das gilt, oder? Es ist kein rosa. Bestenfalls….. hellkoralle oder so. :o)

I’d say that fits the bill. It’s not pink. Maybe… light coral or something like that. :o)

Der Schnitt ist das bewährte Babykleid von Burda, das ich schon seit 2007 für diesen Zweck verwende. Wie gut, daß Babykleidung nicht so stark der Mode unterworfen ist.

The pattern is my TNT pattern from Burda mag which I am using since 2007. Luckily fashion doesn’t change that much for babies.

Als Stoff habe ich einen bedruckten und auf alt getrimmten Jeansstoff von BBG, auch die Popeline für die Belege und die Paspeln stammt daher. Alles gut abgelagert, weder den Hersteller noch den Laden,aus dem ich es hatte gibt es noch.

Fabric is a printed shabby style denim from BBG, also the coton poplin I’ve used for the facings and the piping. Old stash finings, neither the company not the shop I got it from do exist any longer.

StickdetailUm das Rockteil noch ein wenig aufzupeppen habe ich es mit Valdani Farbverlaufsgarn (Farbe Raspberry Fizz) bestickt. Vor dem zuschnitt eingespannt und dann nach Lust und Laune Linien nachgefahren. Das Unregelmäßige paßt ja gut zum Stoff.

To create a little more interest on the skirt part I embroidered some of the printed lines with Valdani variegated thread (color „Raspberry Fizz“). I hooped the fabric before cutting and moved and did some freemotion embroidery. The irregularities fit the fabric well IMHO.

Schwierig waren dann eigentlich nur die Knöpfe in dem gleichen Rot wie die Paspeln… aber bei Plissee Becker fand sich dann doch was. Naja, wo sonst?

Finding buttons in the color of the piping was not easy, but Plissee Becker had some. Well.. who else?

5 Gedanken zu „Nicht unbedingt noch mehr rosa…

  1. Hallo Marion,
    seit langem war ich mal wieder auf Deinem Blog und habe Dein niedliches Babykleid entdeckt. Das ist wirklich herzallerliebst, nach einem ähnlichen Schnitt aus der Ottobre habe ich für Katharina auch Kleider genäht, die sie auch anhatte. Aber weil es einfach praktischer ist, bin ich dann irgendwann doch wieder auf Strampler ausgewichen, besonders, seitdem sie krabbeln kann. 🙂
    Liebe Grüße Viola

  2. Hallo Marion, dieser Schnitt ist wirklich ein Volltreffer, ich habe ihn bereits zweimal in verschiedenen Grössen genäht. Eine hübsche Variante hast du dir da ausgedacht mit dem andersfarbigen Beleg und den Paspeln.
    LG, dod

  3. Mir gefällt die Freihandstickerei. Anfangs dachte ich, der Stoff wäre so gekauft. Das Kleidchen sieht toll aus!

    Wobei ich persönlich mit meiner Freihandstickerei nicht so zufrieden bin, ich habe es aber auch schon lange nicht mehr probiert.

    • Man darf nur nicht so genau hinschauen und muß sich davon befreien, daß es genauso aussehen soll, wie Maschinengestickt. Es ist eine andere Technik mit anderen Möglichkeiten.

      Wobei… wenn man maschinengesticktes mal genauer anguckt, dann findet man da auch viele Schwächen… 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.