Missglückt…

I failed…

… ist der Versuch mich, die Handwärmer, Tageslicht und einen Photographen zusammen zu bringen. Zumindest bevor dieses Geschenk ab zur Post mußte. Daher ein „Handselfie“ vom Modell „Fetching„.

… in my attempt to get mits, me, daylight and photographer togethere before this gift had to be shipped. So you can only have a „handselfie“ of „Fetching„. 

Meine Mutter kam nämlich auch relativ kurz vor dem Fest mit dem Spontanwunsch nach fingerlosen Handschuhen… Bei dem bereits erwähnten Schnellbesuch in der Casa Lana fand ich dann „Garzatto Fleece“ von Lana Grossa (Alpaka mit Poly), was ich mit 3,5er Nadeln sehr dicht zu den Handstulpen verstrickt habe. Das Zopfmuster kommt aus Alpaka nicht so gut raus, aber sie sind schön weich und ganz leicht. Und „Fetching“ hatte ich schon zwei Mal gestrickt, da wußte ich, daß es schnell geht…

My mother also came up with the spontaneous wish for fingerless mits relatively short time before Christmas. So in the already mentionned short visit to Casa Lana I also picked „Garzatto Fleece“ by Lana Grossa (alpaca – poly -blend) which I’ve knitted with 3.5mm needles to very dense mitts. The cables do not show well in Alpaca, but they are very soft. But I have already done Fetching twice, so I knew it would be a fast knit…

Aktueller Überblick im Dezember 2013

Flash Overview December 2013

Wie versprochen mal wieder einen tagesfrischen Blick in mein Gewerkel… Ich fange mit dem Nähen an:

As promised a up-to-date view from my running projects… I’ll start with sewing:

—-

Ja, nichts, nothing, nada, rien. Es gibt keine angefangenen Nähprojekte. Nach meiner Jacke habe ich noch Kleinzeug und „dringendes“ gemacht. Letzte Woche wurden meine „Verschenksäckchen“ fertig, danach habe ich mich an die Weihnachtskarten gemacht (die auch fertig sind, zumindest so weit wie die Klebefolie reichte… *grmpf*)… und das war’s. Der zweite Grund dürfte sein, daß ich noch mit mir hadere, ob ich jetzt diszipliniert eine Bluse zur grauen Hose für das Frühjahr nähen soll, oder noch versuchen, „mal eben schnell“ für Weihnachten ein Kleid zu nähen. (Das vermutlich nicht fertig wird und dann wieder ewig als Ufo herumliegt.)

Yes, nothing, nicht, nada, rien. There is no sewing project that is right now under my needle. After finishing the grey jacket (yes, that is a while ago) I only made tiny stuff and „urgencies“. I finished my cookies treat bags last week, made the christmas cards afterwards (which are kind of finished now, because I ran out of double sided adhesive film)… and that’s it. The other reason is probably that I can’t decide if I better continue with the long planned top for the grey pants for spring or if I try to make a dress for Christmas. (Which very likely will not be finished in time and then be another eternal ufo.)

OrgelhandschuheDafür gibt es einige Strickprojekte zu sehen. Das hier sollen Orgelhandschuhe werden, nach Maß aber ohne Anprobe und nach eigenem Entwurf. Das Garn ist „Meilenweit 50 Seta/Cashmere“ von Lana Grossa. Fühlt sich weich an, erinnert mich aber mit jeder Masche daran, daß Lana Grossa nicht so mein Lieblingsgarn ist. Zumindest nicht die Sockenwolle.

But I have some knitting projects on the kneedles. First are mitts for playing the organ. (Churches in winter tend to be cold.) They are „made to measure but without a possibility to try them on beforehand“ and after my own design. Yarn is „Meilenweit 50 Seta/Cashmere“ by Lana Grossa. Feels nicely soft, but reminds me with each stitch, that Lana Grossa is not my favorite brands, at least for sock yarns.

Handstulpen FetchingZum Ausgleich für die großen Stulpen aus dünnem Garn stricke ich aber auch noch kleine fingerlose Handschuhe aus dickem Garn. Ich meine… wer seine Weihnachtswünsche so kurzfristig äußert, muß nehmen, was noch drin ist. Das Modell ist „Fetching“ aus knitty, eine bewährte Anleitung.  Garn ist „Garzato Fleece“ auch wieder von Lana Grossa. Ja, der Laden hat den Vorzug, daß er vom Büro aus mit etwas Glück tatsächlich mal so zwischendrin erreichbar ist. Und das ist jetzt eilig.

Not only big mitts on small needles, no I am also making small mitts with big needles. Christmas wishes at shirt notice means you have to take what you get. Pattern is „Fetching“ from knitty, a TNT pattern. Yarn is „Garzatto Fleece“, again Lana Grossa. Well, I was in a hurry and that shop has the advantage to be pretty close to the office.

Und natürlich gibt es auch einen aktuellen Blick auf die ewige Hexagondecke. 289 ist hier der aktuellen Stand.

And of course a status update from my „eternal hexagons“ project. I have 289 hexagons right now.

 

Fesselnd

Fetching

Vor grauer Vorzeit, als der weltweite Stricktag noch ein Stricktag und nicht eine unverbindliche Strickwoche war, da gab es in der Maschenkunst für jeden angemeldeten Stricker ein Knäuelchen Wolle. Und so lag seit 2008 ein Knäuel „Scotch Tweed“ von katia auf meinem Schreibtisch und wartete auf das passende Muster. Problem war die extrem kurze Lauflänge, die eigentlich für nichts richtig reichte, nicht mal für eine Mütze. (Und als ich mal so weit war, daß ich mir dachte, eine Mütze wäre nett, da gab es das Garn schon nicht mehr.)

Long, long ago, when WWKIP Day was still a WWKIP day and not a week, I was at Maschenkunst and all who registered before got a nice skein of wool as a gift. So since 2008 a Skein of „Scotch Tweed“ by katia was sitting on my desk, waiting to be knit. The problem was that it is relatively heavy, so 50g don’t go very far. And it wasn’t enough for anything, not even a had. (And when I had decided I liked a hat the yarn wasn’t available any longer.

Handschuh FetchingBis Isabelle in ihrem Blog Fetching aus der Knitty erwähnte. Und ich in dem Überraschungspaket von WEBS ein lila Knäuel Noro „Retro“ fand. Das sollte reichen.

Until Isabelle mentioned Fetching from knitty in her blog. And I remembered a skein Noro „Retro“ in lilac from my WEBS grab bag, that looked makeable.

Mit Nadel 3,75 los gelegt, dann nachdem ich fast mit einer Stulpe fertig war, habe ich den Rest des Knäuels gewogen und mir überlegt, daß es doch netter aussähe, wenn ich unten und oben einen schmaleren Streifen lila hätte, statt nur oben einen breiten.

Also alles aufgezogen und noch mal. Ich war trotzdem nach sieben Tagen fertig, inklusive der Zeit, wo sie rum lagen und auf das Vernähen der Fäden warteten. 😉

I started with needles 3.75 mm and nearly finished one wristwarmer. Then I checked how much of the skein was left and decided then, that a small border in Noro at the beginning and the end would be nicer than just one larger block at the top.

So I frogged everything and started again. Even though they were finished after seven days, including the time they were laying around, waiting for the yarn ends to be woven in. 😉

Wristwarmer FetchingUnd weil das ganze so schnell ging und so viel Spaß gemacht hat, habe ich mir noch ein Knäuel „Super Aussi“ Merino Wolle von Queensland Collection (auch aus der WEBS Grab bag) geschnappt und noch welche gestrickt.

Die sind superweich und kuschelig, so weich hat sich das Garn auf dem Knäuel gar nicht angefühlt… schöne Überraschung! (Auch für die neue Besitzerin… 🙂 )

And since it was so much fun and went so quickly I made another pair from one skein „Super Aussi“ by Queensland Collection. Another yarn from the grab bag from WEBS.

These merino warmers are so supersoft and cuddly, softer than the yarn did feel on the skein… beautiful surprise! (Also for the new owner… 🙂 )