Obdachlosensocken, Paar VI

Socks for the Homeless, Pair VI

SockenDas war mein letztes Paar für unsere Weihnachtsaktion für die Kölner Obdachlosen. Natürlich haben die schon einen neuen Besitzer gefunden, Weihnachten ist ja vorbei. 🙂

This is the last pair of socks I made for the Christmas party for the homeless in Cologne. Of course they found a new owner, Christmas is over. 🙂

Muster auf SockenferseDamit es mir nicht zu langweilig wird, habe ich auf der Ferse ein Permuster gestrickt. Auf dem Bein läuft es dann pfeilförmig aus.

Since I did not want to be to bored I knitted a seed stitch pattern over the heel. Ending in an arrow shape on the leg part.

Das Garn ist „Regia 4fädig Natural Look“ von Schachenmayr und die Farbe lässt sich schwer festhalten. Es ist nämlich nicht beige (wie ich auch dachte, als ich die Wolle über einen Tausch bekam), sondern ein blasses Grün.

The yarn is „Regia 4ply Natural Look“ by Schachenmayr and the color is hard to catch. It’s not light beige or natural wool color (as I had thought when I got the yarn over a swap) but it’s a pale green.

Socken für Obdachlose V

Socks for Homeless V

RingelsockenMein fünftes Paar für unsere Obdachlosenaktion. Ich hätte ehrlich gesagt nicht damit gerechnet, daß ich mehr als zwei oder drei Paare schaffen würde.

That is my fifth pair for our Socks for Homeless campaign. I am quite surprised, because I had never thought I could do more than three pairs.

Diesmal habe ich Reste bunt gemixt, angeregt durch dieses Video. Durch diese Technik werden die Ringel spiralig gestrickt und man hat nur an Anfang und am Ende einen Ansatz und man kann eigentlich alle Garne so mixen.

This time I mixed my remnants wild. I’ve found this video that shows how to make fine stripes without a visibla change between the rows. They go spiral like and you can basically mix all colors that way.

Bei mir waren es Reste von Crelando „Anika“ (in zwei Farben), Lana Grossa „Meilenweit 50 Cotton Uni“, ONline „Supersocke 100“, Wollmeise „80/20“ und Regia „4fädig Tweed“. Da die Regia nicht so durchlauffest ist habe ich die nur im Schaft eingesetzt. Spitze, Ferse und das Bünchen habe ich einfarbig gestrickt. Und zwei der Reste sind jetzt aufgebraucht.

So I used leftovers from Crelando „Anika“ (in two colors), Lana Grossa „Meilenweit 50 Cotton Solid“, ONline „Supersocke 100“, Wollmeise „80/20“ and Regia „4fädig Tweed“. Since I know that this Regia is not so stabile when used on the sole I only used it on the leg. I used only one yarn for toe, heel and cuff. Two of the leftovers are used up now.

Sommersocken

Summer Socks

SockenMeine Reisesocken sind schon sei geraumer Zeit fertig, aber ich wollte die nächste Hitzewelle abwarten, um ein Photo zu machen. 😉

My sock project for travel has been finished for a while, but I wanted to wait for the next hot days to take the picture.

Die Anleitung ist wieder Geek Socks von Wei S. Leong, diesmal in einer sommerlichen Variante aus Schachenmayer nomotta Regia Cotton in der Färbung „Indian  Color“. Das Garn hat die Farbwechsel leider oft zu schnell, so daß es nicht ganz so gut für dieses Muster geeignet ist. Aber als mir das klar wurde, hatte ich keine Lust mehr, aufzutrennen. Und als Socken erfüllen sie ihren Zweck.

The pattern is Geek Socks by Wei S. Leong again. This time in a summery version made of Schachenmayer nomotta Regia Cotton in the „Indian Color“ way. The yarn has to many color changes that go only over one or two rows, so it is not ideal for that pattern. But when that became clear I did not want to rip everything out. And they will fulfill their purpose as socks.

Rundstulpen machen Spaß!

Circle Mitts are Fun!

Die rundgestrickten Stulpen machen wirklich viel Spaß, daher habe ich gleich das nächste Paar gestrickt.

The circle mitts are a lot of fun knitting, so I made the next pair.

Das praktische an der Anleitung ist, daß man ungefähr so viel Garn braucht, wie bei einem Paar Socken für mich übrig bleiben.

The other great thing is, that they need about the amount of yarn that is normally left after knitting a pair of socks for me.

Allerdings hatte ich aus dem „Regia Artic Color“ Socken gehäkelt, das hatte mehr Garn verbraucht. Also habe ich noch etwas von dem grauen „Socks‘ Wool Lucca“ dazu genommen, Das bringt die Kreise besonders gut zur Geltung. 🙂

Only in this case I had crocheted socks from the other part of  „Regia Arctic Color“. And crocheted socks need more yarn. So I added some „Socks‘ Wool Lucca“ in grey which brings out the circle construction even better. 🙂

(Von dem bunten Garn sind gut acht Meter übrig, das graue Garn war also wirklich nötig.)

(And there are only a little more than 8 meters left of the selfstripeing yarn, so the grey one was really necessary.)

Immer im Kreis…

All round…

… werden diese fingerlosen Handschuhe gestrickt.

… those mitts are knit.

Ich fand das Konzept der Circle mitts von Sibyl R. auf Ravelry sehr interessant. Man fängt am Daumen an und strickt sich erst mal einen Kreis, der am Ende zusammengestrickt und mit Bündchen versehen wird.

I quite liked the concept of Circle mitts by Sibyl R. which I found on Ravelry. You start with the thumb and then you are knitting a circle which you close in the end before you add the cuffs.

Zum Glück habe ich auch noch selbstmusternde Sockenwolle (Regia Havanna Color von Schachenmayr nomotta) gefunden, um das auszuprobieren. Das Stricken macht viel Spaß, allerdings funktioniert das Konzept nicht so gut, wenn man die Handstulpen etwas länger haben will oder/und wenn man eher lange Hände hat. Dann sind sie nämlich zu weit, wenn sie hoch genug sind. (Das Problem war mit ein bißchen Auftrennen lösbar, wie man sieht.) Und genauere Vorschläge, wie man die Zunahmen im Kreis verteilen soll (nicht nur „nicht regelmäßig“) wären hilfreich gewesen, aber auch hier wurde es beim zweiten Handschuh dann besser.

Luckily I’ve found some remnant of self stripeying sock wool (Regia Havanna Color by Schachenmayr nomotta) in my stash. Knitting was huge fun, though the concept does not work completely if you want your mitts a big longer and/or have more longish hands. In that case they will be too wide when they have the right height. (It involved a bit of frogging, but I could solve the problem, as you can see.) Also it would have beennice to have more precise instruction where to add stitches for the circle (more exact than „not regular“), but the second one got better than the first.

Als Resultat gefällt es mir aber gut, Zumal die verbrauchte Menge ungefähr das ist, was nach einem Paar Socken für mich typischerweise übrig ist. Das werde ich sicher noch mal probieren.

But I like the mitts. Another plus is, that the amount of yarn used is about that what is typically left after a pair of socks for me. So I guess I will make another version…

 

Es ist hoffnungslos…

It’s hopeless….

… auch nur zu versuchen, selbstmusternde Sockenwolle mit irgendeinem Muster zu versehen. Also außer dem vorgesehenen. (Was bei mir aber auch nie rauskommt.)

Socken… to try to knit a pattern with self patterning sock wool Besides the pattern that is in the wool. (Which never turns out with me anyhow.)

Das Knäuel Regia „Tibet Color“ von Schachenmayr nomotto habe ich irgendwann mal ertauscht. Das Blau gefällt mir auch sehr gut, die Gesamtkombination der Farben ist okay, aber das Muster hätte ich mir sparen können. Von dem erkennt man nichts.

I had one skein Regia „Tibet Color“ from Schachenmayr nomotta which I got via a swap. I like the blue a lot, the other colors are okay also, but knitting the pattern was just senseless. You don’t see anything of it.

Aber es ist ein paar passender Socken, die meine Füße warm halten werden. Nächsten Winter.

But it’s a pair of comfy socks that will keep my feet warm. Next winter.

(Merken: Selbstmusternde Wolle weder kaufen noch eintauschen. Ich mag sie einfach nicht wirklich…)

(Note to self: Do not buy our swap selfpatterning wool. You don’t like it…)

Und falls jemand in den letzten zwei Tagen Probleme hatte, den Blog zu lesen: Ein Motherboard auf dem Server war abgeschmiert und die Reparatur dauerte. Aber jetzt ist alles wieder gut. 🙂

In case you could not access this blog the last two days: It was not your problem, the server had had a bigger defect and some parts had to be replaced. But now everything is fine again. 🙂

Wiedervorlage

Follow-Up

Mottenloch in Socke„Ich habe die Socke normal angezogen und dann hatte sie auf einmal ein Loch“ sagte mein Bruder bereits im Herbst am Telefon.

„Am Schaft???!??“ fragte ich zurück.

Weihnachten bekam ich besagte Socke dann realiter (und gewaschen) in die Finger. Die Diagnose war rasch klar: Mottenlöcher!

„I’ve put the sock on normally and then it had a hole“ my brother had told me on the phone some day in early autumn.

„At the cuff???!??“ I’d asked.

Christmas he handed me over the (washed) sock and the diagnosis was clear immediately. Moths!

(Immerhin, er hatte sie nicht in Rekordzeit durchgelaufen. Regia sollte ja länger halten und die hatte er erst im März bekommen. Nebenbei bemerkt: Mit Stoffmalfarbe anmalen bringt auf Wolle nicht viel, davon war nicht mehr allzuviel übrig.)

Socke zur rReparatur(I mean, he had gotten the socks in March and the idea of using Regia yarn was that they should last longer. What I could see also was that using textile paint on wool had not lasted very long. So I won’t do it again.)

Statt zu stopfen erschien es mir hier einfacher und schneller die Socken bis zur Unterkante des untersten Lochs aufzuribbeln (geht bei Socken die an der Zehe angefangen waren auch extra einfach) und neu zu stricken. Einen Teil des geribbelten Garns konnte ich wiederverwenden, die kurzen und angenagten Stück landeten im Müll. Garnrest hatte ich auch noch, dazu meine Aufzeichnungen vom Stricken. Damit war es ganz einfach, das Muster neu zu stricken.

Here it looked the quicker and simpler solution to rip the sock down to the end of the hole (knitting toe up makes that super easy) end knit the end of the leg and the cuff newly. I could reuse a part of the yarn, the shorter strings and „gnawed“ parts I threw away. Luckily I had some yarn left and the pattern and my notes were not hard to find in my note book. So it was easy to re-knit the pattern.

Manchmal ist meine Gründlichkeit also auch zu was gut. 😉 Und ich hätte schwören können, daß ich ein Photo der fertigen Socke gemacht hätte, aber offensichtlich nicht. Inzwischen ist sie schon mit einem Blatt Mottenpapier auf dem Weg zu meinem Bruder. 🙂

So sometimes it is good to be systematic. 😉 I could have sworn that I also took a pic of the finished sock but evidently I didn’t. Now it’s already on its way to my brother, stuffed with some moth paper. 🙂

Aus Fehlstart wird dringend….

From preliminary start to urgency…

Im Oktober hatte ich ja schon Socken angefangen, die mein Bruder zu Weihnachen bekommen sollte. Dabei nur vergessen, daß er Weihnachten ja schon was anders kriegen würde. So wurden die Socken fast fertig gestrickt und dann erst mal weggelegt. Bis mir siedendheiß bewußt wurde, wie nahe sein Geburtstag inzwischen war!

SockenIn October I had started to knit sock my brother was supposed to recieve as a christmas gift. What I had forgotten then was, that we already had other plans for Chirstmas. So I  nearly finished the socks and put the aside until I realized that his birthday was approaching very fast!

Die Space Invader die man nicht gut sieht habe ich also mit einem Textilmalstift (Texi Mäxi von Javana für dunkle Stoffe) betupft. Alle linken Maschen. Der Effekt ist nicht toll, aber doch besser als vorher. Ich hatte noch überlegt, die Augen schwarz zu besticken, aber das hätte zu viele Knotfäden auf der Rückseite gegeben. Also bleibt es so.

Since the pattern was not very visible I got a textile marker (Texi Mäxi from Javana for dark fabrics) and painted all the purl bumps. The effect is not great, but bettern than before. I had considered to stitch all eyesockets black, but that would have created to much yarn rests on the inside. So this is what it will be.

Wie gut die Farbe hält wird sich zeigen. Heiß gebügelt habe ich die Socken, mit einem Tuch drüber. Aber gedacht ist die Farbe ja eher für Baumwolle…

I have no idea how well the color will last. I did iron it on setting hot, under a cloth, but normally the paint is good for cotton…

Mehr komische Socken

More strange socks

SockenNachdem ich hier schon mal seltsame Socken gezeigt habe, kommen jetzt die Nachfolger, diesmal in einer kleineren Größe.

Here I already did show strange socks and those are the next pair, this time in a smaller size.

Wieder aus bewährter Regia Wolle, diesmal aus der Farbserie „Havanna Color“. Der Schaft könnte ein wenig länger sein, aber auch diese passen. Daß ich nicht mal versucht habe, auf den Streifenverlauf zu achten ist klar.

Trusted Regia sock yarn again, this time „Havanna Color“. The cuff could be a bit longer, but otherwise they fit. And no, I did not even try to match the colorpattern.

Richtig spannend wird jetzt das drittge Paar, da muß ich die Größe extrapolieren… (vulgo: raten *g* )

Now comes the really thrilling part, the third pair. Here I will have to guess the size from the two pairs I have….

Zwischenstand beim Fehlstart

Preliminary result

SockenSo, meine Fehlstart-Socken sind was das Stricken betrifft fertig.

Knittingwise the socks I’ve started to early are done. Now they will be put aside until next year. And then I’ll think about what I can do to make the pattern more visible.

Jetzt gehen sie bis nächstes Jahr erst mal in eine Kiste und dann mache ich mir Gedanken, wie ich das Muster sichtbarer bekomme.

Ich habe ja noch einige Monate Zeit, bis ich sie dann als Geburtstagsgeschenk brauche.

It will be some months until I’ll need them as birthday gift.