Der Sommer kann kommen!

Ready for Summer!
Socken
Meine nächsten Sommersocken wären nämlich fertig. Naja, Sommer kommt hoffentlich nächstes Jahr wieder… (Wie aufmerksame Leser bemerkten… ist ja schon 2017, also dieses Jahr. 😉 )

I have finished my next summer socks. Well… let’s guess summer will be back next year… (As attentive readers did mention… it is already 2017, so this year. 😉 )
Socken
Diesmal völlig langweilig geradeaus, weil sie eigentlich noch immer Sommer fertig werden sollten. Das Garn ist wieder TOM Cotton von Bärengarne Strumpfgarn. Völlig unspektakulär wandern sie jetzt in die Sockenschublade und warten auf den nächsten Sommer.

This time completely boring plain vanilla because I didn’t have a good idea and because I had planned to use them in the summer of 2016. Yarn is again TOM Cotton by Bärengarne Strumpfgarn. Completely unspectacular they will to to the sock drawer now, waiting for next summer.

420 Meter? Wohl eher nicht…

420 meters? I don’t think so…

Socke
Auf dem Tauschweg hatte ich ein älteres Knäuel Opal Wolle bekommen. Den tweedigen Charakter fand ich toll und so fing ich mit diesen Zopfsocken an. Ich merkte schnell, daß mein Gestrick dichter wurde als sonst. Was bei Socken ja kein Nachteil ist. Allerdings hatte ich auch den Eindruck, daß das Garn arg schnell schrumpft… und habe es nach der Ferse mal auf die Waage gelegt. Und dann einen sehr kurzen Schaft gestrickt. Was bei so schön dicken Socken an sich schade ist. Aber 420m, wie auf der Banderole angegeben läuft die ganz sicher nicht. (Normalerweise bekomme ich mit ca 65 g meine normale Schaftlänge. Hier habe ich 99g verbraucht und habe nur einen Stummelschaft….)

Zopfsocken
A while ago I got in a swap a nice skein of Opal sock wool. I liked the quite „tweedy“ character of the yarn and started socks with cables. I instantly recognized that my knitting was more dense than normally. Which is not a bad thing in socks. But then I got the impression that the yarn is knitting up extremely fast and put it on the balance after the first heel. And then made a very short leg and cuff. What is kind of a pity in such a warm sock wool. The yarn stated it would run 420m for the skein. For sure not… (Normally I need about 65g of sock yarn for my „normal“ size and leg lenght. Here I used 99g and still got only something that is only a bit longer than a sneaker sock….)

Bunt rechts, blau links

Knit all, purl blueBunte SockenEin weiterer Versuch, bunter Sockenwolle Leben einzuhauchen… Hier habe ich ganz normal rechts gestrickt, nur immer wenn ein bestimmter Blauton auftauchte, habe ich die Maschen links gestrickt. Das war schon mal weniger langweilig und sieht auch besser aus. 🙂

Next trial to get some interest in multi-colored sock yarn… Here I knit plan vanilla socks, just always when one of the blue shades was in the yarn, I purled the stitches. That was less boring to knit and looks nice. 🙂

Das Garn ist Sockenwolle mit Baumwollanteil. Da sie aus einem Tausch kam, hatte sie keine Banderole mehr und ich kann sonst nichts dazu sagen. Die Socken waren wieder Herrensocken als Geburtstagsgeschenk.

The yarn is a sockyarn with cotton. That is all I can say, because I got it via a swap and it didn’t have any label attached. The socks are men’s socks as a birthday gift. 

Schnellsocken

Fast Socks

Herrensocken Ich hatte tatsächlich vergessen, wie schnell man Socken stricken kann, wenn man kein Muster strickt…

I had really forgotten how fast socks knit if you make no pattern…

Das sind die nächsten Geburtstagssocken für meinen Bruder. Da die Ende Februar immer schon auf die Reise gehen müssen, war Mitte Januar anfangen eigentlich etwas knapp. Daher wollte ich nur ein einfaches Muster stricken. Nach sechs Reihen stellte ich fest, daß das in dem Garn „Supersocke Cotton 100“ von ONline völlig untergeht. Also die sechs Reihen wieder aufgetrennt und einfach glatt rechts bzw. den Schaft dann in Rippen. Nach genau drei Wochen habe ich abgekettet… (Das Vernähen hat dann noch mal ein paar Tage gedauert.)

Those are the next birthday socks for my brother. Since they have to be mailed and of February is starting in the second half of January a bit short. So I decided on a simple pattern. After six rows I saw that the yarn „Supersocke Cotton 100“ by ONline completely hid the pattern. So I ripped the six rows and knitted in plain stockinette (and 2-2 ribbing for the leg/cuff). After exactely three weeks I bound off…. (Weaving in the yarn ends took some days more.)

 

Rosa, zum letzten

Last Pink Socks

SockenMein rosa und rosa gestreiftes Garn von Lidl (Crelando Anika) reichte noch für ein drittes Paar Socken.

My pink and pink selfstripeying yarn (Crelando Anika) was enough for a third pair of socks.

Diesmal sind die Spitze, die Ferse und das Bündchen geringelt, der Rest (weitgehend) längs gestreift. Die Verteilung ergab sich daraus, daß ich deutlich weniger rosa als gestreiftes Garn hatte. Außerdem habe ich den Beinteil noch kürzer gemacht.

This time toe, heel and cuff are striped, the rest is (mostly) split half. The distribution is due to the amount of yarn that was left. Much more stripeying than pink.I also made the leg part a bit shorter than usual.

Aus 200g Garn bekomme ich also locker drei Paar Söckchen für mich und es sind noch 15g rosa und 39g Streifengarn übrig. Das reicht dann bis auf weiteres erst mal mit rosa…

So 200g of yarn makes easily three pair of short socks for me and there is still 15g pink and 39g stripeying yarn left. I think that is enough pink for some time…

Amphorensocke

Amphora Sock

SockeHier habe ich noch mal mit dem Stitch Surfer Prinzip gespielt. Die Idee war die Form einer alten Amphore, die sich bauchig nach außen wölbt und wieder tailliert. Natürlich nach einem Zufallsprinzip.

I’ve played again with the stitch surfer principle. The idea was an antique amphora that curves out and in. For me at random, of course.

Also habe ich nach dem Anschlag angefangen nach außen zu gehen für zwei Farbrapporte lang und dann wieder nach innen, auch für zwei Farbrapporte. Und so weiter. (Garn war wieder das Sockengarn „Anika“ von Crelando/ Lidl).

So I started with curving out for two color repeats on the yarn, then going in, again for two color repeats. (Yarn was again the sock yarn „Anika“ by Crelando/ Lidl).

SockenFaszinierenderweise hat sich das auf den beiden Socken völlig unterschiedlich entwickelt… Bei der einen Socke spielen sich die Kurven am Rand und fast auf der Sohle ab, bei der anderen verengt es sich mehrfach auf einen schmalen Steg. Die ersten beiden Farbrapporte scheinen die Richtung dauerhaft vorzugeben. (Was nicht ganz überraschend ist, aber das es so extrem sein würde, darauf war ich nicht ganz gefasst. Aber ich mag es ja asymmetrisch.)

It is fascinating that the waving develops so differently on the two socks… One sock has the curves mostly on the sides of the foot or even on the back, the other one converges to the minimum twice. So the first two color repeats seem to be important for the development of the rest of the sock. (That is not completly surprising, but I had not thought it would be that extreme. But I like it asymetrical.)

Jetzt sind noch gut 50g von dem gestreiften und ca 20g von dem rosa Garn übrig. Das sollte noch ein drittes paar Socken geben…

Now remain a bit more than 50g of the stripeing yarn and about 20g of the pink. That should make a third pair of socks…

Stitch Surfer III

SockenVon dem Stitch Surfer kann ich ja die Nadeln immer noch nicht lassen.

I can’t let my needles off the Stitch Surfer pattern.

Diesmal habe ich noch unregelmäßigere Socken produziert.

This time my socks were even more irregular.

Ich habe hier die „Surfrichtung“ nicht parallel gewechselt, sondern versetzt. Sozusagen jeden Tag eine Richtung gewechselt. Dadurch ist auch die Verteilung von rosa und geringelt nicht gleichmäßig.

SockenThis time I changed the direction of „surfing“ not parallel, but one side at a time. Basically I changed direction for one of the „sides“ on one day and for the other side on the other day. So even the distribution of pink and self-stripeing is not regular.

Warum ich rosa genommen habe kann ich nicht sagen. Aber das Garn war da und mir war gerade ausgeprägt nach babyrosa. Ist das der Frühling?

I can’t say why I choose this color. Except it was there and I did feel like this. Is that because it was spring?

Socken Das Garn ist ein ganz billiges von Lidl, Ravelry kennt es als „Crelando Anika“. Normale Sockenqualität, fühlt sich aber schon beim Anfassen etwas rauh an (Socken und Handschuhe okay, Tuch oder Schal würde ich  nicht haben wollen) und nach dem ersten Tragen in Schuhen sind die Socken auch schon erkennbar „gestresst“. Also nicht gefilzt oder pillig, aber die Oberfläche erkennbar rauher als bei vielen teureren Garnen. Aber bei den Preis ist das nicht völlig überraschend und warm sind sie.

The yarn is a very cheap one from the Discounter Lidl. Ravelry lists it as „Crelando Anika“. It is the normal sock wool blend, but felt a bit rough from the beginning. (IMHO fine for socks or also mitts, but I would not like to have a scarf or shawl from it.) Also after having worn the socks within shoes for some hours I have to state, that the surface looks „stressed“. Not really felted or pilling, but you can see there are more stray fibers than I know that from more expensive brands. But for that price that does not come as a real surprise and the socks are warm.

 

Rundstulpen machen Spaß!

Circle Mitts are Fun!

Die rundgestrickten Stulpen machen wirklich viel Spaß, daher habe ich gleich das nächste Paar gestrickt.

The circle mitts are a lot of fun knitting, so I made the next pair.

Das praktische an der Anleitung ist, daß man ungefähr so viel Garn braucht, wie bei einem Paar Socken für mich übrig bleiben.

The other great thing is, that they need about the amount of yarn that is normally left after knitting a pair of socks for me.

Allerdings hatte ich aus dem „Regia Artic Color“ Socken gehäkelt, das hatte mehr Garn verbraucht. Also habe ich noch etwas von dem grauen „Socks‘ Wool Lucca“ dazu genommen, Das bringt die Kreise besonders gut zur Geltung. 🙂

Only in this case I had crocheted socks from the other part of  „Regia Arctic Color“. And crocheted socks need more yarn. So I added some „Socks‘ Wool Lucca“ in grey which brings out the circle construction even better. 🙂

(Von dem bunten Garn sind gut acht Meter übrig, das graue Garn war also wirklich nötig.)

(And there are only a little more than 8 meters left of the selfstripeing yarn, so the grey one was really necessary.)

Immer im Kreis…

All round…

… werden diese fingerlosen Handschuhe gestrickt.

… those mitts are knit.

Ich fand das Konzept der Circle mitts von Sibyl R. auf Ravelry sehr interessant. Man fängt am Daumen an und strickt sich erst mal einen Kreis, der am Ende zusammengestrickt und mit Bündchen versehen wird.

I quite liked the concept of Circle mitts by Sibyl R. which I found on Ravelry. You start with the thumb and then you are knitting a circle which you close in the end before you add the cuffs.

Zum Glück habe ich auch noch selbstmusternde Sockenwolle (Regia Havanna Color von Schachenmayr nomotta) gefunden, um das auszuprobieren. Das Stricken macht viel Spaß, allerdings funktioniert das Konzept nicht so gut, wenn man die Handstulpen etwas länger haben will oder/und wenn man eher lange Hände hat. Dann sind sie nämlich zu weit, wenn sie hoch genug sind. (Das Problem war mit ein bißchen Auftrennen lösbar, wie man sieht.) Und genauere Vorschläge, wie man die Zunahmen im Kreis verteilen soll (nicht nur „nicht regelmäßig“) wären hilfreich gewesen, aber auch hier wurde es beim zweiten Handschuh dann besser.

Luckily I’ve found some remnant of self stripeying sock wool (Regia Havanna Color by Schachenmayr nomotta) in my stash. Knitting was huge fun, though the concept does not work completely if you want your mitts a big longer and/or have more longish hands. In that case they will be too wide when they have the right height. (It involved a bit of frogging, but I could solve the problem, as you can see.) Also it would have beennice to have more precise instruction where to add stitches for the circle (more exact than „not regular“), but the second one got better than the first.

Als Resultat gefällt es mir aber gut, Zumal die verbrauchte Menge ungefähr das ist, was nach einem Paar Socken für mich typischerweise übrig ist. Das werde ich sicher noch mal probieren.

But I like the mitts. Another plus is, that the amount of yarn used is about that what is typically left after a pair of socks for me. So I guess I will make another version…

 

Ein Wingspan Regenbogen

Rainbow Wingspan

Dieses Tuch ist schon seit November (2012) fertig, aber zeigen kann ich es erst jetzt, denn es ist ein Geschenk und das wollte ich nicht vorher zeigen. Zumal die Beschenkte gelegentlich hier mit liest.

I’ve finished this scarf in november (2012) already but I had to wait until know to show it. It’s a gift and the receiver sometimes does read this blog.

Wingspan TuchDas Muster ist Wingspan von Tri’Coterie bei ravelry. Dort schon in über 6000 Projekten zu sehen verstehe ich genau warum. Eines jener Muster, die mit verkürzten Reihen spielen, ganz einfach zu stricken sind, aber einen verblüffenden Effekt erzielen.

The pattern is Wingspan by Tri’Coterie via ravelry. There are more than 6000 projects and I understand perfectly why: It is one of those smart short row patterns that are easy to knit, but create a stunning effect.

Das Garn ist Regia Bamboo Sockenwolle, wunderbar weich und in allen Regenbogenfarben leuchtend. (Ich habe viel rumprobiert, aber so richtig lassen sich die Farben nicht einfangen. Sie sehen immer blasser aus, auf den Bildern.)

The yarn is Regia Bamboo sock wool, very soft and shining in all colors of the rainbow. (I’ve tried a lot to capture the colors, but didn’t manage to. They always look paler on the picture than irl.)

Wingspan SchalDas Garn habe ich ursprünglich mal von der jetzt Beschenkten bekommen. Dann fand ich es aber zu weich, um Socken draus zu stricken und mußte mich damit abfinden, daß mir diese Farben so gar nicht stehen… Also zurück an Absender, aber als Tuch. 😉

I got the yarn years ago from the receiver of the gift. But then I never could decide to make socks, because it is so soft. And I had to accept that those colors will never look good next to my face. So… return to sender, but with a transformation. 😉

Da das Garn die Struktur zum Verschwinden brachte, habe ich in die kraus rechts Rippen jede zehnte Reihe links getrickt und dadurch eine glatt rechts Rippe geschaffen, die das Muster gut zeigt.

The yarn did completely „eat“ the structur of the pattern, so I changed every tenth row to a purl row, creating stockinette stripes in the garter stitch which show the pattern well now.

Jetzt muß ich mir nur überlegen, aus welchem Garn ich einen für mich stricke….

Now I have to decide which yarn to choose for my own wingspan…