Herz zum Vierten…

gestricktes HerzReste aufzubrauchen ist ja nicht so ganz einfach…. Nach der Barbiejacke war immer noch „Dolce“ von Cascade Yarns übrig.

Das „No-Sew Heart“ von Mary Ann Walters schien mir für ein rotes Garn passend. Also strickte ich los mit 4 mm Nadeln, viel kleiner als angegeben, aber bei Sachen, die man hinterher stopfen will, ist das ja ganz sinnvoll.

Leider reichte das Garn nicht. Also mit 3,5 mm Nadeln den nächsten Versuch. Das brachte mich weiter, aber nicht weit genug. 3 mm Nadel waren auch noch da. Allmählich wurde das Garn allerdings etwas beschädigt, ist ja sehr weich. Und mit 3 mm Nadeln wurde es auch schwierig, das dicke Garn zu verarbeiten,

Aber so leicht lasse ich mich nicht entmutigen, also habe ich mit 2,75 mm Nadeln noch mal angefangen. Außerdem habe ich den grauen Rest, den ich ebenfalls von dem Garn noch hatte, für 3 Runden eingearbeitet. Damit wurde es einen Punktlandung. 🙂 (Die Aufhängschlaufe wurde etwas kürzer, als vorgesehen, aber damit kann man leben, denke ich. Zumal ich eh nicht weiß, was aus dem Herz werden wird…)

 

Weihnachtsplätzchen??? … Jetzt???

Christmascookies??? … Now???

Kekse in HerzformDas war zumindest die Reaktion meiner besseren Hälfte auf die letzte Backaktion. Aber natürlich sind es keine Weihnachtskekse, weil es ist ja nicht Weihnachten. Jetzt ist es Teegebäck. 😀 Und bei meiner Massenproduktion vor Weihnachten habe ich für so aufwendige Aktionen ja keine Zeit. 😛

That’s at least what DH said, when he saw my latest baking results. But of course they are not Christmas cookies, because it’s not Christmas. Now they are just cookies. 😀 And with the amount of cookies I am making before Christmas I do not have the time for cookies that require so many steps. 😛

Clog-Socke

Clog Sock

Socken für ClogsEs gibt ja keine Schuhe, die nicht einen Ort finden, wo sie meine Füße blutig reiben können. Bei den schwedischen Holzclogs (die sonst recht bequem sind) ist es auf dem Fußrücken. Vermutlich läuft sich das mal noch weicher. Wenn ich sie denn tragen könnte…

There is probably no shoe on this world which does not find a spot on my feet where it can scratch the skin off. With this sweedish clogs it’s on the back of my feet. (Otherwise they are quite comfy.) I guess the leather will get softer with wearing, if I could wear them…

Also habe ich einen Rest Wetterhoff Silvia genommen und habe ein luftiges Fußschonerchen improvisiert. Das Lacegarn aus Seide und Wolle zieht sich nicht sehr zusammen, daher sitzen sie etwas locker, aber im Schuh klemmen sie dann gut. (Langer Tragetest steht noch aus…)

So I took some remnant of Wetterhoff Silvia and improvised those airy little footlings. The silk-wool blend lace yarn does not pull together well, so they are a bit loose. But inside the clog they are kept on. (The long wearing test hasn’t been done yet…)