Ostern to go

Easter To Go

Osterhasen im PlastikbecherIch brauchte dieses Jahr einige Oster“nester“, die sich auch gut mit der Bahn transportieren lassen und der Inhalt sollte auch einige Zeit frisch bleiben. Also habe ich sie in „To Go“ Bechern angerichtet. Ab und an kaufe ich mir auf dem Weg zur Arbeit Obstsalat und die Becher hatte ich sorgfältig ausgwaschen und aufgehoben. Ergibt Ostern zum Mitnehmen. 😉 (Die mit den bunten Bändern sind für Kinder, den anderen Becher habe ich mit Glitzersteinchen beklebt. Ein vierter Becher mußte zur Post, bevor ich auf den Auslöser drücken konnte….

This year I needed a „package“ for Easter goodies that would be easy to take on a train and that would keep the chocolate fresh for some time. So I used the plastic cups I get when I am buying from time to time a fruit salad to take to the office. It was a good idea to clean and store them. Makes Easter To Go. 😉 (The cups with the ribbons are for kids, the other one got some sparkly Rhinestones glued on. The forth one went to the post office before I could snap a picture…

Österliche Schnittkritik: Burdastyle 03/2015, Wand-Nest

A pattern Review for Easter.

Zuerst wünsche ich euch natürlich allen frohe Ostertage! Da ich ausnahmsweise mal österliche Deko genäht habe, gibt es die passende Schnittkritik dazu.

First of all: Happy Easter Days everyone! I’ve sewn some themed home dec I think it fitting to bring the pattern review today. (I don’t think Pattern Review has a possibility to enter this, because the pattern has no number, so it will all be here.)

ostern1501Diese befüllbaren Wand Nester in der März Burda fand ich recht witzig, denn unser Osterbesuch ist inzwischen zu alt, um noch Eier zu suchen (bzw. mir fällt nichts altersgemäßes mehr ein), aber für Schokoeier und Lindthäschen ist man ja nie zu alt.

Burdastyle had those „wall nests“ in the March issue and since our Easter visitors are meanwhile to old to search for eggs (or to be more precises I am out of ideas how to give them an age apprpriate egg hunt), but never to old for chocolate eggs and a Goldbunny.

Die Anleitung im Heft ist eine Bildanleitung, also kann man da nicht viel falsch machen. Allerdings habe ich die Nahtzugaben nicht einfach unversäubert gelassen, sondern habe die Teile mit Satinstich zusammen genäht. Das gefällt mir besser. Außerdem habe ich die Eier (vor allem die großen) im unteren Drittel zugenäht. Was eine gute Idee ist, aus dem kleinen fallen die Sachen nämlich doch sehr leicht raus. Die Stoffe sind verschiedene Baumwollreste, die ich in meiner Kiste hatte. Zusammengenäht habe ich dann mit Maschinenstickgarn, das blaue von Alterfil, das rote von Gütermann Sulky. Was halt noch so da war…

The instructions come with a lot of photos, so you can hardly go wrong. What I changed is that I did not like the raw seam allowance, but I’ve sewn the pieces togehter with satin stitch. I like it better like that. Also I closed the side with the opening in the lower third. (Burda leaves it alltogehter open.) Which is a good idea, because I did not do that for the smaller egg and things tend to fall out quite easily. Fabric are cotton brints and woven stripes from my remnant bin. For sewin I used machine embroidery thread, the blur one is from Alterfil, the red one is Gütermann Sulky. Things I had at hand.

HäschenZwei Sachen hätte ich an der Anleitung zu kritisieren. Zum einen wird nirgendwo erklärt, wie und wann man die Bänder einnäht. Da die Nester ja sonst nicht schwer zu nähen sind, richtet sich die Anleitung ja wohl an Anfänger und dann sollte dazu auch was stehen. (Ich brauche das natürlich nicht, mir fällt da schon was ein.) Die andere unschöne Sache lag an der Vlieseline. Ich habe die Schabrakeneinlage mit feuchtem Tuch aufgebügelt, dann das Vliesofix… und dann die zweite Seite des Vliesofix wieder mit feuchtem Tuch. Und da gab es dann stellenweise Knitter auf der resten Bügelfläche. Das feuchte Tuch hat das wohl wieder „angelöst“:

There are only two things I did not like about the instructions. One is that they do not really tell you when and how to attach the strings. Since the come with many pictures I’d say this is made for a beginner and then such a crucial point should be explained. (No problem for me, of course. But I am not a beginner.) The other issue I had with the fusible. The first (stiff) Vlieseline is ironed ot with a damp cloth, then the Vliesofix dry on one side and then again with a damp cloth for the second that. Which created some wrinkles on the fabric side I had fused first. The damp cloth seams to „unfuse“ the stiff Vlieseline again.

Ansonsten sind das aber ganz süße Nester, die auch schnell zu nähen waren.  (Die Aufbügelei hat glaube ich fast so lange gedauert wie das Nähen.) Da kann man tatsächlich in Serienproduktion gehen.

Otherwise the nests are super cute and were sewn quickly. (All the fusing had probably taken nearly as long als the sewing.) So you can make loads of them.

Ostervorbereitungen

Easter Preparation

OsterpapiereAuch Ostern kommt ja immer so plötzlich, also habe ich mich mal an einige Vorbereitungen gemacht.

Also Easter always comes so unexpectedly, so it was more than time for some preparations.

Die „Kinder“, denen wir die Eier verstecken sind ja inzwischen schon recht groß, daher wird der Versteckort außerhalb unserer Wohnung liegen und wir müssen die Sachen auch schon am Freitag dort hin bringen. Dann kaufe ich dazu ja immer die unverpackte Beutelware im Fabrikverkauf von Lindt, was bedeutet…. das Zeug muß noch irgendwie verpackt werden.

Now the „kids“ are not so small any longer, so our appartment isn’t large enough for a challenging egg hunt. We have the possibility to use another, far bigger location but we will have to bring the sutf there already on Friday. The other thing is that I am usually buying mostly unwrapped chocolates from Lindt in big bags for that, so I need some packaging.

Stempel und StempelkissenDie Creativa habe ich genutzt, um am Stand der Stempelschmiede das süße Blumenhäschen, einen Stempel mit vier Eimotiven sowie ein Stempelkissen zu kaufe. (Gut beraten von Bärbel.)

On the Creativa I’ve bought some cute stamps from Stempelschmiede and an ink pad also. (Well advised by Bärbel.)

Nun, Bärbel wird das zwar entsetzlich finden und mit ihrer Stempelkunst hat das auch so gar nichts zu tun, aber auf diese Weise bekomme ich mit vertretbarem Finanz- und Zeitaufwand aus billiger Blumenseide von VBS und bunten Papieren eine österliche Grundlage, um Tüten und Behälter zu basteln.

Well, Bärbel will probably find it horrible, because it is quite boring and has nothing to do with the art of stamping she is doing, but that way I am getting „easterly“ material from cheap wrapping tissue and colored paper to fold it into bags and boxes.

Ich habe immerhin gelernt, daß es schwierig ist, auf Seidenpapier zu stempeln, zum einen weil die Stempelfarbe gerne etwas verläuft, zum anderen, weil das Seidenpapier natürlich beim Wegnehmen des Stempels ein bißchen mit hoch kommt. Macht aber nichts, für meinen Zweck taugt’s. Ansonsten war das Stempelkissen aber eine gute Investition, denn die Farbe geht nur mit Wasser ganz leicht wieder von den Stempeln runter.

Finger mit StempelfarbeVon den Fingern leider nicht so leicht. Das ist schon der Zustand einige Stunden und etwa acht mal Händewaschen mit Seife später…

I consider it well invested money, also for the ink pad. The ink washes away from the rubber very easily without soap or anything. (Before I had been using an office ink pad where cleaning took more time.)

As far as my fingers are concerned it does not wash away that easily. What you see on the picture is already hours later and after about eight time hand washing. (With soap, of course!)

Schöne Ostern gehabt?

You’ve had happy easter?

GoldhasenherdeHier ist ja heute noch Feiertag, deswegen zählen meine verspäteten Osterwünsche sicher auch noch. 😉

In Germany today is still a Easter holidy, so I think my wishings are „valid“. 😉

Und in den letzten Tagen war so viel wichtigeres zu tun: Die Wohnung sauber machen, bevor der Besuch kommt, Osterbrot backen, um sechs Uhr morgens in die Osternacht gehen (*gähn*), Osterhase spielen und danach den Kindern beim Suchen zugucken, in den Zoo gehen (fester Programmpunkt bei uns), ein Stündchen Schlaf nachholen, das Osterlamm in den Ofen schieben…

There were so many more important things to do like cleaning up our place before the guests arrived, baking easter bread, going to church at 6 a.m. (*yawn*), hiding easter eggs and watching the kids while they are searching them, going to the zoo (kids love doing always the same things for holidays), catching up at least one hour of sleep, roasting the lamb,…

Mit anderen Worten: Wir hatten ein wunderbares Osterfest und ich wünsche euch, daß eueres ebenso schön war!

„Handarbeiten“ gab es in den letzten Tagen nur in der Küche (das Baby-Alpaca im Zoo zählt nicht), aber morgen geht es hoffentlich wieder weiter.

In other words: We had a wonderfull Easter and I wish you the same!

„Crafty“ stuff was restricted to the kitchen the last days (the tiny baby alpaca we saw in the zoo doesn’t count) but I hope to come back to sewing tomorrow.

Ostercountdown

Tinalein kann es mal wieder nicht erwarten und eröffnet wieder ihren Osterkalender. :o)

Bis zum Ostermontag wird runtergezählt und da sie dieses Jahr viele fleißige Helferlein hat gibt es jeden Tag nicht nur kreative Vorschläge, sondern auch etwas zu gewinnen.

Also guckt mal rein: tinaleins Osterkalender 🙂