Handarbeitliche Geschenke für mich…

Crafty gifts for me….

Geschenke für mich … gab es natürlich auch.

Ein wunderbarer elatischer Katzenjersey von einer sehr lieben Freundin… er schreit irgendwie „Sommer“, mal sehen, was ich damit mache. (1,50 ist auch eine schöne Menge, da geht auch in meiner Größe noch was.) Dann den Applikationsfuß für meine Bernina Nähmaschine von meine Bruder. Eigentlich hätte ich gedacht, den würde ich erst nächstes Jahr zu Weihnachten brauchen (weil das typischerweise die Zeit ist, in der ich dekoratives Zeug nähe), aber er war tatsächlich schon im Einsatz. Echt nettes Teil… Von meinem Mann gab es nur einen Gutschein… ich meine, er hatte doch am 18.12. in den USA schon bestellt, wie konnte das vor dem 24. nicht mehr ankommen… Aber ich nehme… die Threads-Archiv DVD auch noch, wenn sie später kommt. (Inzwischen ist sie auch da, seit Dienstag. Also eigentlich seit Montag, aber der DHL Bote wollte Zoll und zwar exakt abgezählt, weil er weder Wechselgeld hat noch Karten kassieren kann. Und das hatte ich denn nun nicht passend. Aber die Zweitzustellung hat am Dienstag dann geklappt. 🙂 )Und eine andere Freundin hat ihr Geschenk in einen schönen selbstgenähten Einkaufsbeutel mit Weihnachtsmotiv verpackt. Ich habe zwar schon viele Beutel, aber der hier ist der schönste!

There were of course some crafty gifts for me. A very dear friend of mine gave me this lovely elastic jersey with those fun cats. It somewhat cries „summer“ for me. Let’s see, what it will become. (And with a length of 1,50m there are plenty possiblities even in my size…) My brother used my wishlist and I got the applique foot for my Bernina sewing machine. First I had thought I would not need it before the next christmas season (because that is the time when I usually do decorative stuff), but I’ve already used it in the first days of this year. Really nice thingy. DH could only give me a voucher for my gift. Because…. he already ordered the gift 12/18… in the US. How could it happen that it did not arrive by the 24th? But I will love my Threads archive DVD also when it comes later. It was on my wishlist for quite some years now! (And it arrived this week on Tuesday. Actually on Monday, but the DHL guy wanted me to pay customs and had neither change nor the possiblity to pay with card. And I did not have the right change for the exact sum. But they made a second try on Tuesday and then I had the money ready…)  And another friend wrapped her gift in a self sewn gift bag made of christmas fabric. I have a lot of those simple shopping bags, but that is the most beautiful one!

Kekstäschchen 2012

Christmas Treat Bag 2012

KekstäschchenUnd das ist die diesjährige Parade meiner Keks-Verschenke-Täschchen… zumindest ein Teil davon. (Die will ich ja auch noch zeigen, bevor die Weihnachtssaison vorbei ist. 😉 )

These are some of my edition of 2012s treat bags.(So I can show them before Christmas Season is completely over. 😉 )

Ich habe versucht, die Form eines Teebeutels zu imitieren, war nicht ganz einfach, kam aber ganz gut an. Ob wegen der Form oder wegen dem Inhalt weiß ich nicht genau. 😉

I tried to give them a tea-bag shape. Was not so easy, but so far everyone liked them. Not sure if they do this for the shape of the bag or because of the cookies inside… 😉

Keks und Schokolade und was zum Spielen und eine Überraschung… (Weihnachtsnachtrag)

… mehr war zur Frage nach einem Weihnachtswunsch aus meinem Mann nicht herauszubekommen.

Cookie and Chocolate and something to play with and a  surprise, that was all I got from DH when I asked him what he might want for Christmas. (I just recognized that I forgot to tell you that story, so there is still something Christmas related.) I might have to explain the phrase, because it refers to two popular adds in Germany. One was for a cookie with a chocolate side that was marketed as „you don’t have to decide between cookie and chocolate, you can have cookie and chocolate now“. (Yes, we did have chocolate coated cookies before in Germany. So if you don’t have a new product you need more clever marketing. I do not even remember which brand it was…) The other used to be a commercial where a father went on a business trip and then promises his kid to bring him a gift when he returns. So the kid asks for chocolate, something to play with and a surprise. So poor daddy would have to buy three gifts, if there was not the super great „Überraschungs-Ei“ (=surprise egg). (Today it is called Kinder Überraschung, but the product is the same. An egg shaped shell of chocolate with a tiny toy inside which is a surprise because you don’t know what you will get.)

So, was macht man mit so einer Angabe?

Man läßt den Zufall walten. Ich machte einen Spziergang über den Weihnachtsmarkt am Neumarkt und kaufte an jeder fünften Bude den billigsten Artikel. 🙂

Geschenke vom WeihnachtsmarktSo.. what to make of this?

I took a stroll over the Christmas market at Neumarkt and bought the cheapest thing at every fifth booth. 🙂

Und das kam dabei raus. (Klick aufs Bild für die größere Ansicht.) Die Freßbuden habe ich rausgelassen, denn eine vier Tage alte Bratwurstsemmel mag keiner mehr essen. Und es ist erstaunlich, für wie wenig Geld man was bekommt. Die meisten Sachen lagen zwischen 70 Cent und 5 EUR. Einen Stand mit Lederwaren habe ich ausgelassen, denn da kostete das billigsten Kartenetui 14 EUR und war häßlich und nutzlos. Die warmen Puschen (hinter der Unicef-Karte) kosteten 7 EUR und die Schokolade war teuer. Aber Schokolade mußte sein, die war ja gewünscht. Das ist eine Schraube und eine Mutter aus Schokolade und so exakt gearbeitet, daß man sie wirklich ineinander drehen kann. Das war’s dann wert. (Und ich weiß jetzt, daß der „Weihnachtsmarkt der Engel“ genau 95 Buden hatte. *g*)

And that’s the result. (Click on the pic shows a bigger version.) I left out all the food booths because a four day old sausage in a bun is no pleasure at all. And it is surprising how much you get for few money. Nearly all gifts were between 0,50 EUR and 5 EUR. I only left out a booth with Italian leatherware were the cheapest thing was an ugly card holder which would be useless to DH. The warm slippers (behind the UNICEF postcard) were 7 EUR and the chocolate was really expensive. But that was okay because I would have to buy chocolate anyhow (see above) and it is not only good chocolate, it is also shaped as screw and nut and they are functional! That was worth it. (And I now know that the „Market of the Angels“ had 95 booths in 2011.)

Ich habe alles einzeln eingepackt, beschriftet („Überraschung 1“, „Überraschung 2“,… „Schokolade“, „Keks“ – der kam aus meiner eigenen Produktion) mit einem langen AlterfilS 80 aneinandergeknotet und dann durfte mein Herzblatt Stück für Stück auspacken. Kommt davon, wenn man so was wünscht.

Then I wrapped each item, stuck labels to it („Surprise 1“, „Surprise 2“,… „chocolate“, „Cookies“ – I took one I had made myself for Christmas), connected all parcels with one long thread AlterfilS 80 and then under the Christmas Tree DH had a lot of items to unwrap. You get what you deserve if you make wishes like that…

(Ganz am Ende hing dann auch noch ein „richtiges“ Geschenk, ein schönes antiquarisches Buch. Ich bin ja dann doch nicht so.)

(The long thread ended in a real gift then, I found a beautiful antique book for him also. I’m not that stone-hearted.)

Geschenke für mich…

There were also gifts for me

Nachdem ich jetzt schon gezeigt habe, was ich Weihnachten verschenkt habe, gibt es hier auch endlich einen Blick auf die Geschenke die ich bekommen habe. Zumindest auf den Teil, der mit Handarbeit zu tun hat. 🙂

Weihnachtsgeschenke 2010Now I will finally also show what I got for Christmas. At least the „crafty“ part of my gifts.

The book „The Art of Manipulating Fabric“ has been on my wish list for long and now I finally got it. That is not to read from cover to cover, but to drool over it and then read it in small portions. Because this is information condensed.

Das Buch „The Art of Manipulating Fabric“ ist schon lange auf meiner Wunschliste und diesmal hat sich jemand erbarmt. Das ist jetzt nichts um es von vorne bis hinten durchzulesen, sondern eher um die Bilder zu bewundern und dann in kleinen Portionen zu verdauen. Denn das Buch ist Informationskonzentrat.

Auch schon lange gewünscht und echter Luxus die Schere im Eiffelturmdesign von Maison Sajou. Ein wahres Schmuckstück, fast zu Schade zum Benutzen…

Also among my wishes for some time the small scissors „Eiffel Tower“ from Maison Sajou. Nearly to beautiful to use them.

And then this wonderful fabric with the cutest penguins of all! But this is not only the fabric, no that’s a project bag for my knitting. That was not on my list, the gift was more than unexpected, but crafty friends know what one needs. 😉 And a project bag is really useful, because I use cotton shopping bags which are not always the best choice. But that was not all, the even cooler gift is not visible: My friend will sew me a new fleece jacket. She has chosen the fabric so I am really curious what it will be. Flashy, I guess. :o) I might draw my own pattern for that occasion. That will be worth it.

Und dann noch diesen wunderbaren Stoff mit den süßesten Pinguinen von allen! Aber es ist nicht der Stoff, nein das ist eine Tasche für mein Strickzeug. Die ich wirklich brauchen kann, denn bisher behelfe ich mir mit Leinentaschen, die nicht immer optimal sind. Das Geschenk war nun nicht auf meiner Wunschliste, zumal es völlig unerwartet kam, aber kreative Freundinnen wissen eben eh, was frau so braucht. :o) Aber das ist noch nicht mal das coolste, das coolste ist noch nicht zu sehen: Ich bekomme eine neue Fleece Jacke! Der Stoff ist schon ausgesucht, habe ich erfahren und ich bin sehr gespannt, wie er sein wird. Irgendwas aufregendes, da bin ich mir sicher. Ich denke, ich werde zu der Gelegenheit mal meinen eigenen Schnitt zeichnen. Das ist es auf alle Fälle wert.

Kleinkram

Small things

GeschenkbeutelchenAlso gut, ich habe auch noch genäht…

Aber vor allem weihnachtliche Kleinigkeiten.

Hier die Parade meiner Tetraederbeutelchen, die gefüllt mit selbergemachten Keksen und anderen Kleinigkeiten meine Kollegen und einige Freunde erfreut haben.

I did sew also…

But only tiny christmas stuff.

Here is a bunch of small bags that were filled with home made cookies and chocolate to make collegues and some friends happy.