Maschenkunst unterwegs (XXIII)

Maschenkunst unterwegsDiesmal war mein Schal aus dem Wollmeise- Sonderposten aus der Maschenkunst an einem Ort den vermutlich kaum einer kennt. Speichersdorf heißt er und liegt an der Porzellanstraße.

Und hat einen Fabrikverkauf, wie man im Hintergrund sieht…

This time my scarf that is still being knitted from the Wollmeise yarn I got at Maschenkunst was at a place probably no one knows. It’s called Speichersdorf and is part of the porcelain road.

And there is a factory outlet as you can guess from the background….

Maschenkunst unterwegs (XXII)

Maschenkunst in AachenDer Wollmeise Schal (aus dem Wollmeise Sonderposten in der Maschenkunst ist schon ein ganzes Stück gewachsen. (Die Lace Stola ist inzwischen fertig und wartet auf eine freie Matratze zum Spannen, das wird noch dauern.) Deswegen durfte er mit nach Aachen in den Handarbeitstreff (eine ganz nette private Initiative). Auf dem Tischtuch hat er sich natürlich besonders wohl gefühlt. 😉

The Wollmeise scarf grew quite a bit meanwhile. (The lace shawl is finally finished and is waiting for blocking which requires a free space and will take a while.) So it was allowed to come to Aachen to the Handarbeitstreff („craft meeting point“), a privat initiative of very sweet people. And of course the scarf felt very at home on that dish cloth. 😉

Maschenkunst unterwegs (XX)

Maschenkunst unterwegs in SpeyerAuch wenn ich mit der Lace Stola immer noch nicht fertig bin, gibt es wieder etwas neues zu sehen.

My lace shawl isn’t finished yet, but there is something new to see.

Diesmal war ich in Speyer und hatte kurz vorher aus dem Wollmeise Sockenwolle 80/20 Twin in der Farbe „Flaschenpost“, das ich in der Maschenkunst erobert hatte eine Schal angeschlagen.

Die Anleitung stammt tatsächlich ganz altmodisch aus einem Buch, 101 Designer One-Skein Wonders und heißt „Marialis End-to-End Scarf“.

I’ve travelled to Speyer and had started a new project just the day before. Yarn is „Sockenwolle 80/20 Twin“ from Wollmeise which I managed to buy at Maschenkunst only some weeks ago. The color is called „Flaschenpost“.

The pattern comes, very old fashioned, from a book. 101 Designer One-Skein Wonders is the title and the pattern is called „Marialis End-to-End Scarf“.

Eulersche Streifen

Euler’s stripes

Schal Eulersche StreifenIch weiß, das ist komplett die falsche Jahreszeit, aber der Schal ist nun mal jetzt fertig und der nächste Winter kommt bestimmt.

I know it is completely the wrong season, but the scarf was finished now and there will be another winter.

Ein Freund, der sich immer mal meinen Computer kümmert, hat sich einen „Schal, den man zwei Mal um den Hals wickeln kann“ gewünscht. Ich würde sagen… Wunsch erfüllt.

A friend who is sometimes taking care of my Computer wanted a „scarf I can wrap around my neck twice“. Mission accomplished….

Schal \Da ich unregelmäßige Streifen mag, mir aber keine Streifenfolge ausdenken will, habe ich mir eine der vielen netten Zahlen mit unendlich vielen Stellen hinter dem Komma geschnappt und das in Streifen umgesetzt. Wie der Name des Schals nahe legt, es war die Eulersche Zahl die herhalten mußte.

I like irregular stripes but didn’t want to bother with thinking about a rhythm for the stripes myself I took one of those numbers with an indefinite number of digits and turned them into stripes. As the name of the pattern suggests it was Euler’s number I choose.

Der Schal hat abgeschrägte Enden und ist im Perlmuster gestrickt. Also nicht sehr schwierig. Nur 2,30m lang.

Material war Merino Wolle aus der Maschenkunst, „Zara Solid“ und „Zara Chiné“ von Filatura di Crosa sowie „Merino extra“ von Schachenmayr von dem ich noch knapp 3 Knäuel hatte. (Und auch prompt noch eines nachkaufen mußte, was dann nicht so ganz einfach war.)

Falls jemand einen „geekigen“ Schal für den Mathematiker oder Physiker seines Lebens braucht oder selber auf derartig entstandene Muster steht:

Hier ist die Anleitung: Schal Eulersche Streifen.

Wie immer zum persönlichen Gebrauch frei. Alles andere bitte nach Anfrage und statt die Anleitung zu kopieren wäre es netter, wenn ihr einfach den Link hierher weiter gebt. Danke schön.

The scarf has slanted ends and is knitted in seed stitch. (Moss stitch for the British, I think) So it is not difficult. Only 2.30m (2.50yds) long.

Material was merino from Maschenkunst, „Zara Solid“ and „Zara Chiné“ from Filatura di Crosa and „Merino extra“ from Schachenmayr where I had a little less than three skeins (and of course I had to buy one more which was not at all easy).

So if you want to make a scarf for the geek in your life or like that yourself, here is the pattern:

Euler’s stripes.

As always the pattern is free for personal an non commercial use. If you want to pass it on please don’t copy it but pass on the link to this blog. Thank you!

Coquille in klein(er)

Small(er) Coquille

Nachdem mein Coquille Schal ja doch recht flott von der Hand ging und sich beim Tragen extrem bewährt hat, weil er unter einer Jacke den Hals und die Schultern warm hält und sich sehr schön legt, dabei aber nicht aufträgt, dachte ich, einer als Geschenk sollte auch noch vor Weihnachten fertig werden. Allerdings in der kleineren Größe.

Tuch, Schal CoquilleWie man sieht ist der nach dem Spannen auch noch ganz schön groß geworden.

Since my Coquille Shawl had been knitting quite fast and has proven to be extremely comfortable while wearing (it warms neck, throat and shoulder and sits very comfortably and flat under a jacket) I thought that one more should be possible to do before Christmas. This time the smaller size.

Which is quite big also after blocking.

Gestrickt wieder nach der Anleitung von Mary Lou Egan in knitty, diesmal mit einem 100g Knäuel „Zauberball“ von Schoppel Wolle in der Farbe „U-Boot“. (Wie so oft aus der Maschenkunst.) Die Farbe kommt auf dem Bild leider nicht so gut rüber.

Genau ein Knäuel von der Wolle zu besitzen ist übrigens für starke Nerven, am Ende waren genau 4g übrig… *uff* Aber meine Schwägerin hat sich sehr gefreut. Sie mag Schals. *uff* Richtig geraten. 🙂

The pattern is again from Mary Lou Egan in knitty, this time I used a 100g ball „Zauberball“ from Schoppel Wolle, the colorway is called „U-Boot. (From Maschenkunst, where I buy most of my yarn.) The colors do not come out to well in the pic, sorry.

Knitting with no more than one ball of yarn is for people who like some thrill. 4g of yarn were left at the end… *uff* My SIL loved the gift. She likes scarfs. *uff* Good guess. 🙂

Farn zu Weihnachten

Fern for Christmas

Lace ScarfUm das supersofte Cashmere von Artyarns in der Maschenkunst war ich ja eine ganze Weile herumgeschlichen. Aber der Preis… für eine Stola in meiner üblichen Größe reicht auch da ein Knäuel nicht. Aber ein Schal… für eine besondere Person…

I fell in love with the super soft Artyarns Cashmere the first time I saw it at Maschenkunst. But the price was beyond the „Let’s just buy it“ level. And shawls I normally knit take more than one skein. But a scarf… for a special person…

Lace Scarf

Also habe ich jetzt mein erstes Weihnachtsgeschenk fertig. 🙂

So my first Christmas gift is finished. 🙂

Ein passendes Muster habe ich via Ravelry gefunden: CashSilk Fern Scarf war das passende Muster. Sogar kostenlos und bringt das Garn gut zur Geltung.

Soo duftig leicht…

To find the right patter I checked ravelry: CashSilk Fern Scarf was the perfect pattern. It was even free and it brings out the yarn really well.

Sooo light and soft…

Schwimmschal

Swimming scarf

Cashmere Schal schwimmtGut, daß ein leichter Lace-Schal erst mal auf dem Wasser schwimmt und man ihn herunterdrücken muß, damit er sich vor dem Spannen schön vollsaugt, das kenne ich ja schon.

If you put a lace scarf in water to soak it before blocking means normally, that it will not sink quickly by itself. That’s no news to me.

Aber daß er auch wieder hochkommt, nachdem ich ihn drei Mal runter gedrückt habe und sogar ein bißchen zusammengedrückt, damit mehr Lift rausgeht und Wasser rein kann… das hatte ich dann auch noch nicht gesehen.

Dieses Cashmere 1 von Artyarns ist schon ein ganz besonderes Material…

But that it comes up floating again after I pushed it three times under water, even squeezing carefully to remove air and give way for the water… that I hadn’t seen before.

Cashemere 1 from Artyarns is really a very special Material…

Gestatten: DakshinaChitra

Proudly present: DakshinaChitra

Shrug von hintenMein Shrug/Stola ist schon seit einiger Zeit fertig, jetzt kommen auch endlich die Bilder.

Ich bin mit dem Ergebnis doch recht zufrieden.

Er paßt zum Kleid und ist, wie oft bei Lace Sachen aus hochwertiger Wolle, wärmend, obwohl er so dünn ist.

My shrug/shawl is already finished for quite a while, but here finally the pics.

I am quite happy how it turned out.

Shrug von vorneIt fit’s the dress and keeps surprisingly warm even though it is very fine, as it often the case with lace out of good material.

Ich hatte zuerst etwas Bedenken, daß der Übergang vom ersten auf das zweite Muster doch etwas krass sein könnte, aber dadurch daß der Übergang wie geplant auf der Schulterkugel passiert sieht es doch genau so aus wie geplant. (Das klappt ja nicht immer…)

Größe ist etwa 130 cm x 45 cm. Genauere Maße gibt es in der Anleitung, die kommt demnächst, das Muster aufzuschreiben ist irgendwie doch kompliziert…

First I was a bit afraid that the step from the first to the second part might look a bit abrupt, but since this happens on the shoulder as intended it also looks exactly as I had planned. (Which does not always work…)

Size is about 130 cm x 45 cm. I’ll take more precise measures once I will write the pattern. Writing all that down is quite complicated….

Löcherstreckbank

The Rack for Holes

Es ist vollbracht, mein erster Lace Schal ist fertig. Fertig gestrickt ist er schon seit einer guten Weile, aber jetzt habe ich ihn endlich auch mal nass gemacht und gespannt.

Spitzenschal gespanntWas nicht so einfach war.

Das Muster ist „Large Rectangle with center diamond pattern“ aus Victorian Lace Today. Gestrickt habe ich mit dem angegebenen Garn, Rowan Kidsilk Haze (aus der Maschenkunst).

Mit der Größe habe ich defintiv ein Problem. Die angegebene Maschenprobe im Buch wird glatt rechts gestrickt. Nach der dritten Maschenprobe hatte ich eine Nadelstärke gefunden, bei der ich auf die passende Breite komme, aber die Höhe stimmte nicht. Also habe ich das entsprechend der Maschenprobe umgerechnet und habe etliche Rapporte in der Höhe mehr gestrickt.

Mit dem Ergebnis, daß mein Schal (der ja auch noch den angestrickten Rand bekam) ein Stück länger wurde als laut Anleitung. Es hätten knapp 2m werden sollen, meiner ist deutlich länger. Da aber meine „Spannmatratze“ nur 2m lang ist, habe ich dann etwas mehr in die Breite gezogen und vor allem in der zweiten Hälfte etwas weniger stark gespannt.

Also das mit dem Spannen muß ich wohl noch üben, vor allem worauf soll man denn so was langes spannen? Teppich habe ich keinen…

Als Verbrauch waren 4 Knäuel angegeben, das vierte habe ich aber nur angefangen, bei normaler Länge wären es wohl nur drei gewesen. (Nicht zu vergessen die vielen Maschenproben…) Aber der Schal ist sehr schön geworden, fühlt sich wirklich wie ein Nichts auf der Haut an und wärmt schön.

Jetzt muß ich nur noch meine Tasche fertig häkeln, den Herrenpulli stricken und dann kann ich mich ans nächste Lace Projekt machen… 🙂

Lace SchalMy first lace scarf is finished. I finished knitting quite a while ago, but now I finally managed to block it also.

Which was not so easy..

The pattern is „Large Rectangle with center diamond pattern“ from Victorian Lace Today. I used the yarn from the book, Rowan Kidsilk Haze (purchased from Maschenkunst).

The size is defintely a problem. The gauge is in stockinette stitch. After the third test square I had found a needle size that would give me the right number of stitches, but not the rows. So I recalculated the pattern length according to my stockinette gauge and knitted some chart lengthes more.

This resulted in my shawl beeing a good deal longer than the pattern said. It is supposed to be a little less than 2 m, mine is longer (including the knit on border, that could not be measured before). How long I cannot say, because the mattress I use for blocking has only 2m length. So I pulled it a bit larger and especially in the second half a little less in length.

I think blocking is something I’ll have to practise… But how you do that when your longest mattress is 2 m long? (And I have no carpet in my house…)

According to the instructions the shawl lakes 4 balls, I needed only a bit more then three, even though my shawl is longer and I needed 3 samples to determine the gauge. So if you are short on money just reduce the length a bit and you should be able to get away with three. The yarn is worth the money, because the shawl is super lightweight, feels like a nothing on the skin but still quite warming.

Now I only have to finish my crocheted bag, then the men’s sweater for my friend and then I can start my next lace project…

MüMu-Schal, die Anleitung

MüMu-scarf, the pattern

Passend zur erneuten Schnee und Kältewelle und wie ich es versprochen hatte kommt hier die Anleitung für den Schal für den ich das schöne Buch gewonnen habe.

SchalDa der Schal gleichzeitig eine Mütze und einen Muff ersetzt, habe ich ihn „MüMu-Schal“ genannt.

Und er ist ganz einfach zu stricken.

Material: ca 3 Knäuel (150g) Schachenmayr nomotta „Kid Light“, eine kurze (40cm) Rundstricknadel Nr. 5, ein Nadelspiel Stärke 3,5.

Der Schal sollte locker gestrickt sein, weil er sonst zu steif und dick wird. Ich stricke eher locker, ein durchschnittlicher Stricker kann wohl eher eine halbe Nadelstärke weniger nehmen. Am besten macht man eine kleine Maschenprobe…

I had promised to post the pattern for the scarf I won the book with. So here it is. As tha scarf replaces bonnet („Mütze“ in German) and muff I called it „MüMu-Scarf“.

It’s easy.

Materials: about 3 balls of Schachenmayr nomotta „Kid Light“, a short (40cm) no. 5 circular knitting needle, 1 set of double point needles no. 3.5 (both cases european sizing)

The scarf should be knit rather loosly, elseway it might get to stiff. I’m normally knitting quite loosely, so the average knitter might use needles half a size smaller. Best you knit a swatch and check.

SchalWie das Bild zeigt ist der Schal einfach eine Röhre mit einer Öffnung an der einen Seite und einer doppelten Öffnung an der anderen Seite.

116M mit Nadel 3,5 anschlagen, auf das Nadelspiel verteilen, zur Runde schließen und im Rippenmuster 2re/2li 15 Runden stricken.

Danach auf die Rundnadel Stärke 5 wechseln und in Runden weiterstricken. Immer 9 Runden rechts, eine Runde links (Grundmuster).

Nach 33 Rapporten (oder 330 Runden) im Grundmuster werden die letzten 58 Maschen stillgelegt. Die ersten 58 Maschen stricken, 10M am Anschluss daran neu anschlagen und mit der ersten Masche wieder zur Runde schließen. Weitere 2 Rapporte Grundmuster stricken.

Eine Runde rechts stricken, dabei 12x jede 5. Masche abnehmen (=56 M). Auf Nadelspiel 3,5 wechseln, 15 Runden im Rippenmuster (2re, 2li) stricken und locker abketten.

Für die 2. Handöffnung 10M aus der unteren Kante der 10 neu aufgenommenen Maschen herausstricken, dann die 58 stillgelegten Maschen abstricken. Weiter in der Runde stricken, 2 Rapporte des Grundnmusters. Eine Runde rechts stricken, dabei 12x jede 5. Masche abnehmen (=56 M). Auf Nadelspiel 3,5 wechseln, 15 Runden im Rippenmuster (2re, 2li) stricken und locker abketten.

Fäden vernähen, fertig.

SchalAs the pic above shows is the scarf a tube, one opening ant one end, a double opening on the other end.

Cast on 116 stitches with needles 3.5, close to the round and knit ribs (k2, p2), After 15 rounds change to circular needle no 5 and knit the basic patter: [9 rounds knit, 1 round purl].

After 33 repeats of the basic pattern put the last 58 stitches on waste yarn or a spare needle. Knit the first 58 stitches, cast on 10 stitches directly after the 58 stitches and knit on in rounds. Make two repeats of the basic pattern. Then knit one round, decreasing 12x every 5th stitch (= 56 stitches). Change to needles 3.5, knit ribs for 15 rounds, bind off loosely.

Then pick up 10 stitches from the newly cast on stitches, knit the 58 stitches from the waste yarn and continue with the basic pattern in rounds for 2 repeats (20 rows). Then knit one round, decreasing 12x every 5th stitch (= 56 stitches). Change to needles 3.5, knit ribs for 15 rounds, bind off loosely.

Weave in loose ends, finish!

SchalDie letzten Bilder zeigen die beiden Tragevarianen. Entweder ein ganz normaler Schal.

Wenn einem dann an den Ohren kalt wird, dann steckt man den Kopf in die große Öffnung, drapiert den Schal locker hinter den Kopf, so wie man mag, legt ihn einmal um den Hals und läßt ihn über die Brust nach vorne hängen. Und dann kann man die Hände in die beiden kleinen Öffnungen stecken.

Wichtig ist, daß der Schal lang genug ist, da’man die Hände gut reinstecken kann, ohne sich selber zu würgen. Wer klein ist, braucht ein paar Zentimeter aus, wer einen langen Oberkörper hat braucht ein paar mehr.

The last pictures show the two possibilities to wear the scarf. Of course you can just put it around your neck, like any other scarf.

And when your ears get cold, then you put the big opening over your head, drape the scarf loosely behind your head (as you like it), run it once around your neck and let the rest hang on your front. When your hands get cold also, put them in the small openings.

It is important to make the scarf long enough. If it’s to short you strangle yourself when you put your hands in. So if you are short, your scarf can be shorter, if you are long better add one or two repeats of the basic pattern.

So, jetzt bin ich mal gespannt, ob jemand Lust hat, auch so einen Schal zu stricken. Die Rechte für den Schal und das Muster liegen bei mir, nachstricken zum persönlichen Gebrauch ist erlaubt und erwünscht. Ich freue mich, wenn ihr mir einen Link auf Bilder von eueren Variationen schickt. Man könnte den Schal ja auch mehrfarbig machen… Wenn er winddichter werden soll, dann die Nadeln vielleicht etwas kleiner oder etwas dickeres Garn? Die Anleitung darf nicht kopiert und weitergegeben werden, bitte gibt einen Link auf dieses Post weiter. Danke!

So now I’m curious to see whether someone wants to knit a scarf like that. Copyright is mine, of course, but you are invited to use the pattern and make a scarf for yourself or other private use. A link to a picture of your variation of this scarf would make me happy. You could do a multicoloured version… If you need more protection against wind then smaller sized needles for the hand and hand parts might be good. You are not allowed to copy the pattern and pass it on, please pass the link to this post. Thank you!