Unsichtbare Ringel Sneaker

Invisible Stripes Sneaker Socks

Sneaker SockenDa bei Sneakersocken ja eine Menge Garn übrig bleibt, habe ich nach den Socken für meinen Bruder auch noch welche für mich gestrickt. Ich wollte dann noch einen Kleinrest „TOM Cotton“ von Bärengarne mit einarbeiten mit einigen Ringeln auf dem Vorderfuß, die sieht man aber fast gar nicht.

When you are knitting sneaker socks there is always a lot of yarn left. So after finishing my brothers socks I made some for myself. I also wanted to reduce another small remnant of „TOM Cotton“ by Bärengarne and made some stripes on the forefoot. But they are nearly invisible.

Der Sommer kann kommen!

Ready for Summer!
Socken
Meine nächsten Sommersocken wären nämlich fertig. Naja, Sommer kommt hoffentlich nächstes Jahr wieder… (Wie aufmerksame Leser bemerkten… ist ja schon 2017, also dieses Jahr. 😉 )

I have finished my next summer socks. Well… let’s guess summer will be back next year… (As attentive readers did mention… it is already 2017, so this year. 😉 )
Socken
Diesmal völlig langweilig geradeaus, weil sie eigentlich noch immer Sommer fertig werden sollten. Das Garn ist wieder TOM Cotton von Bärengarne Strumpfgarn. Völlig unspektakulär wandern sie jetzt in die Sockenschublade und warten auf den nächsten Sommer.

This time completely boring plain vanilla because I didn’t have a good idea and because I had planned to use them in the summer of 2016. Yarn is again TOM Cotton by Bärengarne Strumpfgarn. Completely unspectacular they will to to the sock drawer now, waiting for next summer.

Aktueller Nadelblick Oktober 2016

Fresh from the needles October 2016

Allmählich hat sich das gewohnte Projektchaos wieder breit gemacht…

The multi-project mode is back again…

Hoodie nach Hot Patterns
Genäht wird gerade ein Hoodie nach einem Schnitt von Hot Patterns. Mein erster dieser Firma, daher wird der Schnitt erst mal mit einem weniger spannenden Stoff getestet, bevor es an den Wolljersey geht. Der Schnitt hat mich bislang nur mittelmäßig begeistert, denn es sind so viele Größen auf dem Schnittbogen, daß die Linien (alle in Schwarz) oft zu einer dicken werden und man dann nur noch raten kann, was wohl die Schnittlinie sein könnte. Und die Nähanleitung führt aus meiner Sicht auch nicht zum schönsten Ergebnis. Da werde ich einiges ändern müssen. Dafür sitzen die Schultern aber bislang da, wo sie hingehören. Das ist bei mir ja nicht immer der Fall.

I am back to sewing big things, this time a hoodie after a pattern from Hot Patterns. It’s the first time I am using a pattern of that company so before I will cut my woolen knit fabric I am trying it in a less important fabric. The pattern did not excite me too much. There are a lot of sizes on the paper and often all those (black) lines converge into a very thick black line and you can only guess where the right size might be. Also the instructions do not give the best way to sew it IMHO. So for the second one I will have to make some changes. On the other hand the shoulders fall where they should and that is not often the case for me.
Socken
Socken habe ich noch mal Garn mit Baumwolle (TOM Cotton Strumpfgarn von Bärengarne) auf die Nadeln genommen, ganz ohne Muster geht es relativ schnell, die zweite Socke ist kurz vor der Ferse.

For socks I choose another time a sock yarn with cotton (TOM Cotton Strumpfgarn by Bärengarne) and I am knitting it plain vanilla, so it’s a relatively fast knit. The second sock is not far from starting the heel.
Tuch Trillian
Für ein Seminar brauchte ich dann noch mal ganz langweiliges Stricken, daher habe ich auch noch mal ein Tuch angefangen, diesmal „Trillian“ nach Martina Behm aus Jawoll Magic von Lang Yarns. Keine Ahnung, ob ich das behalte. Das Garn war da, die Farben sind gar nicht so meins.

Then for a seminar where I was supposed to listen I needed a completely brainless knitting. So I started a simple triangular scarf, it’s „Trillian“ by Martina Behm. The yarn is „Jawoll Magic“ by Lang Yarns. Not sure if I will keep the scarf in the end, I needed something to knit, the yarn was there… but I am not sure if I can make any use of those colorways.
Stricktunika Raglan von oben
Und es gibt endlich mal wieder ein größeres Strickprojekt. Das soll so eine Art Tunika werden, mein erster Raglan von oben. Das Garn ist hier „Diva“ von Le Mohair des Fermes de France. Das Ergänzungsgarn (wegen der Menge) hatte ich ja erst im Januar gekauft und habe die Tunika auch dieses Jahr schon angeschlagen. Für meine Verhältnisse ist das ganz gut.

I also started another bigger knitting project. It’s my first raglan from the top and it is supposed to become a kind of a flared tunic. The yarn is „Diva“ by Le Mohair des Fermes de France. I only bought one color in January this year (which I needed because what I already had was not enough) and have started knitting it this year. Quite good for me.
Bücher
Zum Abschluss noch der Blick auf die aktuelle Lektüre. Mit dem englischen Nähbuch bin ich immer noch nicht durch, das besteht doch aus viel Text und wenigen Bildern, dafür bin ich romantechnisch ein paar Werke weiter, hier bei einem sehr angenehmen Lesevergnügen mit vielen lebendigen Szenebeschreibungen.

And not to miss the look on my reading right now. I am still not finished with the Victorian Dressmaking Techniques. There are a lot of words and a lot of information densely packed. While on the novel side I have moved on by a few books, here a real reading pleasure with many lively described scenes.

Unwilliges Fußmodel…

Unwilling Footmodel…

… resultiert darin, daß Socken zwar seit dem 13. Dezember fertig sind, aber erst in letzter Minute photographiert werden konnten. Bevor sie als Geschenk auf die Reise gehen sollten.

… result in effects like I’ve finished a pair of socks on 12/13/2012 but could only take a last minute picture now. Like in just before they go to the post office to became a birthday gift.

Socken "Falscher Zopf"Dabei hätten diese Socken ein besseres Bild verdient. Das Muster heißt „Falscher Zopf“ und ist bei Pims Nadelturm erhältlich.

Honestly, those nice socks should have a better picture. The pattern is called „Falscher Zopf“ and available either via ravelry or at Pims Nadelturm directly.

Die vermeintlichen Zöpfe kreuzen immer nur zwei Maschen und laufen auf der einen Seite bis zur Ferse, auf der anderen bis zur Spitze. Es war ein wenig ungewohnt für mich, mal wieder von oben zu Stricken, aber da es ein „Teststrick“ war habe ich mich an die Anleitung gehalten. Nur etwas mehr Maschen genommen, damit sie passen.

What looks like cables is created by crossing never more than two stitches, so you do not even need a cable needle. What was unusual for me was that I had to knit top down, but it was a test knit, so I followed the instructions. I only cast on some stitches more, according to the measurements of the receiver.

Mir hat das Stricken sehr viel Spaß gemacht, nicht zu anstrengend, aber auch nicht langweilig. Ich war auch in Rekordzeit (für meine Verhältnisse) fertig, nicht mal vier Wochen. Normalerweise brauchen Socken doch eher sechs. Und das Muster ist so ausgeprägt, daß es sogar bei dem selbstmusternden Garn sichtbar bleibt!

I really loved knitting those socks. They were not difficult but not boring either. So it took less than four weeks to knit them which is very shortish for me. Normally it takes at least six weeks, especially for men’s socks. And the pattern is prominent enough to remain visible even on the selfstriping yarn.

Das Garn ist wieder von Bärengarne und heißt „Strumpfgarn TOM Cotton“, ein sehr weiches Sockengarn mit Baumwolle.

Yarn is again „Strumpfgarn TOM Cotton“ by Bärengarne, a very soft sockyarn with cotton.

Jetzt muß ich nur überlegen, ob ich für mich auch noch ein paar stricke, das Muster ist ja ganz klar unisex.

Now I just have to decide if I want a pair for myself also. The pattern is clearly unisex.

Musterwolle bezwungen!

Winning over self stripeing yarn!

SockenGut, wenn man sehr viel Muster macht, dann sieht man es auch auf selbstmusterndem Garn. Gewonnen!

Okay, If you go really heavy on pattern then it remains visible even on self striping yarn. I’ve won!

Das Garn ist diesmal Sockengarn mit Baumwolle von Bärengarne und heißt „TOM Cotton“. Deswegen habe ich mich für ein luftiges Muster mit Lochmusterstreifen entschieden. Für unseren kühlen Sommer gerade richtig.

The yarn is a sock yarn with cotton from Bärengaren, called „TOM Cotton“. So I decided for a more airy pattern with a bit of lace. Just right for this year’s summer.

Maschenkunst unterwegs (XXIX)

Maschenkunst unterwegsSo, wenn jetzt jemand auf die Idee kommt, ich hätte das Bild am gleichen Tag aufgenommen wie das vorhergehende, weil die Socke Edelweiss nicht gewachsen ist… keineswegs. Der Fuß war schon halb gestrickt als ich das Muster jenseits des Knöchels weiter berechnet habe und dabei merkte, daß ich leider einen dicken Fehler gemacht hatte.

You might think this picture and the last one were taken the same day because the sock Edelweiss didn’t grow in the mean time… that is wrong. I had half the foot part done when I started to continue my calculations how to guide the pattern over the ankle. Finding out that I had started with a big mistake (= miscalcualtion).

Also bis vier Reihen über die Zehen wieder aufgeribbelt und neu gemacht. Glücklicherweise ist das Strumpfgarn TOM Cotton von Bärenwolle nicht nur sehr schön weich, sondern auch fest genug gezwirnt, um das gut zu überleben.

So I frogged the sock down to toe plus a few rounds and started again. Luckily the Strumpfgarn TOM Cotton by Bärenwolle is not only very soft, it is also dense enough to survive frogging well.

Hier begleitet mich die Socke in einen Waschsalon im Marais in Paris.

Here the sock was my company at a laundromat in the Marais in Paris.

Maschenkunst unterwegs (XXVIII)

Maschenkunst unterwegsAuch von unterwegs aus muß man mal schnell ins Netz, zum Beispiel vom Café in Paris aus, am Boulevard Sebastpol. Und natürlich ist das eine Gelegenheit, mal schnell auf der Maschenkunst Seite nachzugucken, was Daniela gerade neues macht.

Even when I travel I have to check what is going on in the internet, good possibility to profit from the WiFi connection in this Café at Boulevard Sebastopol in Paris. And of course I had to check on the Maschenkunst site what Daniela is doing.

Das Strickprojekt hat gewechselt, ich habe die gut tragbaren Edelweiss-Socken nach einer Anleitung von Barbara Gasteiger auf ravelry angeschlagen. (Und umgerechnet, denn die Socken sind in der Anleitung normal von oben gestrickt, ich bevorzuge aber Toe Up. Außerdem werden sie ein Geschenk für meinen Bruder und ich kann die Größe nicht vorher testen. Also versuche ich mich, die Anleitung an meine üblichen Maschenzahlen anzupassen.) Die Wolle ist diesmal von Wolle Rödel in Bayreuth und es ist „Strumpfgarn TOM Cotton“ von Bärengarne. Ich habe das noch nie verstrickt, aber es fühlt sich viel weicher an, als die Baumwollsockengarne die ich bisher von Lana Grossa hatte.

As you can see I changed my project to portable socks. I started the Edelweiss socks by Barbara Gasteiger on ravelry. (I have to change the pattern, because the pattern knits top down and I prefer Toe Up. Also the socks are a gift for my brother and I can’t try them on, so I am trying to keep close to my usual stitch and row count.) The yarn is „Strumpfgarn TOM Cotton“ by Bärengarne which I’ve purchased nearly one year ago at Wolle Rödel in Bayreuth. It knits up very soft, feels much softer than the cotton sock yarns from Lana Grossa that I have used so far.