Goldige Resteblümchen

Golden Scrap Flowers

Auch von meinem Citron Tuch waren ja neun Meter Garn übrig geblieben. Ich wollte ja mal was anderes draus machen, aber die Anzahl der Anleitungen, die mit so wenig Garn auskommen halten sich wirklich schwer in Grenzen.

There were 9m yarn left from my Citron shawl. I was searching ravelry like crazy, but the number of patterns you can do with that bit of yarn is really few.

HäkelblütenAlso bin ich wieder bei der bewährten Scrap Flower Daisy von Kristin Mullen gelandet.

So I ended up again with Scrap Flower Daisy by Kristin Mullen.

Da mein Garn (Lana Grossa Babykid) ja keine fröhliche Blütenfarbe hat, habe ich ein wenig Gold mitlaufen lassen. Bei den zwei oberen Blüten war es M30 von Alterfil, bei der unteren der feine Stickfaden, auch von Alterfil. Weil das Ergebnis dann immer noch nicht sehr nach Blümchen aussah, habe ich noch mit verschiedenen Perlen gearbeitet. Jetzt geht’s, für eine Resteverwertung.

My yarn (Lana Grossa „Babykid“) did not have a typical color for flowers, so I decided to add some gold. The two upper bloom have added M30 by Alterfil, the lower one a fine embroidery thread also by Alterfil. Since I still was not happy with the result I added some beads. Now it’s okay, considering that it was made to use up my scraps.

 

Wuschelige Südfrucht

Fuzzy Lemon

Schuld ist Angelika, die bereits letztes Jahr im Mai Bilder von einem Citron-Tuch in ihrem Blog zeigte. Das Muster fand ich extrem witzig und als ich dann selber mal wieder was „hirnloses“ zum Stricken brauchte war es endlich so weit.

It’s the fault of Angelika who showed last year pics of Citron shawl in her blog. I’ve found the pattern cute and when the moment came where I needed some „brainless“ knitting it became this.

CitronDa ich nicht extra Wolle kaufen wollte schnappte ich mir 2 Knäuel „Babykid“ von Lana Grossa die ich mal im Schlussverkauf in der Casa Lana in Köln erworben hatte, in der irrigen Ansicht, es sei geeignet, um damit ein bißchen Lace stricken zu üben. (Ja, so lange habe ich das schon…) Nadelstärke 4 passte bei mir.

I didn’t want to buy yarn, but I had two skeins of „Babykid“ by Lana Grossa which I had purchased on sale at Casa Lana in Cologne, believing it was good to test lace knitting. (Yes, it’s that long ago.) Needles 4mm were right.

Nun ja, für Lace ist das Garn nicht geeigent, dafür ist es zu dick und verfusselt auch zu stark mit sich selber, aber eine nettes Tuch gibt es. Die Rüsche mußte ich deutlich kürzen, für mehr als 5 Reihen hat es nicht gereicht. (Und da es über 500 Maschen sind, hatte ich keine Lust, das zurückzustricken und habe dann gegen Ende ständig gemessen, wie viel Garn ich pro Reihe brauche. Etwa 11 m für eine Reihe braucht die Rüsche, 9m sind jetzt übrig. Gut gerechnet. *uff* 🙂 )

Well, the yarn is not good for lace, it’s to thick and it clings to much to itself, but good for a nice shawl. I had to shorten the ruching part, there wasn’t more yarn than for 5 rows. (I did not feel like frogging the more than 500 stitches the last rows had, so I measured regularily how much yarn each row takes. On row takes 11m and I have 9m yarn left. Good guess. *ouff* 🙂 )

Das Tuch ist der perfekte „Nebenbeistrick“, denn bei glatt rechts gibt es nichts zu denken. Und man braucht auch viel Unterhaltung dazu, denn es ist so langweilig, wie es aussieht. Und die Reihen werden gegen Ende schon arg lang… *gähn*

This is a perfect „sideknit“ because there is nothing to think and do besides stockinette. And you do need a lot of „entertainment“ while knitting because it is as boring as it looks. The rows are getting looong in the end… *yawn*

Aber jetzt ist er fertig und nett. Ich weiß nur nicht recht, was ich damit machen soll. Um den Hals kann man ihn nicht legen und um sich einzuwickeln, ist er zu klein. Er gibt ein niedliches Minicape um die Schultern, wenn man ihn vorne mit einer Brosche schließt. Aber wozu trage ich so was? Naja, kommt Zeit, kommt Kleid (oder so). Oder er landet mal im Tausch. 🙂

But now it’s finished and it’s cute. Only I don’t know really what to make with it. It’s to short to wear it as a scarf and it’s to small to wrap yourself in. It makes a really cute capulet for the shoulders and closed with a brooch. But when and with what would I wear that? Well, comes time, comes dress (maybe). Or it’ll and up in a swap. 🙂

(Ach ja: Frohes Osterfest! 😉 )

(Forgot something? Happy Easter! 😉 )