Aktueller Nadelblick

Diesmal unter dem Motto „the ugly side takes over“…

StopfwäscheLetztes Jahr hatte ich ja so viele nette, aber auch jeweils eilige Projekte, das für eine Sache gar keine Zeit blieb. Die Stopf- und Flickwäsche. Die wuchs inzwischen zu einem kleinen Gebirge heran. Und die arbeite ich im Moment dann ab. Ein bisschen ist schon weg… (Und allmählich ist es auch dringend, ich mußte im Herbst schon eine neue Jeans kaufen, weil inzwischen wirklich alle Jeans auf diesem Haufen sind…. und mit Schlafanzügen bin ich auch inzwischen knapp…)

SockeBeim Stricken gibt es im Moment immer noch oder wieder Socken. Mein Bruder will ja zum Geburtstag wieder welche… da er da Sneaker Socken will, sollten die auch pünktlich fertig werden.

(Das Garn ist ONline Supersocke Cotton mit „mock cables“. Sieht aus wie Zöpfe, wird aber durch zusammenstricken und rausstricken erzeugt. Eigentlich bin ich ja immer für „richtig“ statt pfuschen, aber es war eine gute Idee, das mal an einer Socke auszuprobieren. Denn diese „falschen Zöpfe“ haben den Vorteil, dass sie sich nicht so zusammenziehen wie echte. Das eröffnet natürlich doch wieder ein paar Designmöglichkeiten.)

SockeUnd… Überraschung… noch eine Socke.

Das hätte das Weihnachtsgeschenk für meinen Bruder werden sollen, die Idee habe ich dann aufgegeben und ihm stattdessen ein paar leckere Pestos vom Weihnachtsmarkt gekauft. Wobei er da tatsäclich leicht enttäuscht guckte…

Da aber Weihnachten auch dieses Jahr wieder kommt, werde ich sie (nach den Geburtstagssocken…) fertig stricken und er bekommt sie halt dieses Jahr. Wobei er auch schon wieder alle Mützen kaputt hat (wie auch immer er das schafft…), wäre eigentlich das erst mal wieder dran. Mal gucken.

(Garn ist hier Schachenmayr Regia 4fädig „Metropole Color“)

Schön wäre, wenn ich die Flickwäsche am Ende des Monats weg hätte… und mich dann endlich dem nächsten „richtigen“ Projekt zuwenden könnte…